Bahntrassenradeln – Details

Europa > Österreich > Niederösterreich > AT 3.06
 
AT 3.06 Thayarunde: Göpfritz – Raabs
LogoDer östliche Bahntrassenweg innerhalb der Thayarunde verbindet den Bahnhof Göpfritz an der Wild durch die landwirtschaftlich geprägte, leicht hügelige Landschaft des Waldviertels mit Raabs an der Thaya. Er knüpft an drei Punkten an den westlichen Bahntrassenweg AT 3.05 an.
Streckenlänge (einfach): ca. 21,3 km (davon ca. 18 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: Teil des Radwegs "Thayarunde"
Eisenbahnstrecke: 175 / Göpfritz – Raabs an der Thaya; 19,5 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 18. August 1895 (Göpfritz – Groß-Siegharts), 14. Oktober 1900 (Groß-Siegharts – Raabs an der Thaya) – Eine Verlängerung nach Drosendorf und Znaim wurde infolge des Ersten Weltkriegs nicht mehr realisiert.
Stilllegung der Bahnstrecke: 28. September 1986 (Pv), 2001 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
  • 5. Juni 2016
Radwegebau:

Die Schienen wurden im Mai/Juni 2013 entfernt, der Radweg wurde bis Mitte 2016 in drei Abschnitten gebaut. Die offizielle Eröffnung der Thayarunde findet am 24. Juni 2017 statt.

Route: Göpfritz – Raabs
Nächster Bahnhof: Göpfitz an der Wild
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Lokalbahn Göpfritz–Raabs
Externe Links (Radweg): www.thayarunde.eu
25.06.2017

Pressespiegel zum Bahntrassenweg AT 3.06
05.06.2016: "Eröffnung des Radwegs 'Thayarunde'" (Niederösterreichische Nachrichten, Waidhofen)

Befahrung: Juni 2017

Fahrtrichtung Nord

GÖPFRITZ AN DER WILD (Bezirk Zwettl, Niederösterreich)
0,0 vom Bahnhof GÖPFRITZ AN DER WILD links: Bahnhofstraße
0,3 geradeaus die Bahn überqueren (l. St.): Raabserstraße / L 55, dann links: Nordrandweg (anfangs l. Gef.); diesem Weg folgen und hinter dem Sägewerk ein Anschlussgleis queren (Vorsicht!)
  0,3 rechts: Göpfritz Ortsmitte 0,5
1,7 geradeaus parallel zum Gleis; ab dem kleinen Parkplatz mit überdachter Tischgruppe Beginn des asph. Bahntrassenweg (für motorisierten Verkehr gesperrt); zwei Wege queren
3,6 die L 8038 queren
4,3 einen Weg queren; ab einem Einschnitt min. Gef.; zwei Wege und einen Waldweg queren; später min. St.
  4,3 links: Slavonice 49; Waidhofen/Thaya 19; Windigsteig 8; Thayarunde (Süd)
6,6 auf der Kuppe (geräumiger Unterstand) einen Weg queren: langgez. l. Gef.; mehrere Dämme und Einschnitte
GROSS SIEGHARTS (Bezirk Waidhofen an der Thaya, Niederösterreich)
auf der Höhe eines Sees einen Weg queren 9,2 bei GROSS SIEGHARTS die L 55 queren
9,3 an der unmittelbar folgenden Abzw. geradeaus, an einer überdachten Tischgruppe vorbei und hinter dem Genossenschaftshaus links versetzt und schräg rechts folgen: parallel zur Silostraße
  9,3 links: Waidhofen/Thaya 15; Hollenbach 10; Dietmanns 4; Thayarunde
9,6 vor dem Silo hinter der Einmündung einer Privatstraße wenig rechts versetzt zurück auf die ehem. Bahntrasse
9,9 gegen Ortsende die L 60 queren: langgez. s. l. / l. Gef.; später Einschnitt
  9,9 links: Gr. Siegharts Ortsmitte 0,5
12,1 der Weg wird kurz als Hauszufahrt genutzt; ab einer Brücke wieder autofrei; an der Bahnsteigkante eines ehem. Haltepunktes vorbei, dann parallel zur L 55: s. l. St.; der Weg biegt hinter einem einmündenden Weg wieder von der Straße weg; ein Einschnitt
13,3 hinter dem ehem. Bahnhof WEINERN eine Straße unterqueren: langgez. l. Gef.; auf einem Damm die L 8053 überqueren und bei 14,1 einen Weg queren; hinter einem flachen Einschnitt verschwenkt der Weg etwas links versetzt
LUDWEIS-AIGEN (Bezirk Waidhofen an der Thaya, Niederösterreich)
15,4 bei PFAFFENSCHLAG drei Wege queren
16,2 am ehem. Haltepunkt Pfaffenschlag-Aigen Wartehäuschen und Tischgruppe; s. l. Gef.
RAABS AN DER THAYA (Bezirk Waidhofen an der Thaya, Niederösterreich)
16,8 die L 52 unterqueren (die Bahn querte niveaugleich): anschließend weiter langgez. l. Gef.; später einen Weg queren und an Fischteichen vorbei
18,9 am ehem. Haltepunkt Oberndorf-Raabs (Wartehäuschen) die L 8053 queren: längerer Einschnitt und langgez. l. Gef.
19,3 bei OBERNDORF eine Straße queren und über einen Damm: langgez. l. Gef.; später Einschnitt
20,0 bei RAABS an einem Rastplatz (überdachte Tischgruppe) mit Blick auf die Burg vorbei
20,4 am Ende des Bahntrassenwegs schräg links: Gef., dann die Bahnstraße queren: st. Gef.
20,6 am Jugendgästehaus links: Hamerlingstraße; die Thaya überqueren; k. St.
20,8 links: Kollmitzsteig, dann schräg links: Siedlungsweg, dann Hauptstraße und Hauptplatz
21,2 am Ende des Platzes wenig rechts versetzt: Hauptstraße
21,3 an der Einmündung / Parkplatz Anschluss an den Kamp-Thaya-March-Radweg
  21,3 rechts: Fortsetzung der Thayarunde Richtung Slavonice (Bahntrassenweg AT 3.05)



