Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern > MV16
 
MV16 Rieth – Hintersee (Randower Kleinbahn)
LogoNur die 8 km zwischen Rieth und Hintersee sind radgerecht als Teil des Oder-Neiße-Radwegs ausgebaut und mit zahnreichen alten Bahnschildern dekoriert. Rund um Glashütte lassen sich einige weitere Kilometer verfolgen, werden vom Radfernweg aber umfahren.
Streckenlänge (einfach): ca. 8,4 km (davon ca. 8 km auf der ehem. Bahntrasse) und weitere 7,8 km abseits der beschriebenen Route
zwischen Hintersee und Glashütte sind 3,7 km und südlich von Glashütte weitere 4 km begeh- und eingeschränkt befahrbar
Höhenprofil: eben (10 m ü. NN)
Oberfläche:

Bahntrasse: verdichtete Erde, die neueren straßenbegleitenden Radwege sind asphaltiert; südlich von Hintersee ist die Trasse nicht weiter ausgebaut und nur eingeschränkt radtauglich

Status / Beschilderung: Der Abschnitt Rieth - Hintersee ist Teil des Oder-Neiße-Radwegs.
Eisenbahnstrecke: Randower Kleinbahn / Stobno Szczecinski (Stöben) – Nowe Warpno (Neuwarp); 51 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 11. Mai 1897 (Stöben – Glashütte), 10. Dezember 1905 (Glashütte – Neuwarp, 19. Oktober 1906 bis Kleinbahnhof)
Stilllegung der Bahnstrecke: August 1945 (deutsch-polnische Grenze)
Eröffnung des Radwegs:
Planungen:

Am Ende der Bahnstrecke südlich des polnischen Nowe Warpno (Neuwarp) werden zurzeit rund 3 km der Trasse als Radweg hergerichtet. [September 2014]

Messtischblätter: 2251, 2351, 2451
Route: Rieth – Ludwigshof – Hintersee
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Randower Bahn
26.10.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 53.68942, 14.25499
[N53° 41' 21.91" E14° 15' 17.96"]
53.56202, 14.28818
[N53° 33' 43.27" E14° 17' 17.45"]
19,5 km
2 53.62770, 14.26358
[N53° 37' 39.72" E14° 15' 48.89"]
53.59656, 14.25208
[N53° 35' 47.62" E14° 15' 7.49"]
0,0 km geplant

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 53.68682, 14.25617
[N53° 41' 12.55" E14° 15' 22.21"]
53.62772, 14.26375
[N53° 37' 39.79" E14° 15' 49.50"]
8,0 km
2 (1) 53.62770, 14.26358
[N53° 37' 39.72" E14° 15' 48.89"]
53.59726, 14.25210
[N53° 35' 50.14" E14° 15' 7.56"]
3,7 km
3 (1) 53.57967, 14.24730
[N53° 34' 46.81" E14° 14' 50.28"]
53.56202, 14.28818
[N53° 33' 43.27" E14° 17' 17.45"]
4,1 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg MV16
04.10.2012: "Asphalt löst alte Buckelpiste ab" (Nordkurier, Pasewalk)
07.12.2012: "Das ist doch ein Radweg!" (Nordkurier, Ueckermünde)
26.09.2014: "Radweg auf altem Bahndamm" (www.transodra-online.net)

