Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Rheinland-Pfalz > rechtsrheinisch > RP 4.08
 
RP 4.08 St. Goarshausen – Bogel (ehem. Nassauische Kleinbahn)
LogoZwischen St. Goarshausen und Bogel überwindet der Radwanderweg, der auch Teil des Loreley-Aar-Radwegs ist, 220 Höhenmeter und erspart die Benutzung der parallel verlaufenden Bundesstraße. Den reizvolleren anschließenden Abschnitt nach Nastätten erkundet man aber besser auf einer Wanderung.
Streckenlänge (einfach): ca. 15,5 km (davon ca. 12,3 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: langgez. l. St. von St. Goarshausen (80 m ü. NN) nach Bogel (360 m); auf dem Wanderweg mit langgez. l. Gef. nach Nastätten (260 m) oder weiter auf dem Loreley-Aar-Radweg nach Miehlen (210 m)
Oberfläche:

asph. (St. Goarshausen – Bogel – Miehlen); Gras/steinig (Bogel – Nastätten)

Status / Beschilderung: Zeichen 250 mit Rad-Freigabe; Wegweisung nach HBR als Teil des Loreley-Aar-Radweg und der Rheinland-Pfalz Radroute
Eisenbahnstrecke: Nassauische Kleinbahn / St. Goarshausen – Nastätten; 16 km (1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 18. September 1900 (St. Goarshausen – Nastätten)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1952 (Pv); 1957 (Gv; Abbau der Gleise)
Eröffnung des Radwegs:
  • 24. September 2001 (Reichenberg – Bogel); 2002
Besonderheiten: Die im April 2003 im Rahmen eines Schulprojektes des Wilhelm-Hofmann-Gymnasiums am gesamten Weg von St. Goarshausen bis Nastätten angebrachten kleinen Informationstafeln sind nicht mehr vorhanden..
Messtischblätter: 5812, 5813
Route: St. Goarshausen – Reichenberg – Bogel (Wanderweg: – Nastätten)
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Nassauische Kleinbahn
10.06.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 50.15594, 7.71389
[N50° 9' 21.38" E7° 42' 50.00"]
50.19685, 7.85606
[N50° 11' 48.66" E7° 51' 21.82"]
15,5 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 50.15927, 7.73081
[N50° 9' 33.37" E7° 43' 50.92"]
50.18662, 7.80041
[N50° 11' 11.83" E7° 48' 1.48"]
7,1 km
2 (1) 50.18683, 7.80079
[N50° 11' 12.59" E7° 48' 2.84"]
50.18817, 7.80315
[N50° 11' 17.41" E7° 48' 11.34"]
0,3 km
3 (1) 50.19168, 7.80738
[N50° 11' 30.05" E7° 48' 26.57"]
50.18692, 7.83871
[N50° 11' 12.91" E7° 50' 19.36"]
3,9 km
4 (1) 50.18818, 7.84078
[N50° 11' 17.45" E7° 50' 26.81"]
50.19260, 7.84898
[N50° 11' 33.36" E7° 50' 56.33"]
1,0 km


Befahrung: Oktober 2004

Fahrtrichtung Ost

VG LORELEY (Rhein-Lahn-Kreis)
0,0 Fußgänger-Unterführung am Bahnhof ST. GOARSHAUSEN: Eisenbahn unterqueren, dann schräg rechts; am Supermarkt vorbei
  0,0 aus dem Bahnhof kommend rechts: Rheinradweg (Richtung: Koblenz)
  0,0 aus dem Bahnhof kommend links: Rheinradweg (Richtung: Kaub – Lorch)
0,3 an der Straße schräg rechts: Nastätter Straße / B 274 (langgez. s. l. St.); am Abzw. Gemmerich (Nocherner Straße) geradeaus folgen (langgez. l. St.; ab dem Ortsende rechter Zweirichtungs-R/F)
1,4 nach Überquerung des Baches schräg rechts: asph. Bahntrassenweg (freigeg. Zeichen 250; umklappbare Pfostensperre); den Bach nochmals überqueren: langgez. l. St.; der Weg verläuft oberhalb der Straße, teilw. leichte Einschnitte
2,9 am Höhe der Straßenabzweigung (K 87 nach AUEL) Querweg mit Pfostensperren; langgez. l. St. und weite Linkskurve; später Pfostensperre und stärkere St.: Amtsfeld (l. St.)
3,7 an der Straße schräg links: K 88 (l. Gef.), bei 3,8 unterhalb der Burg Reichenberg die K 90 queren und hinter dem Damm schräg links folgen: asph. Bahntrassenweg (Pfostensperre; langgez. l. St.)
5,5 an einem Querweg zweimal zwei Pfostensperren in den Fahrspuren; langgez. l. St. und weite Linkskurve; oberhalb des Klärwerkes Damm
6,1 hinter der Rechtskurve Pfostensperren in den Fahrspuren; einen Weg queren (nur Halterungen für Pfostensperren); bei 6,5 weiterer Querweg mit Doppel-Pfostensperre (langgez. l. St.)
VG NASTÄTTEN (Rhein-Lahn-Kreis)
7,0 an der Zufahrt zum Campingplatz vorbei und an der Kreuzung geradeaus folgen (langgez. l .St.)
7,5 unterhalb der Ferienhäuser schräg links: freigeg. Zeichen 250; ein Querweg mit Doppel-Pfostensperre (langgez. l. St.)
8,5 vor BOGEL schräg links (Doppel-Pfostensperre) und schräg links folgen
  8,5 nach Abschluss der Bauarbeiten vermutlich neue Routenführung:
vor Bogel schräg links, dann wenig rechts versetzt; bei 8,7 nochmals rechts versetzt, bei 9,0 einen Weg queren und schräg rechts weiter am Siedlungsrand entlang; bei 9,3 vor der L 333 links (linker straßenbegleitender Weg) bis zur Einmündung in die B 274 (9,4)


