Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Hessen > zw. Lahn und Fulda > HE 2.05
 
HE 2.05 Rabenau – Geilshausen
Mit dem Ausbau des Lumda-Wieseck-Radweges wurde auch der kurze Bahntrassenweg zwischen Rabenau und Geilshausen asphaltiert. Annehmbare Streckenführung, Verbesserungspotential bei Wegweisung und deplatzierte Drängelgittern.
Streckenlänge (einfach): ca. 29 km (davon ca. 2,6 km auf der ehem. Bahntrasse)
Gesamtstrecke Lollar – Grünberg: ca. 29 km
Höhenprofil: s. l. St. von Rabenau (240 m ü. NN) nach Geilshausen (260 m); auf der Gesamtstrecke von Lollar (165 m) bis Grünberg (270 m) teilw. deutlich hügeliger, da der Weg nicht immer am Talboden bleibt
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: überw. Wirtschaftswege (freigeg. Z. 250); zw. Lollar und Geilshausen Wegweisung als Lumda-Wieseck-Radweg, sonst regionale Wegweisung, bei der an einigen Stellen zusätzliche Pfeilwegweiser angebracht wären
Eisenbahnstrecke: 3705 (Lumdatalbahn) / Lollar – Grünberg; 27 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. August 1896 (Londorf – Grünberg)
Stilllegung der Bahnstrecke: 25. Mai 1963 (Londorf – Grünberg)
Eröffnung des Radwegs:
  • Ausbau: 2005/2006
Messtischblatt: 5319
Route: (nicht auf Bahntrasse: Lollar – Daubringen – Treis – Allendorf – Londorf –) Rabenau-Kesselbach – Odenhausen – Geilshausen (– Lumda – Beltershain – Grünberg)
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Lumdatalbahn
www.lumdatalbahn.de (Für den Abschnitt Lollar – Londorf gibt es Reaktivierungsbemühungen.)
27.06.2013

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 50.59647, 8.96012
[N50° 35' 47.29" E8° 57' 36.43"]
50.63805, 8.69571
[N50° 38' 16.98" E8° 41' 44.56"]
29,0 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 50.61325, 8.95456
[N50° 36' 47.70" E8° 57' 16.42"]
50.62020, 8.94557
[N50° 37' 12.72" E8° 56' 44.05"]
1,0 km
2 (1) 50.65440, 8.89319
[N50° 39' 15.84" E8° 53' 35.48"]
50.65829, 8.89100
[N50° 39' 29.84" E8° 53' 27.60"]
0,5 km
3 (1) 50.66048, 8.88955
[N50° 39' 37.73" E8° 53' 22.38"]
50.66641, 8.87772
[N50° 39' 59.08" E8° 52' 39.79"]
1,1 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg HE 2.05
29.06.2006: "Kostenargumente für Radweg am Bahndamm" (Gießener Anzeiger, Kreis Gießen)
07.11.2006: "Radweg soll bis zum Frühjahr 2007 fertig sein" (Gießener Anzeiger, Kreis Gießen)
15.07.2008: "Beschilderung für Radweg an Lumda und Wieseck vorgestellt" (Gießener Anzeiger, Kreis Gießen)
23.01.2009: "Dorfbistro in Odenhausen in ausrangiertem Bahnwaggon?" (Gießener Anzeiger)

