Bahntrassenradeln – Details

Europa > Belgien > Normalspurbahnen SNCB > BE 085
 
BE 085 Dottignies – Avelgem – südl. Oudenaarde
Streckenlänge (einfach): ca. 25,8 km (davon ca. 20,2 km auf der ehem. Bahntrasse); weitere 1,4 km geplant
Oberfläche:

asph. (bis auf die Ortsdurchfahrt Avelgem bis zur Regionsgrenze Wallonie / Flandern; hier soll der Weg noch ausgebaut werden)

Eisenbahnstrecke: Linie 85 / Roubaix-Wattrelos – Leupegem; 38 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 7. April 1899 (Roubaix Wattrelos – Herseaux), 1. Dezember 1881 (Herseaux – Avelgem), 2. Oktober 1890 (Avelgem – Leupegem)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1950 (Roubaix Wattrelos – Herseaux), 1960 (Herseaux – Avelgem), 1975 (Avelgem – Ruien), 2000 (Ruien - Leupegem)
Eröffnung des Radwegs:
Planungen:

Bei Avelgem ist ein Ausbau und rund 1 km langer Lückenschluss bis zur Provinzgrenze geplant; am Ostende soll der Weg um 1,4 km verlängert werden.

Route: Dottignies – Spiere – Moen – Avelgem – Ruien – Berchem – Melden – südl. Oudenaarde
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Spoorlijn 85 (nl)
09.07.2021

Für diesen Weg ist leider keine Wegebeschreibung verfügbar.


An der französisch-belgischen Grenze geht die Straße im Verlauf der Bahntrasse …

… in eine kurze Wohnstraße und dann in den Chemin de l'Ancien Tram über, …

… der den Chemin du Fruchuwé kreuzt und gemäht wird.

Ein Haus an der Rue de la Roussellerie …

… kann wenig links versetzt umfahren werden, …

… dann schwenkt der Weg …

… auf die aktive Bahnstrecke L75a kurz vor dem Bahnhof Herseaux ein.

Auf der anderen Seite der Gleise beginnt an der Rue de l'Armistice …

… ein unscheinbarer Pfad hinter den Häusern an der Rue Henri Losfeld, …

… der ab der Rue des Liserons …

… wieder schmaler wird …

… und vor der Bahntrassennationalstraße N511 an einem Damm endet.

Bei Dottignies schwenkt die Straße von der Trasse weg, …

… die parallel zur Avenue de la Délivrance hinter einem unzugänglichen Stück …

… als Weg erhalten ist.

Hinter dem ehemaligen Bahnhof Dottignies-Saint Léger …

… (Blick zurück) …

… geht es über die Rue du Pont Bleu …

… auf einem Schotterweg weiter, …

… der an der Rue des Baillage vor dem Industriegebiet Barrière de Fer bereits wieder endet.

Der ausgebaute Bahntrassenweg "Trimaarzate" beginnt an der N50 (Ijzeren Bareel).

Blick zurück auf das Industriegebiet.

Nach einem Stück parallel zur Trasse ist der Weg ab der Jacquetbosstraat …

… wassergebunden und …

… überquert die Grote Spierebeek.

An einzeln stehenden Häusern werden die Pijpestraat …

… und am Knotenpunkt 76 die Helstraat gekreuzt.

Baumbestandener Abschnitt hinter der Kreuzung Kaveiestraat.

Vor dem ehem. Bahnhof Sint-Denijs-Helkijn verschwenkt der Weg etwas …

… und passiert nachgebaute Bahnsteige.

Informationstafel zur Bahnstrecke.

An der Helkijnstraat befindet sich noch ein Grenzstein der NMBS.

In den Feldern …

… befindet sich ein Rastplatz.

Kreuzung Bouveriestraat in der Nähe eines Bauernhofes.

Neugierige Blicke.

Hinter der Kreuzung Bouveriestraat …

… kommt ein kleines Industriegebiet in Sicht, …

… auf dessen Höhe der Bahntrassenweg endet.