  weiter als WANDERWEG nach Nastätten („Kleinbahn-Wanderweg“, nicht markiert)
9,4 an der Einmündung der L 333 in die B 274 schräg rechts (alte Wegeführung; neu: rechts zurück): Feldweg auf der ehem. Bahntrasse (Gras, teilw. holprig); einen Feldweg queren (s. l. Gef.)
10,5 geradeaus: stärker befahrener Feld-/Forstweg auf der ehem. Bahntrasse; im Wald langgez. l. Gef. (fl. Dämme und Einschnitte; kurvig); an der Kreuzung bei 12,5 geradeaus folgen (langgez. l. Gef., an zwei Einmündungen geradeaus und einer größeren Einmündung schräg links folgen)
13,4 hinter einem Teich (Damm) schräg rechts: asph., l. Gef.
13,6 vor der l. St. schräg rechts: wg. / steinig (Einschnitt), dann schräg rechts folgen (Damm) und dem Weg schräg links folgen
14,1 an einem Seitental (Teiche) schräg links; ab dem Schießstand asph.; später geradeaus folgen
14,7 hinter dem Hof schräg links: schmaler wg. Pfad (Gef.; nicht mehr auf der Trasse); an dessen Ende schräg rechts: asph.
15,0 an der Straße schräg links: Oranien-Straße / L 337 (Gef.)
15,1 vor der Brücke links: Brückwiese; geradeaus: Durchgang mit Pfostensperre)
15,4 Lok-Denkmal an der ehem. Verzweigungsstelle der drei Äste der Nassauer Kleinbahn



Östlich von St. Goarshausen ...

... beginnt an der B 274 ein begleitender Bahntrassenweg, ...

... der auf der anderen Seite des Hasenbachs etwas oberhalb der Straße verläuft.

Flacher Einschnitt.

Bei Reichenberg wurde ein kurzes Trassenstück für ein Wohngebiet aufgefüllt, ...

... dann folgt hinter diesem Damm ...

... die einzige verbliebene Doppelpfostensperre.

Von den ursprünglich an allen Böschungen vorhandenen Geländern
haben nur relativ wenige überdauert.

Brunnen direkt am Weg (kein Trinkwasser).

Blick zurück an der Bogeler Kläranlage.

Die hellen Flecken verraten noch die Gefahren, die hier früher lauerten.

Hinter dem Campingplatz ...

... verlässt der Weg den Wald.

Blick zurück; in Bogel wurde die Trasse überbaut.

An der Einmündung der L 333 in die Bundesstraße: links der Loreley-Aar-Radweg,
im Bogen rechts die grasbewachsene Bahntrasse, ...

... die bis Nastätten als ...

... nicht markierter Kleinbahnwanderweg begangen werden kann.

Im Wald wird der Damm ...

... als Forstweg genutzt.

Später ist ein ganz kurzer Abschnitt asphaltiert, ...

... dann geht es wieder auf steinigem Weg hinab nach Nastätten, ...

.. wo sich hinter dem Schießstand die Spuren der Bahn verlieren.

Am Rand von Nastätten steht eine Kleinbahnlok an der ehem. Streckenverzweigung, ...

... etwas weiter befindet sich der ehemalige Bahnhof.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/rp4_08.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/rp4_08.htm