Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Bayern > Schwaben > BY 5.08
 
BY 5.08 Oberhäuser (Bf Röthenbach) – Weiler
Die Stichbahn Bf Röthenbach – Weiler präsentiert sich heute als durchgängiger Radweg, der auf 6 km 70 Höhenmeter überwindet und durch Wald in ein Bachtal führt.
Streckenlänge (einfach): ca. 5,7 km (davon ca. 5,3 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: l. Gef. von Röthenbach (700 m ü. NN) nach Weiler (Bf: 630 m);
Verbindung von Weiler nach Scheidegg (BY 5.07): langgez. St. von min. 600 m auf max. 830 m)
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: Bahntrasse als kombinierter Fuß-/Radweg, in Röthenbach auch freigeg. F; nur punktuelle Wegweisung
Eisenbahnstrecke: 5431 / Bf Röthenbach – Weiler; 6 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 22. Juli 1893
Stilllegung der Bahnstrecke: 1. Dezember 1960 (Pv); 1. Mai 1991 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
  • 12. Juni 2005
Radwegebau:

Beim Bau des Radwegs hat der Markt Weiler-Simmerberg mit dem Motto "Bürger bauen ihren Geh- und Radweg" einen Gedanken aufgegriffen, der vor mehr als 100 Jahren den Bau der Bahnstrecke erst möglich machte, und warb um finanzielle Unterstützung aus der Bevölkerung.

Planungen:

In Weiler wird ein Teil des Bahntrassenwegs als Gewerbegebiet ausgewiesen. Der Weg muss dementsprechend verlegt werden, wenn die Fläche tatsächlich benötigt wird. [Oktober 2008].

Messtischblatt: 8325
Route: Oberhäuser (Bf Röthenbach) – Weiler
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Röthenbach–Weiler
27.06.2013

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 47.52809, 9.87445
[N47° 31' 41.12" E9° 52' 28.02"]
47.62059, 9.95339
[N47° 37' 14.12" E9° 57' 12.20"]
13,6 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 47.58539, 9.91912
[N47° 35' 7.40" E9° 55' 8.83"]
47.61492, 9.95595
[N47° 36' 53.71" E9° 57' 21.42"]
4,9 km
2 (1) 47.61671, 9.95525
[N47° 37' 0.16" E9° 57' 18.90"]
47.62017, 9.95357
[N47° 37' 12.61" E9° 57' 12.85"]
0,4 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg BY 5.08
28.07.2004: "Am Radweg wird nichts geändert" (Allgäuer Zeitung)
20.10.2008: "Grünes Licht für Gewerbe" (Allgäuer Zeitung)
23.04.2009: "Bund Naturschutz äußert Bedenken" (Allgäuer Zeitung, Der West-Allgäuer)
10.02.2010: "Weiler macht bei Radrundweg mit" (Allgäuer Zeitung, Weiler)

