Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern > MV07
 
MV07 Tessiner Schmalspurbahn ("Rübenbahn")
Am greifbarsten wird die alte Rübenbahntrasse in der Recknitzniederung bei Tessin mit alter Bahnbrücke. Im Umland muss man schon genauer wissen, wo man suchen muss, da immer wieder Abschnitte verschwunden sind.
Streckenlänge (einfach): ca. 17,7 km (davon ca. 4,9 km auf der ehem. Bahntrasse)
Der befahrbare knappe 1 km auf dem Ast der Rübenbahntrasse nach Zarnewanz kann kaum in die Radroute Tessin – Zarnewanz eingebaut werden.
Oberfläche:

Bahntrassenabschnitte meist wg. / unbefestigt, Verbindungsstücke: asph. Straßen oder Feldwege mit betonierten Fahrspuren

Status / Beschilderung: Bahntrasse kombinierte Fuß-/Radwege bzw. Wirtschaftswege; die Installation einer Wegweisung ist geplant
Eisenbahnstrecke: Tessiner Schmalspurbahn / Tessin – Stierow; 16 km (750 mm) mit sechs Stichstrecken; Gesamtlänge des Netzes: ca. 65 km
Eröffnung der Bahnstrecke: 1894/95 (nur Güterverkehr)
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblätter: 1940, 1941, 2040, 2041*
Route: 1. bei Neu-Gramstorf (Stichstrecke nach Zarnewanz)
2. Tessin – Vilz – Sophienhof – Thelkow
3. bei Reddershof – Selpin – bei Wesselstorf
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Werkbahn Tessin
27.06.2013

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 54.05800, 12.49211
[N54° 3' 28.80" E12° 29' 31.60"]
54.03121, 12.47127
[N54° 1' 52.36" E12° 28' 16.57"]
4,4 km
2 54.03176, 12.46272
[N54° 1' 54.34" E12° 27' 45.79"]
54.03628, 12.55577
[N54° 2' 10.61" E12° 33' 20.77"]
7,2 km
3 54.02347, 12.48277
[N54° 1' 24.49" E12° 28' 57.97"]
53.98994, 12.49291
[N53° 59' 23.78" E12° 29' 34.48"]
4,4 km
4 54.03389, 12.47538
[N54° 2' 2.00" E12° 28' 31.37"]
54.04411, 12.49173
[N54° 2' 38.80" E12° 29' 30.23"]
1,7 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (4) 54.03391, 12.47537
[N54° 2' 2.08" E12° 28' 31.33"]
54.03813, 12.47805
[N54° 2' 17.27" E12° 28' 40.98"]
0,5 km
2 (4) 54.03944, 12.47954
[N54° 2' 21.98" E12° 28' 46.34"]
54.04208, 12.48614
[N54° 2' 31.49" E12° 29' 10.10"]
0,5 km
3 (4) 54.04231, 12.48810
[N54° 2' 32.32" E12° 29' 17.16"]
54.04412, 12.49174
[N54° 2' 38.83" E12° 29' 30.26"]
0,3 km
4 (2) 54.03122, 12.47176
[N54° 1' 52.39" E12° 28' 18.34"]
54.02374, 12.48066
[N54° 1' 25.46" E12° 28' 50.38"]
1,1 km
5 (2) 54.03076, 12.54532
[N54° 1' 50.74" E12° 32' 43.15"]
54.03628, 12.55578
[N54° 2' 10.61" E12° 33' 20.81"]
0,9 km
6 (3) 54.01003, 12.49002
[N54° 0' 36.11" E12° 29' 24.07"]
53.99724, 12.48573
[N53° 59' 50.06" E12° 29' 8.63"]
1,6 km


Befahrung: Mai 2009

Ast Zarnewanz – Tessin

Fahrtrichtung Süd

ZARNEWANZ (Landkreis Rostock)
0,0 Straße „Am Bahndamm“ in ZARNEWANZ (Abzw. von der K 23; parallel zur Trasse)
0,4 die Tessiner Straße / L 18 queren: überw. zwei betonierte Fahrspuren, ab einem Hof langgez. Gef.
2,0 am Ende rechts: zwei betonierte Fahrspuren, später vor einem Graben rechts folgen
TESSIN (Landkreis Rostock)
3,9 an der Straße links über einen Graben: Sülzer Straße / L 18
  3,9 rechts: Bahntrassenweg nach durch Neu Gramstorf, der vor einer fehlenden Brücke endet:
anfangs straßenbegleitender R/F (l. St.); bei NEU GRAMSTORF einen Weg queren und links versetzt folgen, später zwei Stufen (!); rechts versetzt auf den wg. / holprigen Damm (Drängelgitter) ; vor einem Einschnitt mit l. St. rechts versetzt (Trasse ist begehbar), an einer Tischgruppe vorbei und schräg links versetzt zurück auf die Trasse; ab einer Pfostensperre: Gras / Fahrspur; ab dem nächsten Querweg (Pfostensperre) ist der Damm noch bis zum Ende des Waldes begehbar.
4,3 in TESSIN Anschluss an den Ast Tessin – Thelkow
  4,3 links: Rübenbahndamm (Richtung Thelkow)
  4,4 rechts (Am Umsteigebahnhof): zum Bahnhof Tessin