Der Kanaal Bossuit-Kortrijk muss links versetzt an der nächsten Brücke in Moen überquert werden.

Der nächste Trassenabschnitt beginnt am ehem. Bf Moen …

… an der Bossuitstraat (Blick zurück).

Der in Weiden und Felder eingebettete Weg …

… führt später durch einen flachen Einschnitt.

Kreuzung Okkerdries bzw. Heestertstraat am Knotenpunkt 68.

Der Weg verschwenkt später etwas …

… und kreuzt dann die Raaptorfstraat.

Unmittelbar hinter der Kouterlosstraat …

… trifft die Trimaarzate auf die Linie 83.

Hier befindet sich ein weiterer Rastplatz.

Blick zurück: links die Linie 85, rechts die Linie 83 (Guldenspoorpad).

Hinter der Kreuzung Pontstraat …

… geht es durch einen grünen Korridor …

.. zum ehemaligen Bahnhof Avelgem, …

.. an dem heute Busse Station machen (Blick zurück).

Nach Kreuzung des Doorniksesteenwegs …

… wird es gleich wieder ruhig, …

.. dann geht es über die Rijtgracht.

In einer Linkskurve …

… geht es auf einer neuen Brücke über die Schelde.

Aussicht von der Brücke in nördlicher …

… und südlicher Richtung.

Blick zurück in Richtung Avelgem.

Jenseits der Brücke ist die Strecke noch nicht ausgebaut
und auch der Abzweig der Linie 83 ist kaum wahrnehmbar.

Rietgedecktes Haus an der Schelde.

Im Bereich des nicht ausgebauten Abschnitts gibt es eine Brücke über eine Straße,
die folgende Brücke über die Rhosnes fehlt.

Die Trasse selbst ist mehr oder weniger zugewachsen.

Ab dem Café Ter Kriere ist die Trasse wieder befahrbar, …

… aber erst ab der Kattestraat an der Grenze zwischen Flandern und der Wallonie ausgebaut.

Ab der Marvijlestraat (Knotenpunkt 8) kommt die ausgeschilderte Route entlang der Schelde hinzu.

Kurz darauf verschwenkt der Weg neben einen Einschnitt, …

… der von der Veerstraat überquert wird.

Vor einem Sportplatz wird die Trasse links versetzt gekreuzt …

und ab Ruien geht es im Trassenverlauf weiter.

Vorrang für den Fietssnelweg F45 an der Kapellestraat.

Der hiesige Bahnhof ist nicht erhalten.

Blick über einen abzweigenden Weg in ein künftiges Gewerbegebiet auf die Sint-Corneliuskerk.

Auch an der Hazestraat hat der Bahntrassenweg Vorrang.

Vorbei an der Siedlung Pelikaanwijk.

Im Bereich des Grote Herrewegs befanden sich zwei Zufahrten zum E-werk Ruien, …

… von denen Abschnitte parallel zum Weg noch erhalten sind.

Knotenpunkt 97 an der Molenstraat.

In Berchem verläuft parallel die Anliegerstraße Weyns.

Am ehemaligen Bahnhof befinden sich Cafés …

… und auf der anderen Seite der Stationsstraat Fitnessgeräte.

Kreuzung Brugzavel.

An der Pontstraat (Knotenpunkt 5) …

… endet Berchem …

… und es geht schnurgerade durch Felder …

… mit wenigen kleinen Querstraßen und -wegen.

Bei Melden …

… mit einer Siedlung unterhalb des Rotelenbergs rechts des Wegs.

Ehem. Bahnhof Melden.

Hinter einem auf dieser Strecke seltenen beidseitig bewachsenen Abschnitten …

… kreuzt noch ein Feldweg, …

… dann kommt Oudenaarde in Sicht.

Das letzte Stück ist noch nicht ausgebaut; der Bahntrassenweg endet an der Kreuzung Onderbos.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Startseite    Sitemap    Datenschutz    Impressum

(c) Achim Bartoschek 2000-2021
Letzte Überarbeitung: 8. August 2021

www.achim-bartoschek.de/details/be085.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/be085.htm