Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Baden-Württemberg > östlich des Neckars > BW 2.09
 
BW 2.09 Süßen – Donzdorf – Weißenstein
Der Rad- und Wirtschaftsweg auf der Lautertalbahn hat mit dem restaurierten Bf Donzdorf und der Einrichtung eines Planetenwegs seine Highlights und auch das landschaftliche Umfeld stimmt. Schade nur, dass man nicht auf die Barrikaden an den Querstraßen verzichten mag.
Streckenlänge (einfach): ca. 11,6 km (davon ca. 7,2 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: l. St. von Süßen (365 m ü. NN) nach Weißenstein (540 m)
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; zw. Grünbach und Weißenstein Wirtschaftsweg
Eisenbahnstrecke: 4731 / Süßen – Weißenstein b. Süßen; 10 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 7. Dezember 1901
Stilllegung der Bahnstrecke: 1969 (Pv Donzdorf – Weißenstein), 30. Mai 1980 (Pv Süßen – Donzdorf), 1981 (Gv Donzdorf – Weißenstein)
Eröffnung des Radwegs:
Radwegebau:

Im Sommer 2011 wurde der Radweg auch zwischen Steinernem Kreuz und Grünbach auf die Trasse gelegt. Durch diesen 1,2 km langen Lückenschluss wurde ein steilerer Abschnitt hinfällig.

Am Streckenbeginn in Süßen wurde 2013 ein weiterer Kilometer ausgebaut (Fertigstellung im Herbst): Der asphaltierte Radweg beginnt am Bahnhof auf der anderen Seite der Gleise und mündet nach Unterquerung der B 466 in den Originalverlauf der Gleise. Die Stahl-Eisenbahnbrücke über die Lauter wurde aufwändig saniert. Im Zuge des Neubaus der B 466, die die ehemalige Trasse kreuzen soll, wird der Radverkehr in diesem Bereich über die Straße "An der Lauter" geführt.

Besonderheiten: Für die zahlreichen Drängelgitter dieses Bahntrassenwegs wurde die Stadt Donzdorf von der Initiative Cycleride mit dem „Pannenflicken 2016 in Gold“ ausgezeichnet.
Route: Süßen (–) Donzdorf – Nenningen – Weißenstein
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Lautertalbahn (Württemberg)
30.10.2017

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 48.68376, 9.76100
[N48° 41' 1.54" E9° 45' 39.60"]
48.70950, 9.88306
[N48° 42' 34.20" E9° 52' 59.02"]
10,9 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 48.68162, 9.76473
[N48° 40' 53.83" E9° 45' 53.03"]
48.68321, 9.77678
[N48° 40' 59.56" E9° 46' 36.41"]
0,9 km
2 (1) 48.68435, 9.80195
[N48° 41' 3.66" E9° 48' 7.02"]
48.69093, 9.81693
[N48° 41' 27.35" E9° 49' 0.95"]
1,7 km
3 (1) 48.69625, 9.82098
[N48° 41' 46.50" E9° 49' 15.53"]
48.71009, 9.87814
[N48° 42' 36.32" E9° 52' 41.30"]
4,6 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg BW 2.09
16.09.2010: "Neue Brücke, bessere Sicht" (Stuttgarter Nachrichten, Filder-Zeitung)
06.05.2011: "Neues Stück Radweg an der B 466" (Südwest Presse, Göppingen)
06.09.2011: "Alternative für Genussradler" (Südwest Presse, Donzdorf)
20.03.2012: "Bahndamm wird ein Radweg" (Südwest Presse, Göppingen)
05.06.2012: "Radfahrer und Fußgänger haben wieder freie Fahrbahn" (Kreiszeitung, Böblinger Bote))
05.06.2012: "Brücke bei Waldenbuch: Wieder freie Fahrt ins Siebenmühlental" (Stuttgarter Zeitung)
17.01.2014: "Rodungsabeiten für neue B 466 vertreibt Eidechsen" (Südwest Presse, Göppingen)
11.07.2014: "Neue Querungshilfe über B466 und Zugang zum Lautertalradweg" (ADFC Baden-Württemberg, Göppingen)
25.03.2015: "Alles nur eine Frage der Sichtweise – Kommentar von Klaus Nonnenmacher" (Stuttgarter Zeitung, Landkreis Göppingen)
25.03.2015: "Unattraktiv: Radler ärgern sich über gefährliche Schranken" (Stuttgarter Zeitung, Landkreis Göppingen)
20.08.2015: "Verkehr hat sich angepasst" (Südwest Presse, Göppingen)
24.11.2015: "Wieder Unfall an Sperre" (Südwest Presse, Göppingen)
30.11.2015: "Schranken erhitzen erneut die Gemüter" (Stuttgarter Nachrichten)
24.12.2016: "Sperren sind „Albtraum“ für Radfahrer" (Südwest Presse, Göppingen)

