Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Baden-Württemberg > westlich des Neckars > BW 1.02a
 
BW 1.02a Bahnstadt Heidelberg
Auf dem Gelände und der Zufahrt des aufgegebenen Heidelberger Rangierbahnhofs entsteht zurzeit ein neues Stadtquartier, das durch eine Fuß- und Radpromenade auf gesamter Länge erschlossen wird. Deren Freigabe erfolgt mit dem Baufortschritt der angrenzenden Bebauung.
Streckenlänge (einfach): ca. 2,2 km (davon ca. 1,4 km auf der ehem. Bahntrasse); weitere 0,8 km geplant
Höhenprofil: eben (120 m ü. NN)
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg bzw. getrennter Fuß- und Radweg; noch nicht in die Wegweisung integriert
Eröffnung des Radwegs:
Planungen:

Im Rahmen der Heidelberger "Bahnstadt" entsteht ein Radweg auf einer alten Bahntrasse. Eine neue Brücke über die Speyerer Straße wurde Anfang August eingesetzt, der Weg wird abschnittsweise freigegeben. [Juni 2014]

Messtischblätter: 6518, 6618
Route: Heidelberg, südwestlich des Hauptbahnhofs zwischen Eppelheimer Straße und Rohrbacher Straße; Ast zur Felix-Wankel-Straße
Nächster Bahnhof: Heidelberg-Weststadt/Südstadt (S-Bahn)
23.06.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 49.39847, 8.68923
[N49° 23' 54.49" E8° 41' 21.23"]
49.40132, 8.66525
[N49° 24' 4.75" E8° 39' 54.90"]
2,2 km
2 49.39527, 8.67829
[N49° 23' 42.97" E8° 40' 41.84"]
49.39023, 8.68189
[N49° 23' 24.83" E8° 40' 54.80"]
0,7 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 49.39469, 8.68133
[N49° 23' 40.88" E8° 40' 52.79"]
49.40132, 8.66525
[N49° 24' 4.75" E8° 39' 54.90"]
1,4 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg BW 1.02a
24.05.2013: "Die Bahnstadt zeigt ihr neues Gesicht" (Rhein-Neckar-Zeitung, Heidelberg)

Befahrung: Juni 2014

Fahrtrichtung West

HEIDELBERG (kreisfreie Stadt)
0,0 vom S-Bahnhof HD-Weststadt/Südstadt oben an der Rohrbacher Straße / B 3 rechts: rechter Zweirichtungs-R
  0,0 links: Schwetzingen 10; Hauptbahnhof 1,3
  0,0 geradeaus: Weinheim 18; Altstadt 2,9; Odenwald-Madonnen-Weg
0,1 rechts: R, später R/F unmittelbar neben der alten Bahnstrecke, die als Trockenbiotop hergerichtet wurde; die Römerstraße und die Bahnstrecke nach Mannheim überqueren
  0,1 geradeaus: Wiesloch 15; Rohrbach 2,2; Odenwald-Madonnen-Weg
0,8 hinter der Brücke Carl-Bosch-Straße wenig rechts versetzt auf die ehem. Trasse
  0,8 vor der Brücke schräg links: Walldorf 15; Kirchheim 2,0
1,0 an einer Streckenverzweigung geradeaus folgen und die Rudolf-Diesel-Straße überqueren
  1,0 links zurück: asph. Weg parallel zum südlichen Streckenast, der als Schotterweg begehbar ist
1,5 hinter der Brücke Speyerer Straße Beginn der Promenade (F und R) am Rand der Heidelberger Bahnstadt; an zwei Spielplätzen vorbei
  1,6 links zurück und rechts zurück: Schwetzingen 8,5; Pfaffengrund 2,9; Kurpfalz-Route; Paneuropa-Radweg
2,2 derzeitiges Ausbauende an der Pfaffengrunder Terrasse



Per Bahn ist der Heidelberger Bahntrassenweg am besten
von der S-Bahn-Station HD-Weststadt/Südstadt aus zu erreichen, ...

... in deren Nähe dieser Weg von der Rohrbacher Straße abzweigt.

Es verläuft anfangs parallel, dann auf der Trasse.

Blick zurück nach Osten.

Nacheinander werden die Römerstraße (Blick zurück) ...

... und die Bahnstrecke nach Mannheim überquert (auf dem ehem. zweiten Gleis links des Zauns).

Der Großteil des Bahnkörpers soll sich zu einem linearen Biotop entwickeln.

Ab der Brücke Carl-Bosch-Straße verläuft der Weg auf der Trasse.

Blick zurück.

Signal in einer angrenzenden Kleingartenanlage.

Auf dem Ast nach Süden wurde ein vorhandener Weg ...

... parallel zum Bahndamm genutzt.

Die Brücke über die aktive Bahnstrecke ...

... wurde nur als Schotterweg hergerichtet.

Auch der Rest des Damms zurück zur Ost-West-Route kann begangen
und eingeschränkt befahren werden.

Weiter in Richtung Bahnstadt ...

... blieben einige der typischen Masten stehen.

Die Speyerer Straße wird auf einer neuen Brücke überquert.

Unmittelbar hinter der Brücke geht es an einem alten Bahngebäude vorbei.

Seitenansicht der Brücke.

Entlang der neuen Wohnbebauung entsteht eine Promenade mit Radweg, ...

... einem Feuerwehr-Spielplatz, ...

... einem grünen Band ...

... und einem ICE-Spielplatz.

An der Pfaffengrunder Terrasse war im Juni 2014 Schluss.

Vom derzeitigen Ende der Bahnpromenade ist dieser tiefer gelegene Parallelweg nur über
eine Treppe zu erreichen; die nächste befindet sich an der Speyerer Straße.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/bw1_02a.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/bw1_02a.htm