Bahntrassenradeln – Details

Europa > Belgien > Normalspurbahnen SNCB > BE 138
 
BE 138 Châtelet – Gerpinnes
Streckenlänge (einfach): ca. 7,9 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: Linie 138: Châtelineau-Châtelet – Morialmé; 19 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 15. Juni 1855
Stilllegung der Bahnstrecke: 1960 (Gerpinnes – Oret), 1972 (Oret – Morialmé), 1983 (Acoz – Gerpinnes), 1991 (Bouffioulx – Acoz)
Eröffnung des Radwegs:
  • 16. Oktober 2019 (Gerpinnes); 2021 (Bouffioulx – Châtelet)
Radwegebau:

In Gerpinnes wurde der Weg 2018 asphaltiert und 2021 wurde er über Bouffioulx an den Bahnhof Châtelet angebunden.

Route: Châtelet – Acoz – Gerpinnes
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Spoorlijn 138 (nl)
Externe Links (Radweg): Datenblatt ravel.wallonie.be (fr)
24.04.2022

Für diesen Weg ist leider keine Wegebeschreibung verfügbar.


Vom Bahnhof Châtelet bzw. dem südlichen Ende des Bahntrassenwegs auf der Linie 119 …

… fährt man auf dem Uferweg entlang der Sambre …

… bis zur alten Bahnbrücke der Linie 138.

Oben geht es mit Blick auf das Restgleis am Bahnhof …

… in einem U-Turn zurück …

… auf die Brücke.

Der Weg ist jetzt bis Gerpinnes durchgängig asphaltiert.

Kreuzung der Rue de Couillet mit neuer Mittelinsel.

Am Wegesrand stapeln sich die alten Schwellen.

Wenig später kreuzt die Rue de Loverval.

Am Stadtrand gibt es ein erstes Stück Grün, …

… dann geht es unter der N 576 hindurch.

Vor Bouffioulx zweigte nach rechts ein Industriegleis ab.

Hinter einem Industriegelände …

… grenzen die Häuser an der Rue Émile Vandervelde direkt an den Radweg.

Straßenquerung am Place Albert 1er.

Die Strecke folgt jetzt der Hanzinne.

Die Trasse kürzt etwas ab; nach links verläuft ein Fußweg am Flüsschen.

Blick auf höher gelegene Häuser oberhalb des Tals.

Hinter der Kreuzung Rue Mont Chevreuil …

… geht es an einem Fischteich vorbei.

Wenige Meter weiter zweigte nach links ein Gleis ab.

Fußgängerbrücke kurz vor …

… der Kreuzung mit der Avenue Paul Pastur (N975).

Links des ehem. Bahnübergangs steht dieser Schornstein.

Der frisch asphaltierte Weg …

… passiert die Rue de Sebastopol …

… und auf dem parallel zur N975 verlaufenden Abschnitt …

… den Abzweig zu einem ehemaligen Steinbruch.

Links stehen alte Rohe und …

… rechts gab es im Bereich der neueren Hallen früher zahlreiche Verladegleise.

Der Zaun hat regelmäßige Lücken für Wanderwege …

… und trennt den RAVeL-Weg von der Hanzinne.

In einer Linkskurve …

… gibt es einen Verbindungsweg zur Straße.

Signaltafel vor einer Privatstraßenkreuzung.

Kilometer 5 ab Châtelet.

Hinter einer Betriebszufahrt …

… geht es an einer Bank …

… und etwas von der Straße abgesetzt …

… an demontierten Bahnrelikten …

… und einem liegengebliebenen Parallelgleis vorbei.

Neben- und …

… Empfangsgebäude des ehemaligen Bahnhofs Acoz.

Blick zurück.

Kleiner Parkplatz …

… an der Rue de la Figotterie.

Der Weg ist kaum merklich von zwei Straßen flankiert …

… und verläuft abschnittsweise direkt an der Hanzinne.

Zufahrt …

… zum Schloss Acoz.

An der Rue de la Tour Octavienne zweigte nach rechts die Linie 137 ab.

Als RAVeL-Weg ausgebaut ist aber nur die Linie 138.

Hier befand sich der ehem. Haltepunkt Acoz Centre.

Blick zurück auf den Knotenpunkt 4.

Brücke über die Hanzinne.

An einem Hof …

… gibt es einen Picknickplatz und Hofcafé.

Etwas südlich der zweiten Brücke über die …

… fehlt die Bahnbrücke der Linie 137.

Tafel und Bänke hinter der Brücke.

Nördlich von Gerpinnes …

… geht es ein drittes Mal über die Hanzinne.

Die Betonwände bilden das Fundament für einen neuen Parkplatz.

Die Ausbaustrecke …

… endet an der Rue Lucien François.

Blick zurück nach Norden.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Startseite    Sitemap    Datenschutz    Impressum

(c) Achim Bartoschek 2000-2022
Letzte Überarbeitung: 17. Juli 2022

www.achim-bartoschek.de/details/be138.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/be138.htm