Befahrung: Mai 2008

Fahrtrichtung West

GRÜNBERG (Landkreis Gießen)
0,0 Vom Bf GRÜNBERG rechts: Bahnhofstraße
0,2 rechts: Londorfer Straße / L 3127, die Eisenbahn queren und rechts: Stangenröder Weg, später Gef.
  0,2 die Bahn rechts versetzt queren: R 7 West (Richtung Gießen)
0,7 an der Eisenbahnunterführung links (freigeg. Z. 250, l. Gef.): asph.; schräg links folgen, l. St.; bei 1,2 geradeaus folgen
  0,7 rechts: R 7 Ost (Richtung Fulda) und zum R 6
1,3 links: parallel zur ehem. Bahntrasse, dann dem asph. Weg schräg rechts durch einen Einschnitt folgen (langgez. l. St.)
2,2 am Waldrand links: teilw. l. Gef., später stärker
  2,2 geradeaus: Stangenrod
2,8 die L 3125 queren (ein Drängelgitter, „Radfahrer absteigen“; freigeg. Z. 250); ab dem nächsten Drängelgitter („Radfahrer absteigen“) l. hügelig parallel zum Bahndamm; später schräg links, dem asph. Weg links folgen und einen Bach überqueren
4,5 rechts, am Ende links (l. St.) und vor BELTERSHAIN rechts (l. Gef.; Linkskurve)
5,1 an der zweiten Zufahrt in den Ort rechts (l. Gef.) und auf freiem Feld links; der Weg verläuft später rechts versetzt
6,4 in LUMDA die K 41 queren: Am Bahndamm, am ehem. Bahnhof vorbei und am Ortsrand geradeaus (l. Gef.)
6,8 schräg links die BAB 5 unterqueren und schräg rechts dem asph. Weg parallel zum Bahndamm folgen (langgez. l. Gef.; ab der Kläranlage freigeg. Z. 250)
8,3 an der Kreuzung rechts, den Bach überqueren und links (l. Gef.)
RABENAU (Landkreis Gießen)
  später fl. Kuppe und an einer asph. Einmündung und auf der Höhe des ehem. Bahnhof GEILSHAUSEN an einem Steg vorbei
  8,3 geradeaus: Die Bahntrasse ist nach wenigen 100 m begehbar, aber nicht als Radweg ausgebaut.
10,2 auf Höhe der Kirche links, dann rechts
  10,2 links zurück: Lumda-Wieseck-Radweg
10,7 hinter dem Ort eine Straße queren (auf Damm): freigeg. Z. 250; verschwenkt dann links versetzt in einen Einschnitt der Bahntrasse; später Drängelgitter („Radfahrer absteigen“), dann wieder rechts versetzt neben der Trasse; in ODENHAUSEN Brunnenstraße
11,8 hinter dem ehem. Bahnhof / Spielplatz die L 3126 queren: asph. Bahntrassenweg (freigeg. Z. 250; Tischgruppe); min. Gef.; ein Querweg (Drängelgitter); zwei Einschnitte und ein flacher Damm; der Weg biegt in RABENAU-KESSELBACH schräg links von der Trasse weg: Am Schwimmbad (min. St.)
13,1 am Ende rechts: Londorfer Straße / L 3127, nach wenigen Metern links (freigeg. Z. 250, l. St.) und rechts: l. hügelig / l. Gef.; geradeaus folgen
14,2 rechts: Gef., dann links (Gef.) und rechts folgen (l. Gef. / Gef.) und bei 14,7 nochmals links
15,0 die L 3089 links versetzt queren (VORSICHT!) und rechts: freigeg. Z. 250; l. St. , dann Gef. und Rechtskurve
15,5 am Ende links: später langgez. Gef. und enger
  15,5 rechts: Londorf 0,3
ALLENDORF / LUMDA (Landkreis Gießen)
16,5 dem Weg mit zwei 90°-Kurven rechts versetzt folgen (l. St.) und nochmals schräg rechts: Gef.; die stillgelegte Bahnstrecke queren
17,0 links: Talweg mit Rechtskurve; bei 17,3 am ehem. BÜ rechts nach ALLENDORF: Allertshäuser Straße / K 168 (l. Gef.)
17,8 im Ort die K 33 rechts versetzt queren: freigeg. Z. 250; kurz parallel zum Bach, dann links versetzt parallel zur Bahn (Pfostensperren); dem Weg weiter parallel zur Bahn folgen (teilw. freigeg. Z. 250 und l. Gef.)
STAUFENBERG (Landkreis Gießen)
20,0 am BÜ geradeaus nach TREIS und weiter geradeaus am ehem. Bahnhof vorbei: Bahnhofstraße (l. Gef.)
20,6 am Ende rechts und vor der Brücke links zurück: Großen-Busecker-Straße
20,8 rechts: Poststraße, dann geradeaus die ehem. Bahnstrecke queren (l. St.); dem asph. Weg schräg links und schräg rechts folgen (St.; freigeg. Z. 250)
21,6 auf der Höhe rechts: freigeg. Z. 250; langgez. Gef.; an der Einmündung An der Pfingstweide geradeaus folgen
23,0 die ehem. Bahnstrecke queren (nicht freigeg. Z. 250) und links: wg.; später geradeaus: Didierstraße; dieser geradeaus folgen
24,2 am Ende schräg links: Daubringer Straße / L 3146; in DAUBRINGEN Gießener Straße (fl. Kuppe)
25,1 rechts: Großgasse / L 3356 (Gef.)
25,3 hinter der Brücke links: An der Bleiche; später freigeg. Z. 250
  25,3 geradeaus: Staufenberg 1,0
LOLLAR (Landkreis Gießen)
26,2 die B 3 unterqueren und links versetzt über die Lumda (Holzsteg); im Wald fl. Kuppe und schräg links folgen
27,1 schräg links nach LOLLAR: Holzmühlenweg; diesem geradeaus folgen
28,0 die L 3475 queren und bei 28,3 schräg links
29,0 am Ende rechts und die Bahn unterqueren
  29,1 hinter der Unterführung Anschluss an den Lahnradweg



Zwischen Lumda und Geilshausen ist der Bahndamm nur noch teilweise erhalten.

Am ehem. Bahnhof Geilshausen.

Vor Odenhausen wurde der Weg auf der alten Bahntrasse im Juni 2006 ausgebaut.

Der ehem. Bahnhof Odenhausen (das alte Bahngelände ist überbaut):

Hier beginnt nächste Bahntrassenabschnitt.

Vor Rabenau.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/he2_05.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/he2_05.htm