Ast Tessin – Thelkow

Fahrtrichtung Ost

TESSIN (Landkreis Rostock)
0,0 vom Bf TESSIN weiter in Richtung der Gleise; an einem Lokschuppen vorbei und geradeaus folgen: Am Umsteigebahnhof (l. Gef.)
0,6 auf der L 18 wenig links versetzt: wg. R/F auf dem Damm der ehem. Rübenbahn; bei 1,3 auf der ehem. Bahnbrücke die Recknitz überqueren und bei 1,6 schräg links folgen (s. l. St.): Verbundpflaster
  0,6 links: Rübenbahn-Ast nach Zarnewanz
1,8 am Straßenabzweig Wesselstorf geradeaus nach VILZ: Gnoiener Chaussee / B 110; geradeaus folgen (freigeg. F)
  1,8 rechts: Rübenbahn-Ast nach Selpin
2,3 links: Dorfstraße, dann schräg rechts: Thelkower Weg (Kopfsteinpflaster, l. St.; parallel zur Straße ist innerorts die Bahntrasse als Weg befahrbar); außerorts Z. 260: zwei betonierte Fahrspuren immer parallel zum Damm (teilw. l. hügelig); geradeaus folgen
THELKOW (Landkreis Rostock)
5,5 an einem Haus eine Straße queren: Z. 260, weiter zwei betonierte Fahrspuren
6,3 die K 24 queren und links: wg. Zweirichtungs-R/F auf der ehem. Bahntrasse
7,2 in THELKOW am Dorfplatz Ende des R/F
  7,2 links: Tessin 8,2; Zarnewanz 5,1; geradeaus: Bad Sülze 21,8; Liepen 4,8


Ast Vilz – Selpin

Fahrtrichtung Süd

TESSIN (Landkreis Rostock)
0,0 Abzw. Wesselstorf von der B 110 westlich von Vilz; der Straße folgen und die BAB 20 unterqueren
1,4 rechts: wg. Bahntrassenweg
SELPIN (Landkreis Rostock)
2,0 an einem Querweg geradeaus folgen: s. l. St., zwei flache Einschnitte, später Damm; ab einer Rechtskurve nicht mehr auf der Trasse
  rechts: Laage 19,3; Drüsewitz 3,7
3,6 am Ende links nach SELPIN (4,5)


Ast Zarnewanz – Tessin


Verräterisches Straßenschild in Zarnewanz.

Südlich des Ortes ist die Trasse (hier knapp unter dem Horizont) aber nicht ausgebaut.

Sie kann erst ab der Stadtgrenze Tessin begangen und mit Einschränkungen befahren werden.

Am Hang des Recknitztals bei Neu Gramstorf.

Gut ausgebauter Bahntrassenweg entlang der Straße nach Tessin.

Ast Tessin – Thelkow


Tessin: Endbahnhof der Strecke aus Rostock.

Auf dem ausgedehnten Gelände liegen überflüssig gewordene Gleise.

Östlich der Straße Tessin – Zarnewanz beginnt ...

... der Rübenbahndamm durch das Trebeltal.

Blick zurück auf Tessin.

Die alte Bahnbrücke ist heute Teil des Radwegs, ...

... hier wird die Eisenbahnvergangenheit dieses Weges am greifbarsten.

Bei Vilz lässt sich der genaue Verlauf entlang der Straße nicht mehr ausmachen,
erst an dieser Stelle, wo die Trasse nach links über die Weide abbiegt wird es wieder eindeutig.

Nordöstlich von Vilz verläuft die Radroute über einen befestigten Feldweg neben der Trasse.

Nur die letzten 900 m von Thelkow liegen wieder auf dem ehemaligen Bahnkörper.

Ast Vilz – Selpin


1,5 km südlich von Vilz findet man nach Unterquerung der Autobahn 20
das nächste Stück erhaltene Bahntrasse: ...

... Idyllisch gelegen ...

... aber per Rad zum Teil nur mit Einschränkungen befahrbar.

Vor Selpin sind Teile der Strecke untergeackert,
das weiter südlich gelegene Bahnnetz habe ich nicht erkundet.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/mv07.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/mv07.htm