Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Rheinland-Pfalz > linksrheinisch: südlich der Nahe > RP 3.15
 
RP 3.15 Zweibrücken – Hornbach (– Volmunster)
Der Nordteil ist ein solider Bahntrassenradweg, der die sonst nur durch die B 424 verbundenen Orte im Hornbachtal erschießt. Die angrenzende Strecke in Frankreich ist ein Kuriosum der Geschichte, da sie nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs nicht fertig gebaut wurde und hier nie ein Zug fuhr.
Streckenlänge (einfach): ca. 19,1 km (davon ca. 7 km auf der ehem. Bahntrasse)
Bahntrassenabschnitte: 5,7 km zw. Rimschweiler und Hornbach sowie 1,5 km nördlich Volmunster
Höhenprofil: min. St. von Zweibrücken (225 m ü. NN) bis zum Ausbauende bei Hornbach (250 m), anschließend l. hügelig mit einer starken Steigung am Südrand von Hornbach
Oberfläche:

Bahntrassenradwege zw. Rimschweiler und Hornbach sowie in Frankreich asph., Anbindung von Zweibrücken und im Bereich der deutsch-französischen Grenze nördl. Volmunster z. T. wg.

Status / Beschilderung: Bahntrassenweg Rimschweiler – Hornbach: kombinierter Fuß-/Radweg; regionale Wegweisung, die Route ist Teil der Europäischen Mühlenroute und der St.-Ingbert-Hornbach-Tour
Eisenbahnstrecke: 3313 / Zweibrücken – Brenschelbach; 13 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 15. Dezember 1913 (Zweibrücken – Hornbach); 1. Oktober 1916 (Hornbach – Brenschelbach)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1945 (Hornbach – Brenschelbach); 24. September 1967 (Einstellung Personenverkehr der Reststrecke; 1971 (Einstellung Güterverkehr Ixheim – Hornbach)
Eröffnung des Radwegs:
  • 1985: Althornbach – Hornbach (B 424)
  • 1986: Zweibrücken-Rimschweiler – Althornbach (B 424)
Messtischblätter: 6710, 6810
Route: (Zweibrücken – Ixheim –) Rimschweiler – Althornbach – Hornbach (– Brenschelbach-Am Bahnhof – Volmunster)
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Hornbachbahn
08.09.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 49.24714, 7.35738
[N49° 14' 49.70" E7° 21' 26.57"]
49.12216, 7.35639
[N49° 7' 19.78" E7° 21' 23.00"]
19,1 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 49.22544, 7.37292
[N49° 13' 31.58" E7° 22' 22.51"]
49.20624, 7.37149
[N49° 12' 22.46" E7° 22' 17.36"]
2,4 km
2 (1) 49.20467, 7.37256
[N49° 12' 16.81" E7° 22' 21.22"]
49.18700, 7.36551
[N49° 11' 13.20" E7° 21' 55.84"]
3,0 km
3 (1) 49.14935, 7.36092
[N49° 8' 57.66" E7° 21' 39.31"]
49.14550, 7.36217
[N49° 8' 43.80" E7° 21' 43.81"]
0,4 km
4 (1) 49.14550, 7.36217
[N49° 8' 43.80" E7° 21' 43.81"]
49.13533, 7.36354
[N49° 8' 7.19" E7° 21' 48.74"]
1,2 km


