Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Baden-Württemberg > östlich des Neckars > BW 2.04
 
BW 2.04 Kocher-Jagst-Radweg: Abschnitt Möckmühl – Widdern
Bei Möckmühl verlaufen etwa 3,5 km des Kocher-Jagst-Radwegs auf der Trasse der schmalspurigen Jagsttalbahn. Weiter östlich liegen die Gleise, ob hier später wieder einmal eine Museumsbahn fahren kann ist zurzeit fraglich.
Streckenlänge (einfach): ca. 13,6 km (davon ca. 3,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Bf Möckmühl bis Jagsthausen; Bahntrassenabschnitt von Möckmühl bis zur Stadtgrenze nach Widdern, anschließend z. T. unmittelbar neben der Trasse
Höhenprofil: l. hügelig mit kurzen stärkeren Steigungen zw. 180 und 220 m ü. NN
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: Bahntrasse: kombinierter Fuß-/Radweg; Wegweisung als Kocher-Jagst-Radweg
Eisenbahnstrecke: 9490 (Jagsttalbahn) / Möckmühl – Dörzbach; 39 km (750 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 18. Dezember 1900 (Gv), 13. März 1901 (Pv)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1951 (Pv; von 1967 bis 1979 noch Schülerverkehr, 1971 bis 1988 Museumsbahnbetrieb); 23. Dezember 1988 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
  • Frühjahr 1999
Planungen:

Es gab Bestrebungen, die Bahnstrecke beginnend mit dem Abschnitt Krautheim – Dörzbach wieder in Betrieb zu nehmen, was nach einem ablehnenden Bürgerentscheid zurzeit aber selbst auf Teilstücken wieder fraglich ist. [Mai 2012]

Route: Möckmühl – Widdern (– Jagsthausen)
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Jagsttalbahn
15.05.2012

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 49.32176, 9.35849
[N49° 19' 18.34" E9° 21' 30.56"]
49.30845, 9.46500
[N49° 18' 30.42" E9° 27' 54.00"]
13,6 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 49.32151, 9.36452
[N49° 19' 17.44" E9° 21' 52.27"]
49.31251, 9.39738
[N49° 18' 45.04" E9° 23' 50.57"]
3,5 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg BW 2.04
22.06.2007: "Chance für die Museumsbahn" (Stimme Heilbronn, Landkreis Heilbronn)

Befahrung: Mai 2012

Fahrtrichtung Ost

MÖCKMÜHL (Landkreis Heilbronn)
0,0 vom Bf MÖCKMÜHL schräg links: Bahnhofstraße (l. Gef.)
  0,0 rechts zurück: Kocher-Jagst-Radweg (Richtung: Neudenau – Bad Friedrichshall-Jagstfeld)
0,1 rechts: Bahnhofstraße / L 527; an der Kreuzung (Ampel) geradeaus, dann rechts: Untere Gasse (Kopfsteinpflaster, Spielstraße), die nächste Straße links: Marktstraße, dann rechts: Hauptstraße (l. Gef., geradeaus folgen)
  0,1 links: Adelsheim 13; Roigheim 6,2; Seckachtal-Radweg
0,5 geradeaus über die Brücke: Züttlinger Straße / L 1095
0,7 an der Ampel links (Pfostensperre): Beginn des asph. Bahntrassen-R/F, s. l. St.; an Sportplätzen vorbei, später einen Weg queren
1,9 eine Straße queren (Pfostensperre, eine weitere Pfostensperre folgt in einigem Abstand), ein kleiner Querweg
WIDDERN (Landkreis Heilbronn)
4,4 Pfostensperre; mit k. Gef. vom Bahndamm und dem asph. Weg folgen; bei 6,2 die BAB 81 unterqueren; k. St.; dem Weg hinter einem ehem. BÜ schräg links (fl. Kuppe) und später schräg rechts folgen, ab den ersten Häusern von WIDDERN liegen noch die Gleise
7,2 auf der Heilbronner Straße / L 1047 wenig links versetzt (unterer Weg) und am ehem. Bf geradeaus (Linkskurve, l. Gef.)
7,6 hinter der Linkskurve rechts und an den Sportplätzen / Spielplatz vorbei: l. hügelig, später zwei Doppel-Pfostensperren, teilw. parallel zur Bahn
  7,6 über die Brücke: Oberkessach 8,8; Unterkessach 4,2; Kessachtalweg; Grünkern-Radweg
JAGSTHAUSEN (Landkreis Heilbronn)
11,1 schräg links: Griesäcker und hinter dem Ortsschild OLNHAUSEN schräg links über zwei Brücken, im Ort Rathausstraße (l. St.)
11,4 rechts: Talstraße (l. Gef.), außerorts Z. 260, später St.
12,7 links versetzt zur Straße: L 1025 (begleitender Weg), später l. Gef.
13,1 hinter der Kläranlage rechts (k. Gef.), später Linkskurve
13,6 rechts: Hauptstraße / L 1025; an der Brücke geradeaus nach JAGSTHAUSEN
  13,6 Fortsetzung des Kocher-Jagst-Radwegs in Richtung Crailsheim



Am Bahnhof Möckmühl ...

... beginnt ein Fußweg im Zuge der früheren Jagsttalbahn, der hinter einer Treppe (Blick zurück) ...

... auf einen Damm mit neuer Brücke führt (Blick zurück).

Der Kocher-Jagst-Radweg gelangt erst an der L 1095 auf die Trasse, ...

... die abseits der Straßen ...

... zum Teil unmittelbar am Fluss ...

... dem Jagsttal folgt.

Ab Widdern fuhr noch vor einigen Jahren eine Museumsbahn.

Zurzeit wächst Gras darüber, nachdem Reaktivierungsbemühungen vorerst auf Eis liegen.

Der Radweg verläuft neben und später etwas entfernt zur Trasse.

In Jagsthausen wirbt ein Waggon für die Burgfestspiele.

 


Bahntrassenradeln BW 2.04
4900 v. Bietigheim-Bissingen
0,0 Möckmühl
4900 n. Osterburken
Jagst
2,4 Ruchsen
7,6 Widdern
11,0 Olnhausen
14,3 Jagsthausen
18,5 Berlichingen
20,5 Kloster Schöntal
23,2 Bieringen (Jagst)
26,0 Westernhausen
28,1 Winzenhofen
29,5 Marbach
31,0 Gommersdorf
33,5 Krautheim (Jagst)
35,4 Assamstadt-Horrenbach
37,0 Klepsau
39,1 Dörzbach
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/bw2_04.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/bw2_04.htm