Befahrung: Oktober 2013

Fahrtrichtung Süd

LUCKOW (Landkreis Vorpommern-Greifswald)
0,0 in RIETH aus dem Stierer Weg kommend die Dorfstraße queren, dann rechts: Schotterweg aus dem Ort, l. St.
0,3 am Haus rechts: wg., teilw. steinige Bahntrasse (Z. 260), Dämme und flache Einschnitte; fünf Wege queren, später mit min. Gef. und Rechtskurve über einen längeren Damm, dann parallel zu einem Kanal
AHLBECK (Landkreis Vorpommern-Greifswald)
3,3 bei LUDWIGSHOF die K 16 queren: wg., Z. 260
3,5 am Abzweig zum Aussichtspunkt (0,5 km) geradeaus folgen und den ehem. Hp passieren: mehrere Querwege, der Bahntrassenweg verläuft parallel zur Straße
6,0 nördlich von HINTERSEE die K 16 erneut queren
HINTERSEE (Landkreis Vorpommern-Greifswald)
6,4 wenig später einen Weg queren; in der Rechtskurve am ehem. Hp Hintersee Nord vorbei; mehrere Querwege
8,4 hinter dem ehem. Bahnhof Hintersee am Ende der ausgebauten Bahntrasse links: Kopfsteinpflaster (zu LUCKOW; im Oktober 2013 aufgrund einer Baustelle gesperrt)
  8,4 geradeaus: Die Trasse ist weiter begehbar, aber nicht radgeeignet.
8,9 außerhalb des Ortes geradeaus: L 28; der Straße mit einer Rechtskurve folgen
9,4 am Abzweig Stettin geradeaus: L 283 (linker Zweirichtungs-R/F), l. hügelig
ROTHENKLEMPENOW (Landkreis Vorpommern-Greifswald)
  in GLASHÜTTE Lindenstraße / L 283 (ohne Radweg), außerorts rechter Zweirichtungs-R/F
15,4 nur eingeschränkt befahrbar: vor dem ehem. Bahnhof Glashütte links versetzt auf die ehem. Bahntrasse (verdichtete Erde); einen Weg queren (später längerer Damm und l. St., dann flacher Einschnitt und teilw. lockerer Sand)
  15,4 geradeaus: Oder-Neiße-Radweg (über Grünhof nach Pampow)
BLANKENSEE (Landkreis Vorpommern-Greifswald)
18,9 an einer Kreuzung bog die alte Streckenvariante des Oder-Neiße-Radwegs rechts nach PAMPOW ab; die Trasse lässt sich geradeaus noch ein Stück bis hinter einen hohen Damm verfolgen (19,5) und verliert sich dann vor der polnischen Grenze im Wald



Der Rad- und Wanderweg "Randower Kleinbahn" ist mit einer Dampflok beschildert.

Westlich des ehemaligen Haltepunktes Rieth ...

... stößt der Oder-Neiße-Radweg ...

... auf die Trasse der Kleinbahn, ...

... die mit einigen Querwegen ...

... Dämmen und Einschnitten ...

... und später kurz parallel zu einem alten Kanal ...

... nach Ludwigshof führt.

Am ehemaligen Haltpunkt wurde ein Schild zur Streckengeschichte aufgestellt ...

... und entlang der gesamten Strecke von Rieth nach Hintersee finden sich
zahlreiche historische Bahnschilder.

Nach einem kurzen offeneren Abschnitt ...

... taucht der Weg wieder in den Wald ein.

Kurz vor Hintersee kreuzt er die bisher parallele kleine Straße ...

... und bleibt parallel zum Straßendorf am Waldrand.

Am ehemaligen Bahnhof ...

... endet der ausgebaute Teil der Strecke, ...

... die sich zu Fuß aber noch weiter erkunden lässt.

Während der Oder-Neiße-Radweg entlang der Straße nach Glashütte geführt wird, ...

... kann die Trasse noch bis zum Rand des Naturschutzgebietes Gorinsee erwandert werden.

Südlich von Glashütte kreuzt der neu ausgebaute straßenbegleitende Radweg die Trasse.

Der Oder-Neiße-Radweg nutzte ursprünglich hinter dem alten Bahnhof wieder die Trasse,
wurde mit dem Neubau des Radwegs aber bis Pampow über Grünhof verlegt.

Das Stationsgebäude ist schön restauriert.

Die Trasse ist hier ein Waldweg ...

... mit einem hohen Damm ...

... flachen Einschnitten ...

... und einigen sandigen Passagen.

Hier bog der Oder-Neiße-Radweg früher nach rechts ab.

Die Trasse lässt sich noch einige 100 m ...

... über einen weiteren Damm verfolgen, ...

... dann verschwindet sie im Wald.

 


Bahntrassenradeln MV16
n. Szczecin
0,0 Stobno Szczecinskie (Stöven)
v. Pasewalk
3,8 Doluje (Neuenkirchen)
5,4 Wawelnica Szczecinska (Wamlitz)
8,3 Redlica (Marienthal)
10,2 Dobra Szczecinska (Daber)
13,6 Buk Szczecinski (Böck)
15,4 Rzedziny Cegielnia (Nassenheider Ziegelei)
17,3 Rzedziny (Nassenheide)
20,3 Stolec (Stolzenburg)
Grenze PL/DE
22,5 Lenzen (Kr. Randow)
26,1 Glashütte (Stolzenburger Glashütte)
Anschluss Glashütte
29,7 Zopfenbeck
32,1 Hintersee
34,1 Hintersee Nord
36,8 Ludwigshof
40,2 Rieth
Grenze DE/PL
45,3 Karszno (Albrechtsdorf)
Nowe Warpno Zalno (Neuwarp Kirchhofsweg)
48,7 Nowe Warpno (Neuwarp)
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/mv16.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/mv16.htm