Befahrung: Oktober 2005

Fahrtrichtung Süd

ZWEIBRÜCKEN (kreisfreie Stadt)
0,0 aus dem Bahnhof kommend geradeaus und hinter dem Busbahnhof rechts: Fruchthausstraße; später ein Anschlussgleis queren und geradeaus: Z. 260, dann freigeg. F
0,5 vor der Brücke links (St.) und rechts zurück: Eisenbahn überqueren
0,7 schräg rechts in Richtung Ixheim; die Straße unterqueren (Gef. und St.) und an der Straße links zurück: Ixheimer Straße (linker freigeg. F); diesem links folgen und die stillgelegte Bahntrasse sowie die Schnellstraße auf einem Steg überqueren; Rampe (l. Gef.), dann die BAB 8 unterqueren: Bubenhausener Straße
1,4 vor dem Bach links: R/F zur Christian-Ott-Straße
1,8 den Hornbach rechts versetzt überqueren: wg. R/F; an zwei Stegen geradeaus folgen; eine Pfostensperre
3,4 links: Mittelbacher Straße / L 465 über den Hornbach; ehem. Bahnstrecke queren
  3,4 rechts: Mittelbach 1,5; Europäische Mühlenroute
3,5 rechts: B 424; später rechter Zweirichtungs-R/F; an einer Einmündung vorbei
4,5 vor RIMSCHWEILER schräg rechts: Beginn des asph. Bahntrassenwegs (R/F; flacher Damm und Rechtskurve) am Ortsrand entlang, ein Querweg; Spielplatz; später baumbestandener Einschnitt und weite Linkskurve; min. St.; dann fl. Damm in einiger Entfernung zur Bundesstraße
VG Zweibrücken-Land (Landkreis Südwestpfalz)
7,0 in ALTHORNBACH mit einem Linksschlenker um das Schützenhaus herum und eine Straße queren: R/F; einen Graben überqueren, an einem Steg vorbei und einen Feldweg queren; der Weg bleibt im Gegensatz zur Straße im Tal
9,3 am Hof einen Weg queren und einen weiteren überqueren: höherer Damm; bei 9,7 den Hornbach und in HORNBACH eine Straße überqueren (min. St.)
10,2 am Ende des Radwegs (Tischgruppe) auf der Altheimer Straße / L 478 wenig links versetzt: Bahnhofstraße; an der Feuerwehr vorbei
10,5 am Spielplatz links: An der Tuchbleiche (l. Gef.) und nach gut 200 m rechts: Brenschelbacher Straße; hinter den Häusern Betonring-Slalom
11,1 links zurück: L 479 (St.) und bei 11,3 rechts zurück: Schinderklamm (Gef.); ab der Mühle l. St.
Frankreich
12,4 an der Grenze Doppel-Pfostensperre; teilw. l. St.
14,0 schräg rechts (an der neuen Straße nach Schweyen): D 85
14,9 rechts über den Bach wieder über die Grenze
BLIESKASTEL (Saar-Pfalz-Kreis)
  und geradeaus: Am Bahnhof / L 102 (l. St.)
15,2 am Ortsende links; hinter der Brücke links und dem asph. Weg mit Kurven folgen
15,8 an der Mühle schräg rechts: wg. R/F auf der begonnenen Bahntrasse; Pfostensperre
Frankreich
16,1 geradeaus: asph. Radweg (teilw. etwas holprig; eine Holzbrücke)
17,3 am Ausbauende links (l. Gef.) zur Eschviller Mühle (Bach überqueren)
  17,3 geradeaus: Der Damm kann noch einige 100 m weiter verfolgt werden (Infotafel zur Geschichte der 1913 begonnenen und durch den ersten Weltkrieg verhinderten Bahn; Rastplatz) und verliert sich dann. Die Bahn im Schwalbtal sollte bis Wingen-sur-Moder führen; bei Enchenberg wurde mit dem Bau eines 1 km langen Tunnels begonnen.
17,5 an der Straße rechts: D 85 nach VOLMUNSTER (19,1): Rue de Moulin (l. St.), schräg rechts folgen: l. Gef. und Linkskurve


