Bahntrassenradeln – Details

Europa > Spanien > Madrid > ES 06.03
 
ES 06.03 Vía Verde del Tajuña: Arganda del Rey – Ambite
Streckenlänge (einfach): ca. 69,5 km (davon ca. 47 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: Ferrocarril del Tajuña / Madrid –Caminreal; 142 km (1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1901-1910
Stilllegung der Bahnstrecke: 1953; 1998 (zwischen Arganda del Rey und Morata de Tajuña)
Eröffnung des Radwegs:
  • 1999 (Morata de Tajuña – Ambite) und Mai 2007 (Arganda del Rey – Morata de Tajuña)
Planungen:

Verlängerung nordöstlich nach Yebra (21 km, VV. del Tajuña II, bisher eher Wanderweg)

Route: Arganda del Rey – Morata de Tajuña – Perales de Tajuña – Tielmes – Carabaña – Orusco de Tajuña – Ambite
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ferrocarril del Tajuña (es)
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (I) (es)
Steckbrief viasverdes.com (II) (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015

Für diesen Weg ist leider keine Wegebeschreibung verfügbar.


Kreisverkehr in der Nähe des Beginns des Radwegs in Arganda del Rey, ...

... der am Krankenhaus links wegbiegt und eine Straße unterquert.

Kleiner Querweg.

Später verläuft der Weg mit Geländern gesichert am Hang.

Unterquerung der Autobahn A-3.

Weiter über Dämme ...

... und durch Einschnitte.

Der Rest eines Schienenstrangs am Rastplatz ...

... vor dem Zementwerk, wo ein kurzes Trassenstück umfahren wird.

Wieder auf der Trasse ...

... geht es leicht bergab ...

... an einem alten Bahnhof ...

... und Signal vorbei (Blick zurück).

Weiter bergab ...

... folgen mehrere Einschnitte ...

... bis zum Ende des ersten Abschnitts der Vía verde in Morata.

Hinter dem Ort ...

... befindet sich dieser Einschnitt; z. T. fehlen kleinere Brücken.

Ortsanfang Perales de Tajuña: Hinter dem Ort gibt es eine Umfahrung.

Abzweig zur Vía Verde del Tren los 40 días bei Carabaña (abseits der Trasse).

Aus einiger Entfernung sieht man ein Tunnelportal leuchten.

Brücke vor Ambite.

Durch ein kleines Wäldchen ...

... gelangt man schließlich zum ehemaligen Bahnhof von Ambite.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/es06_03.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/es06_03.htm