Vom Bahnhof Göpfritz an der Wild, …

… der exakt 578,552 Meter über dem Meer liegt, …

… geht es über die Straßenbrücke auf die andere Seite der Gleise …

… und an einem Sägewerk vorbei …

… zum Beginn des Bahntrassenradwegs mit kleinem Parkplatz …

… und überdachter Tischgruppe.

Der Weg hat eine Wintersperre und wird nicht geräumt oder gestreut.

Nach einer langen geraden …

… quert der Radweg eine Straße …

… und umfährt Breitenfeld in einem weiten Bogen.

An einem Querweg zweigt links die südliche Thayarunde nach Waidhofen ab.

Anschließend geht es durch ein Waldstück …

… und am Waldrand entlang.

Auf der Höhe von Schönfeld an der Wild …

… befindet sich auf einer flachen Kuppe die erste geräumige Schutzhütte.

Kleinere Durchlässe sind mit kaum auffallenden Stahlseilgeländern gesichert.

Tieferer Einschnitt auf halber Strecke zwischen Schönfeld und Gr0ß Siegharts, …

… später geht es über einen Damm mit Brücke …

… und außerhalb des Waldes durch einen weiteren flachen Abschnitt …

… und über einen Damm.

Langsam kommt …

… das markante Silo von Groß Siegharts in Sicht.

Unmittelbar hinter der Straßenquerung am Ortsanfang …

… biegt vor dem Rastplatz nach links die mittlere Verbindungsroute der Thayarunde ab.

Das beräumte Bahnhofsgelände ist bereits zum Teil bebaut und wird auf 200 m umfahren.

Hinter der Querstraße am Ortsende beginnt …

… ein langes, leichtes Gefälle …

… ins Tal des Sieghartser Baches, …

… den der Weg …

… später überquert.

Hinter der Brücke befand sich der Haltepunkt Sieghartsles, …

… anschließend folgt der Weg einer Landstraße, …

… die er hinter einer Einmündung wieder verlässt.

Der ehemalige Bahnhof Weinern befindet sich außerhalb des Orts.

Kurz drauf geht es unter einer Straße hindurch …

… auf einen höheren Damm.

Der Weg windet sich durch die Felder …

… und verschwenkt vor Pfaffenschlag …

… nach Norden.

Der ehemalige Haltepunkt Pfaffenschlag-Aigen …

… wurde zu einem Rastplatz …

… mit Unterstand im alten Wartehaus umgestaltet.

Der Bahntrassenweg folgt leicht fallend einer Landstraße …

… und unterquert diese im Gegensatz zum früher niveaugleichen Bahnübergang …

… durch eine neue Unterführung.

Weiter stetig bergab …

… passiert der Weg später einige Fischteiche.

Hochsitz direkt am Weg.

Auch der ehemalige Haltepunkt Oberndorf-Raabs …

… wurde zu einem Rastplatz hergerichtet.

Oberndorf wird hinter dem Bahnkilometer 18 …

… durch einen langgezogenen Einschnitt erreicht.

Die Fahrt hinunter nach Raabs bietet Aussichten auf eine Kirche, …

… mit Netzen gesicherte Felsen …

… und von einem letzten Rastplatz auf die Raabser Burg.

An der Straße vor dem ehem. Bahnhofsgelände …

… endet der Bahntrassenweg (Blick zurück).

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/at3_06.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/at3_06.htm