Fahrtrichtung Nord

Frankreich
0,0 in VOLMUNSTER auf der Rue de Moulin / D 85 (Rechtskurve und l. St.) aus dem Ort (l. Gef.)
1,8 an der Eschviller Mühle links den Bach überqueren und rechts auf die begonnene Bahntrasse (asph. R/F; teilw. etwas holprig, eine Holzbrücke)
  1,9 links: Der Damm kann noch einige 100 m weiter verfolgt werden (Infotafel zur Geschichte der 1913 begonnenen und durch den ersten Weltkrieg verhinderten Bahn; Rastplatz) und verliert sich dann. Die Bahn im Schwalbtal sollte bis Wingen-sur-Moder führen; bei Enchenberg wurde mit dem Bau eines 1 km langen Tunnels begonnen.
3,1 geradeaus: wg. R/F, später Pfostensperre
BLIESKASTEL (Saar-Pfalz-Kreis)
3,4 an der Mühle schräg links und dem asph. Weg mit Kurven und über einen Seitenbach folgen
4,0 rechts: Am Bahnhof / L 102 (l. Gef.); in der Linkskurve der Straße geradeaus über die Grenze
Frankreich
4,3 links: D 85
5,2 am Beginn der neuen Straße nach Schweyen schräg links: teilw. l. Gef.
VG Zweibrücken-Land (Landkreis Südwestpfalz)
6,8 an der Grenze Doppel-Pfostensperre; ab der Mühle St.: Schinderklamm
7,9 links zurück: L 479 (Gef.) und bei 8,1 rechts zurück: Brenschelbacher Straße; anfangs Betonring-Slalom
8,5 in HORNBACH links: An der Tuchbleiche (l. St.) und nach gut 200 m rechts (Spielplatz): Bahnhofstraße; an der Feuerwehr vorbei
9,0 auf der Altheimer Straße / L 478 wenig links versetzt auf den asph. Bahntrassen-R/F (Tischgruppe); eine Straße, den Hornbach und einen Weg überqueren (min. Gef., höherer Damm)
9,9 am Hof einen Weg, später einen Feldweg queren; an einem Steg vorbei und einen Graben überqueren
12,0 in ALTHORNBACH eine Straße queren und mit einem Rechtsschlenker um das Schützenhaus herum: min. Gef.; fl. Damm in einiger Entfernung zur Bundesstraße, später baumbestandener Einschnitt und weite Rechtskurve
ZWEIBRÜCKEN (kreisfreie Stadt)
  bei RIMSCHWEILER Spielplatz und Querweg; am Ortsrand entlang (fl. Damm und Linkskurve)
14,7 an der Bundesstraße Ausbauende der Bahntrasse: schräg links auf den linken straßenbegleitenden R/F der B 424; an einer Einmündung vorbei; später kurz ohne Radweg
15,7 links: Mittelbacher Straße / L 465; die ehem. Bahnstrecke queren und über den Hornbach
15,8 rechts: wg. R/F; an zwei Stegen geradeaus folgen; eine Pfostensperre
  15,8 geradeaus: Mittelbach 1,5; Europäische Mühlenroute
17,4 den Hornbach rechts versetzt überqueren: Christian-Ott-Straße, später R/F
17,8 an der nächsten Brücke rechts und die BAB 8 unterqueren: Bubenhausener Straße (freigeg. F); dann Rampe (l. St.) und Schnellstraße und stillgelegte Bahntrasse auf einem Steg überqueren; dem freigeg. F rechts folgen: Ixheimer Straße und rechts zurück: die Straße unterqueren (Mulde) und an der Straße schräg links: Eisenbahn überqueren
18,7 links zurück (Gef.) und vor der Bahn rechts: anfangs freigeg. F, dann geradeaus und ein Anschlussgleis queren: Fruchthausstraße
19,1 links zum Hauptbahnhof ZWEIBRÜCKEN



Beginn des Bahntrassenwegs am nördlichen Ortseingang Rimschweiler.

Der Weg führt am Ortsrand entlang, ...

... teilweise als flacher Damm, ...

... später auch mit Einschnitten.

Im Gegensatz zur Bundesstraße bliebt die Bahntrasse ...

... immer im Hornbachtal.

Kurz vor dem Ausbauende in Hornbach (Blick zurück).

Weg auf der begonnenen Bahntrasse an der Blumenauer Mühle
in der Nähe der deutsch-französischen Grenze.

Ausbauende in Frankreich auf Höhe der Eschviller Mühle. (Hier fuhr nie ein Zug.)

 


Bahntrassenradeln RP 3.15
3450 n. Rohrbach (Saar)
0,0 Zweibrücken Hbf
3450 v. Germersheim
1,9 Zweibrücken-Ixheim
4,2 Rimschweiler
6,0 Althornbach
9,4 Hornbach
Grenze RP / SL
13,1 Brenschelbach
Grenze SL / FR
gepl. Bf Volmunster
unvollendete Bahntrasse n. Bitche
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/rp3_15.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/rp3_15.htm