Befahrung: Oktober 2007 (aktualisiert: Juli 2011)

Fahrtrichtung Ost

SÜSSEN (Landkreis Göppingen)
0,0 am oberen Ende der nördlichen Rampe der Bahnhofsunterführung des Bf SÜSSEN rechts mit nachfolgender Linkskurve: kurz Dammstraße, dann asph. R/F; die B 466 unterqueren; der Weg verschwenkt anschließend leicht rechts versetzt auf das ehemalige Gleis
0,5 die Fabrikstraße queren und später die Lauter überqueren
1,3 wenig rechts versetzt auf einen älteren Weg parallel zur ehem. Bahntrasse
DONZDORF (Landkreis Göppingen)
1,7 am Ende rechts, dann links (Z. 260); in DONZDORF Öschstraße, dieser mit l. St. geradeaus folgen
3,3 am Ende links und vor dem Kreisverkehr rechts (3,5; Halbschranken): asph. Bahntrasse; am ehem. Bahnhof (Café mit Waggon) geradeaus folgen
  3,3 rechts: kleinräumige Alternativroute des Lautertal-Radweg; der Schwäbische-Alb-Weg benutzt wie hier beschrieben gleich die alte Bahntrasse
3,8 eine Straße queren (Halbschranken): asph. R/F (l. St.); einen Weg und eine Straße (Halbschranken) queren und an einem Teich geradeaus folgen; einen Bach überqueren
4,3 eine weitere Straße queren (Halbsperren), dann eine Straße überqueren und hinter dem Jupiter die Straße Messelbergsteige / K 1401 queren (Halbschranken; l. St.); weitere Querstraße mit Halbschranken
5,2 am Ortsende rechts versetzt (Bahndamm nicht weiter ausgebaut): asph., l. hügeliger R/F (landw. Verkehr frei) parallel zur Trasse
5,9 am ehem. Hp Winzingen wenig links versetzt auf die asph. Bahntrasse
7,5 bei Grünbach einen Weg queren: Z. 260 (asph. Weg auf der Bahntrasse); einen kleinen Bach überqueren und an einem Hof vorbei, l. St.
LAUTERSTEIN (Landkreis Göppingen)
8,8 bei den ersten Häusern von Nenningen geradeaus folgen: l. St.
9,3 hinter dem Bf Nenningen schräg rechts: Z. 260, langgez. deutlichere St.; einen Weg queren
  9,3 links: Schwäbische-Alb-Weg
10,6 am ehem. Bahnhofsgelände Weißenstein schräg rechts: Unterer Streitbergweg (Kuppe) nach WEISSENSTEIN (10,9: Bundesstraße)
  10,7 schräg links: Bahnhofstraße, diese endet an der B 466; das Bahnhofsgelände ist teilw. überbaut.


