Bahntrassenradeln – Details

Europa > Belgien > BE 045
 
BE 045 Trois-Ponts – Waimes
Die fast kontinuierlich leicht ansteigende Ost-West-Verbindung von Trois-Ponts bis zum künftigen Vennbahnweg in Waimes gibt einen guten Vorgeschmack auf das in Ostbelgien entstehende Bahntrassenwegenetz. Sie weist zwei Tunnel auf und ist in Stavelot direkt mit der Linie 44a verbunden.
Streckenlänge (einfach): ca. 21,4 km (davon ca. 21,1 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: überwiegend langgez. l. St von Trois-Ponts (260 m ü. NN) nach Waimes (520 m)
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg, Wegweisung mit Entfernungsangaben
Kunstbauten: zwei Tunnel bei Stavelot (507 m) und westlich von Malmedy (75 m)
Eisenbahnstrecke: Linie 45 / Trois-Ponts – Stavelot – Waimes; 22 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 20. Februar 1867 (Stavelot – Trois-Ponts), 1. Dezember 1885 (Waimes – Malmedy), 4. Januar 1914 (Malmedy – Stavelot)
Stilllegung der Bahnstrecke: 23. Februar 1959 (Pv), 18. Mai 1983 (Gv); erneute Betriebsaufnahme: 25. August 1989, bis 2001 noch touristischer und bis 2004 militärischer Verkehr; endgültige Einstellung Gv: 4. Oktober 2006
Eröffnung des Radwegs:
  • 3. Juli 2010
Planungen:

Am Westende soll die Anbindung ins Zentrum von Trois-Ponts optimiert werden. [Oktober 2015]

Route: Trois-Ponts (Beginn an der Straßenbrücke der N 68 östlich der Bahnstrecke von Liège nach Luxembourg) – Stavelot (Anschluss Ligne 44a) – Malmedy – Waimes (Weismes)
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Spoorlijn 45 (nl)
Externe Links (Radweg): Datenblatt Chemins du Rail (fr)
12.01.2016

Pressespiegel zum Bahntrassenweg BE 045
18.06.2010: "Viel Spaß auf neuem Ravel-Weg" (Grenz-Echo)
18.06.2010: "Ost-West-Verbindung für das Ravel-Radwanderwegenetz" (Grenz-Echo)
05.07.2010: "Neuer Weg für Radfahrer und Jogger" (Grenz-Echo)
05.07.2010: "Neuer Radwanderweg soll den Tourismus weiter beleben" (Grenz-Echo, Eifel / Ardennen)
05.07.2010: "Ein gewaltiges wirtschaftliches Potenzial" (Grenz-Echo, Eifel / Ardennen)

Befahrung: September 2010

Fahrtrichtung West

WEISMES (Provinz Lüttich, Belgien)
0,0 Beginn des asph. Bahntrassen-R/F am ehem. Bf WEISMES (Buswendeschleife an der Rue du Gare); die N 676 überqueren und zwei Straßen queren (langgez. l. Gef.)
0,6 im Ort die N 676 und bei 0,9 die N 632 queren: langgez. l. Gef.)
  0,9 links: Weismes Centre
1,6 eine kleine Straße queren; der Weg folgt dann mit langgez. l. Gef. dem Tal der Warchenne und überquert diese dreimal
MALMEDY (Provinz Lüttich, Belgien)
3,8 an einem Steinbruch den Bach erneut überqueren (Brücke war im September 2010 noch im Bau) und die Werkszufahrt queren (Betonsperren); im weiteren Verlauf die Warchenne zweimal überqueren und die Zufahrt zu einer Feriensiedlung zweimal queren; langgez. l. Gef., den Bach noch drei weitere Male überqueren; das Tal wird dann offener
6,6 kurz hintereinander eine Hauszufahrt, die N 62 und eine kleine Straße queren, dann über einen Seitenbach; der Radweg verläuft in MALMEDY anfangs parallel zur N 62; eine einmündende und eine weitere Straße queren
8,0 am ehem. Bf Malmedy (Bushaltestelle und Parkplatz) vorbei; zwei Straßen überqueren
  8,0 rechts: Malmedy Centre
9,7 die N 62 (schöner Blick auf Malmedy) und bei 9,9 die Warche überqueren: l. St.; einen Weg unterqueren und durch einen Tunnel (A 27 und N 62 unterqueren)
STAVELOT (Provinz Lüttich, Belgien)
11,2 eine Straße unterqueren: l. Gef.; der Weg verläuft teilw. parallel zur N 68
12,9 am Abzw. Masta Rivage (ehem. Bf) geradeaus folgen und einen Weg unterqueren (l. Gef.); bei 14,0 die N 668 überqueren (l. St.)
14,7 die N 68 überqueren (l. St.) und durch einen Tunnel
15,9 an einer Rampe geradeaus folgen (l. St.)
  15,9 rechts zurück: Linie 44a (Francorchamps – Hockai [– Spa])
16,4 bei STAVELOT zwei Straßen queren und am ehem. Bahnhofsgelände vorbei (l. Gef.)
  17,2 links: Stavelot Centre 0,5
17,4 am Ortsende eine Straße unterqueren und bei 18,3 einen Weg queren (langgez. l. Gef.)
TROIS-PONTS (Provinz Lüttich, Belgien)
21,1 hinter einem alten Bahnwärterhaus vor der Bahnstrecke von Lüttich nach Luxemburg schräg links: st. Gef., dann links zurück zur Straße folgen
21,3 am Ende des Radwegs links: N 68