Befahrung: September 2007

Fahrtrichtung Ost

Als Rundtour unter BY 5.07



Fahrtrichtung West

RÖTHENBACH (Landkreis Lindau (Bodensee))
0,0 vom Bf RÖTHENBACH links: Bahnhofstraße, dann links versetzt auf den asph. Bahntrassen-R/F; an zwei abgestellten Waggons vorbei (l. Gef.); eine Straße unterqueren
0,7 die LI 3 queren (Drängelgitter): freigeg. F
WEILER-SIMMERBERG (Landkreis Lindau (Bodensee))
  an den folgenden Querwegen im Wald ist der Weg wieder als R/F beschildert; langgez. l. Gef.
3,0 die B 308 und bei 3,2 die St 2001 unterqueren (Brückenneubau von 2005 / ehem. niveaugleicher BÜ); einen Bach, dann einen Graben überqueren (l. Gef.; kurz zu RÖTHENBACH, dann kurz zu LINDENBERG, Landkreis Lindau); bei 4,1 überdachte Brücke und ab einem Querweg Damm; später einen kleinen Bach überqueren
5,4 in WEILER an einem Gleisanschluss vorbei und am R/F-Ende (Halbsperre) schräg rechts: Jakob-Lang-Straße am ehem. Bahnhof vorbei; später geradeaus durch die Pfostensperre: Bahnhofstraße (Kopfsteinpflaster)
5,9 rechts: Fridolin-Holzer-Straße mit l. Gef.; geradeaus, später links folgen
6,3 am Ende rechts: Bregenzer Straße / St 2001 (langgez. l. Gef.); einen Bach überqueren (l. St.)
7,1 rechts: Scheidegger Straße / LI 10 (St., außerorts langgez. st. St.); der Straße durch Wald und an kleineren Siedlungen folgen
SCHEIDEGG (Landkreis Lindau (Bodensee))
10,2 mit l. Gef. nach SCHEIDEGG und der Straße folgen: Hochgratstraße (St.), dann Blasenbergstraße (Gef., eine Engstelle)
11,5 am Rathausplatz rechts: St 2373 (l. Gef.), später Bahnhofstraße
12,3 ab dem Kreisverkehr rechter Zweirichtungs-R/F entlang der B 308 (St., dann l. Gef.)
13,0 in HAUS geradeaus: Zweirichtungs-R/F; die B 308 links versetzt unterqueren (Vorsicht!); St.
13,4 schräg links: Linkskurve und Gef.
  13,4 geradeaus: Schulzentrum Lindenhöhe
13,6 rechts: asph. Bahntrasse (s. l. Gef.); an einem Parkplatz geradeaus folgen
  13,6 links: Die Trasse ist kurz begehbar und ab dem nächsten Querweg verloren gegangen.
LINDENBERG I.ALLGÄU (Landkreis Lindau (Bodensee))
14,9 in LINDENBERG eine Straße und eine einmündende Straße queren (jeweils Halbsperren), dann wenig rechts versetzt zurück auf die Bahn (anschließend teilw. überbaut); l. Gef.
15,5 vor dem ehem. Bahnhof eine Straße queren (Halbsperre): R/F mit Wegeschäden (im Innenstadtbereich nicht auf der Bahntrasse, das ehem. Bahnhofsgelände ist teilw. überbaut)
15,6 schräg rechts: Heinrich-Braun-Straße; bei 15,8 rechts: Poststraße, dann links: Steinstraße (R/F)
16,1 am R/F-Ende (Halbsperre) rechts: Bgm.-Schmitt-Straße; eine Straße schräg queren: R/F auf der ehem. Bahntrasse (Halbsperre)
16,5 die Goßholzer Straße / St 2378 versetzt queren (Querungshilfe): l. Gef., die Straße An der Alm queren (Halbsperren) und am Ortsende einen Weg queren (l. St., später l. Gef.)
18,1 unterhalb von Goßholz einen Weg queren; langgez. l. Gef., Dämme und Einschnitte
  18,1 Der Bahntrassenweg war im Oktober 2007 wegen Bauarbeiten unterbrochen; eine Umleitung war nur an den Sperrpunkten beschildert: links (St.) und in Goßholz an der Straße rechts (Gef.); hinter dem Kreisverkehr (im Bau) rechts: kurz B 32, dann geradeaus und auf einem provisorisch befestigten Weg links versetzt zum Bahntrassen-R/F (siehe 19,5)
HEIMENKIRCH (Landkreis Lindau (Bodensee))
19,5 die B 32 überqueren (Brücke im Herbst 2007 im Bau), dann schräg rechts weiter auf dem Bahntrassen-R/F (l. Gef. / l. hügelig) entlang einer neuen Straße (im Herbst 2007 im Bau)
20,1 die St 2378 queren (Drängelgitter; kurz zu RÖTHENBACH): freigeg. F entlang der St 2001 (teilw. nicht mehr auf Originalniveau: s. l. hügelig; fl. Einschnitt); einen einmündenden Weg queren
RÖTHENBACH (Landkreis Lindau (Bodensee))
  an einer Unterführung vorbei und auf Höhe der Kirche geradeaus folgen (21,1)
  21,1 Der Radweg war im Oktober 2007 bei km 21,4 wegen Bauarbeiten unterbrochen, eine Umleitung war nicht beschildert: Bei 21,1 rechts auf der Bahnhofstraße mit l. Gef. zum Bf Röthenbach).
21,4 die St 2001 unterqueren (Röhre; Überflutungsgefahr) und geradeaus
22,1 rechts versetzt zum Bf Röthenbach (22,3)



Im ehemaligen Endbahnhof Weiler befindet sich heute eine Bäckerei.

Der Bahntrassenweg beginnt nach einem kurzen Stück auf der Jakob-Lang-Straße.

Blick zurück auf ein ehemaliges Anschlussgleis.

Der Weg verläuft anfangs über Wiesen.

Ab einer Brücke über einen Bach ...

... wechseln sich Wald- und offenere Abschnitt ab (Blick zurück).

Kreuzung mit einem Wirtschaftsweg.

Der Rothbach wird auf einer überdachten Brücke überquert.

Hinter einer Rechtskurve ...

... werden zunächst die Staatsstraße 2001 ...

... und wenig später ...

... die B 308 unterquert (Blick zurück).

Am Rad-Abzweig nach Ellhofen.

Der Bahntrassenweg schwenkt schließlich auf die Straße nach Ellhofen ein.

Der Bahnübergang vor Oberhäuser wurde durch eine Unterführung ersetzt.
Der Bahntrassenweg, der die Straße ursprünglich unterquerte, kreuzt sie jetzt an einem neuen Kreisverkehr.

Zwei Waggons der Westallgäuer Eisenbahnfreunde ...

... am Bahnhof Röthenbach mit Übergang zum Bahntrassenweg BY 5.07.

 


Bahntrassenradeln BY 5.08
5362 n. Lindau
5430 n. Scheidegg
0,0 Röthenbach (Allgäu)
5362 v. Buchloe
Kieswerk
3,2 Auers
5,7 Weiler (Allgäu)
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/by5_08.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/by5_08.htm