Fahrtrichtung West

LAUTERSTEIN (Landkreis Göppingen)
0,0 Abzweig Unterer Streitbergweg (Kuppe)von der B 466 in WEISSENSTEIN
0,4 am ehem. Bahnhofsgelände Weißenstein schräg links (Z. 260): Beginn des asph. Bahntrassenwegs (Z. 260; langgez. deutliches Gef.); einen Weg queren
  0,4 rechts zurück: Bahnhofstraße, diese endet an der B 466; das Bahnhofsgelände ist teilw. überbaut.
1,8 in NENNINGEN schräg links (Straße queren) und am ehem. Bahnhof vorbei; l. Gef., bei weiteren Häusern geradeaus folgen, später an einem Hof vorbei und einen Bach überqueren
  1,8 rechts zurück: Schwäbische-Alb-Weg
DONZDORF (Landkreis Göppingen)
3,6 bei Grünbach einen Weg queren
5,2 am ehem. Hp Winzingen wenig links versetzt: l. hügeliger R/F (landw. Verkehr frei) parallel zur Trasse
5,9 am Ortanfang DONZDORF rechts versetzt: asph. Bahntrassen-R/F; eine Querstraße mit Halbschranken, dann die Straße Messelbergsteige / K 1401 queren (Halbschranken; l. Gef.) und eine Straße überqueren
6,8 eine weitere Straße queren (Halbsperren), einen Bach überqueren und an einem Teich geradeaus folgen; eine Straße (Halbschranken) und einen Weg queren
7,3 eine Straße queren (Halbschranken) und am ehem. Bahnhof (Café mit Waggon) geradeaus folgen
7,6 am Ende des Bahntrassenwegs links versetzt: Öschstraße, dieser mit l. Gef. geradeaus folgen, außerorts Z. 260
9,0 rechts versetzt: asph. Weg unmittelbar parallel zur Bahntrasse
SÜSSEN (Landkreis Göppingen)
9,6 wenig rechts versetzt auf die ehem. Bahntrasse und die Lauter überqueren
10,4 die Fabrikstraße queren; der Weg verlässt kurz vor der Einmündung in die aktive Bahnstrecke die ehem. Trasse; die B 466 unterqueren und weiter geradeaus: kurz Dammstraße
10,9 hinter der Rechtskurve Ende des Radwegs an der Rampe zur Bahnhofsunterführung des Bf SÜSSEN



Östlich des Empfangsgebäudes des Bf Süßen …

… geht es durch eine Unterführung auf die andere Seite der Gleise (Blick zurück) …

… und parallel zur Bahn unter einer Straße hindurch.

Der Weg verschwenkt kurz hinter dem Abzweig …

… auf die ehemalige Bahnstrecke.

Leider befinden sich an fast allen Querungen recht enge Sperren.

Der Weg näher sich späteer …

… der Donzdorfer Straße …

… und überquert parallel zu dieser die Lauter.

Anschließend geht es mit einem Schlenkeer unter der B 466 hindurch.

Bis Donzdorf wird die Trasse nicht genutzt.

Beginn des zweiten Teil des Bahntrassenwegs an der Wagnerstraße in Donzdorf.

Das alte Bahnhofsgelände würde vollständig bebaut.

Der alte Bahnhof …

… beherbert heute ein Bistro …

… mit einem Waggon auf der Terasse.

Straßenquerung Gingener weg.

Kleine Tafeln markieren die Stationen des Planetenwegs.

Etwas später führt der Weg über eine kleine Brücke.

Nach Querung der Friedhofstraße mit Abzweig ins Stadtzentrum …

… folgt kurz darauf die Brücke über die Seitzenbachstraße.

Der Weg steigt langsam an …

… und wird ein Stück von der Landhausstraße begleitet.

Am Ende der Lanhausstraße.

Ggeen Ortsende wird die Bergstraße gekreuzt.

Ab dem Ortsrand geht es neben der Trasse weiter.

Nach knapp 700 m geht es an einem nicht mehr erkennbaren Haltepunkt …

… wieder auf die Trasse, …

… die als 2011 entstandener Lückenschluss …

… einen Zwischenanstieg erspart.

Bei Grünbach …

… geht es wieder auf den älteren Weg, …

… der hier auch …

… von landwirtschaftlichem Verkehr genutzt wird.

Die ehemalige Bahn …

… beschreibt den Südrand von Nenningen, …

… wo das Bahnhofsgebäude erhalten geblieben ist.

Hinter dem Bahnhof beginnt …

… der deutlichere Anstieg hinauf nach Weißenstein.

Blick zurück auf Nenningen.

Im Tal sind schon die Ausläufer von Weßenstein zu erkennen.

Der Weg endet am ehemaligen Bahnhofsgelände; …

… der Bahnhof selbst ist Geschichte.

 


Bahntrassenradeln BW 2.09
4700 v. Stuttgart
0,0 Süßen
4700 n. Ulm
Lauter
3,4 Donzdorf
5,7 Winzingen
7,0 Grünbach
8,7 Nenningen
10,4 Weißenstein (b. Süßen)
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/bw2_09.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/bw2_09.htm