Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Baden-Württemberg > westlich des Neckars > BW 1.01
 
BW 1.01 Schönau – Neckarsteinach
Nach der Verlängerung der attraktiven Innerortsverbindung auf der alten Bahntrasse von Schönau in Richtung Neckar gibt es endlich eine echte Alternative zur viel befahrenen Landesstraße.
Streckenlänge (einfach): ca. 4,8 km (davon ca. 3,3 km auf der ehem. Bahntrasse)
mit Anbindung Neckarsteinach
Höhenprofil: l. St. von Neckarsteinach (120 m ü. NN) nach Schönau (170 m)
Oberfläche:

asph. (Breite 2,5 m)

Status / Beschilderung: Bahntrassenweg wohl nicht ganz ernst gemeint als reiner Radweg; lokale Wegweisung
Eisenbahnstrecke: 4112 / Neckarsteinach – Schönau; 5 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 21. Oktober 1928 (feierliche Eröffnung: 20. Oktober)
Stilllegung der Bahnstrecke: 28. September 1969 (Pv), 31. Oktober 1981 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
  • 8. Oktober 2003: Schönau
  • 5. Juli 2008: Neckarsteinach
Messtischblatt: 6519*
Route: Schönau – Neckarsteinach
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Neckarsteinach–Schönau
15.07.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 49.40729, 8.83737
[N49° 24' 26.24" E8° 50' 14.53"]
49.43103, 8.81210
[N49° 25' 51.71" E8° 48' 43.56"]
4,8 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 49.41028, 8.82850
[N49° 24' 37.01" E8° 49' 42.60"]
49.42748, 8.80815
[N49° 25' 38.93" E8° 48' 29.34"]
2,4 km
2 (1)

0,9 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg BW 1.01
25.07.2007: "477 000 Euro für Rad- und Gehwege" (Darmstädter Echo)
04.12.2007: "Radweg wird vom Laub geräumt" (Rhein-Neckar-Zeitung)
04.07.2008: "Jetzt darf durch den Wald geradelt werden" (Rhein-Neckar-Zeitung, Heidelberg / Kreis)
07.07.2008: "Der neue Radweg ist nicht nur für Radler da" (Rhein-Neckar-Zeitung, Heidelberg / Kreis)

Befahrung: Mai 2012

Fahrtrichtung Süd

SCHÖNAU (Rhein-Neckar-Kreis, Baden-Württemberg)
0,0 Bahnhofstraße (rechter Zweirichtungs-R/F) in SCHÖNAU: am ehem. Bahnhof von 1928 südlich des Festplatzes vorbei
0,4 am Beginn der Straße In den Kreuzwiesen rechts; dem asph. Weg mit einer Linkskurve und wenig links versetzt (Pfostensperre) auf die ehem. Bahntrasse folgen (l. Gef.); an mehreren Einmündungen vorbei
1,4 nach Unterquerung einer Straße geradeaus folgen, später an einer Kläranlage vorbei (s. l. Gef.)
NECKARSTEINACH (Kreis Bergstraße, Hessen)
3,9 am Ende des Bahntrassenwegs (Pfostensperre; Tischgruppe und Infotafel zur Bahnstrecke) schräg links, parallel zur Eisenbahn die Steinach überqueren und an der Straße schräg rechts: Schönauer Straße / L 535
4,4 schräg rechts: Kirchenstraße; die Steinach überqueren (l. St.), dann schräg links (k. Gef. und Linkskurve): Mühlgasse und hinter der Brücke rechts; die B 37 unterqueren
4,9 rechts: Neckarstraße; dieser schräg links folgen
5,0 an einem kleinen Platz Anschluss an den Neckartal-Radweg
  5,0 links: Ebersbach 21; rechts: Heidelberg 13


Fahrtrichtung Nord

NECKARSTEINACH (Kreis Bergstraße, Hessen)
0,0 Abzweig vom Neckartal-Radweg in NECKARSTEINACH (kleiner Platz): Neckarstraße; dieser schräg rechts folgen
0,1 nach Überquerung der Steinach links und die B 37 unterqueren, dann links über die Brücke: Mühlgasse und hinter der Rechtskurve und k. St. schräg rechts: Kirchenstraße (l. Gef.); erneut die Steinach überqueren
0,6 schräg links und die Eisenbahn unterqueren: L 535 (l. St.)
1,0 schräg links über die Steinach (Z. 260), dann schräg rechts durch die Pfostensperre: asph. Bahntrassen-R (1,1; Tischgruppe und Infotafel zur Bahnstrecke); später an der Kläranlage vorbei
SCHÖNAU (Rhein-Neckar-Kreis, Baden-Württemberg)
3,6 in LINDENBACH geradeaus, eine Straße unterqueren und dem Weg an mehreren Einmündungen geradeaus folgen (l. St.)
4,6 hinter der Pfostensperre links versetzt, dann rechts zur Straße folgen und dort links: In den Kreuzwiesen, dann Bahnhofstraße (durchgängig linker Zweirichtungs-R/F) zum ehem. Bahnhof SCHÖNAU von 1928, dahinter Festplatz; das ehem. Bahnhofsgelände ist teilw. überbaut (5,0)



Beginn des Bahntrassenradwegs am Abzweig von der Bahnstrecke Heidelberg – Mosbach ...

... am Ortsrand von Neckarsteinach.

Stützmauer nach wenigen Metern.

Einige Abschnitte sind mit Geländern gesichert.

Straßenbrücke am Südrand von Schönau.

Anschließend geht es am Rand eines Gewerbegebiets entlang, ...

... bis der Radweg von der Trasse verschwenkt ...

... und dann straßenbegleitend zum früheren Endbahnhof führt.

 


Bahntrassenradeln BW 1.01
n. Bad Friedrichshall-Jagstfeld
0,0 Neckarsteinach
v. Neckargemünd
Neckarsteinach Nord
3,7 Schönau Süd
6,0 Schönau (b. Heidelberg)
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/bw1_01.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/bw1_01.htm