Am alten Bahnhof Waimes, der zwischen den Gleisen aus St. Vith und Malmedy liegt,
wurde eine neue Bushaltestelle eingerichtet.

Blick vom östlichen Ende des Radwegs auf die Linie 48 (Vennbahn).

Wenige Meter in Richtung Westen geht es über die Nationalstraße.

An den Straßenquerungen wurden auffällige Farbmarkierungen aufgebracht.

An der Strecke sind viele Signale stehen geblieben (Blick zurück).

Querung der Rue de la Gare (N 676) in Waimes.

Westlich es Ortszentrums wird es rasch grün.

Nach Querung der Rue du Moulin ...

... folgt der Weg dem Tal der Warchenne, ...

... die einige Male überquert wird.

An einem Steinbruch geht es über die Gemeindegrenze nach Malmedy.

Der Weg ist hier etwas massiver gesichert.

Wenig weiter kreuzt zweimal der Weg ...

... zu einer Ferienanlage.

Vor Malmedy öffnet sich das Tal ...

... und am Ortsanfang wird die Nationalstraße gequert.

Erhalten gebliebenes Andreaskreuz.

Der Bahntrassenweg folgt ein Stück der Avenue Monbijou, ...

... dann geht es am alten Bahnhof ...

... und heutiger Busstation / Parkmöglichkeit vorbei.

Die folgende Brücke ist als Teil der Bahnhofsausfahrt noch zweigleisig angelegt.

Bahndamm an der Route de Bellevaux.

Brücke über die Avenue des Alliés (N 68).

Nach Passage einer kleinen Brücke ...

... geht es durch einen nachträglich beidseits verlängerten Tunnel, ...

... dessen alte Portale noch erhalten geblieben sind.

Nach Unterquerung der Nationalstraße im Bereich der Autobahnauffahrt ...

... geht es anfangs parallel zur N 68 leicht bergab ...

... nach Masta Rivage ...

... mit kleiner Steinbogenbrücke.

Weiter leicht bergab an grünen Weiden entlang.

Brücke über die N 68 am nordöstlichen Ende von Stavelot (Blick zurück).

Nördlich von Stavelot ...

... liegt der zweite Tunnel der Strecke ...

... an dessen westlichen Ende über eine Rampe die Linie 44a angebunden wird (Blick zurück).

Nach Querung zweier Straßen ...

... folgt das Gelände des ehem. Bahnhofs Stavelot.

Ab der Brücke Basse Voye geht es ...

... in einiger Entfernung zur Nationalstraße ...

... talwärts in Richtung Trois-Ponts, ...

... später an Felsen vorbei (Blick zurück).

Unmittelbar am Ende der Strecke ...

... sind in einem Vorgarten Erinnerungsstücke an die Bahn zusammengetragen, ...

... dann stößt der Radweg auf die aktive Bahnstrecke ...

... und wird über eine Rampe ...

... vorbei an der Brücke der Bahnstrecke Liège – Luxembourg ...

... zur Straße geführt.

 



Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/be045.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/be045.htm