Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Bayern > Niederbayern > BY 7.04
 
BY 7.04 Donau-Ilz-Radweg: Hengersberg – Eging – Tittling – Kalteneck
Parallel zum Höhenzug des Bayerischen Waldes gelegen reicht die Bandbreite dieses überragenden Bahntrassenwegs von weiten Ausblicken bis zu Walddurchfahrten mit engen Einschnitten. Infotafeln zur Bahnhistorie fehlen genauso wenig wie ein Biergarten an einem der erhaltenen alten Bahnhöfe.
Synonyme: Der gesamte Radweg heißt offiziell Donau-Ilz-Radweg, die Teilstrecke im Landkreis Passau wird auch als Dreiburgenland-Radweg bezeichnet.
Streckenlänge (einfach): ca. 54,4 km (davon ca. 40,9 km auf der ehem. Bahntrasse)
mit Anbindung an die Donau bei Niederalteich und zum Adalbert-Stifter-Radweg bei Röhrnbach-Bruckmühle; Bahntrassenweg zw. Hengersberg und Kalteneck
Höhenprofil: langgez. l. St. von Hengersberg (310 m ü. NN) bis Schöllnach (390 m), s. l. hügelig bis Stolzing (390 m), langgez. l. St. bis Tittling (510 m) und l. Gef. nach Kalteneck (330 m); auf der Anbindung nach Röhrnbach stärkere Steigungen und Gefälle
Oberfläche:

asph. (Hengersberg – Tittling); wg. (Tittling – Kalteneck, 7,7 km; aus Naturschutzgründen); Winternutzung: ab 20 cm Schnee wird der Weg mit einer Pistenraupe zwischen Kalteneck und dem Bf Nammering als trittfester Wanderweg gewalzt

Status / Beschilderung: Bahntrasse als kombinierter Fuß-/Radweg; Wegweisung als Donau-Ilz-Radweg (jeweils nächstes Nahziel)
Eisenbahnstrecke: 5841 / Deggendorf – Kalteneck; 54 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 26. November 1913 (Eging – Kalteneck), 1. August 1914 (Hengersberg – Eging)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1972 (Pv Kalteneck – Eging; dauernde Einstellung 1995); 1981 (Eging – Deggendorf); März 2005 (Stilllegung)
Eröffnung des Radwegs:
  • 20. Mai 2006: Eging – Kalteneck; Landkreis Passau
  • 22. Juli 2006: Landkreis Deggendorf
Radwegebau:

Erwerb der Bahntrasse: 30. November 2004, Erster Spatenstich im Landkreis Passau: 11. Juli 2005 am ehem. Bahnhof Tittling; Eröffnung des asph. Teilstücks im Landkreis Passau Ende 2005, restliche Strecke im Frühjahr 2006; im Landkreis Deggendorf: um drei Monate zeitversetzt

Route: Hengersberg – Schwanenkirchen – Iggensbach – Schöllnach – Eging a. See – Aicha v. Wald – Fürstenstein-Nammering – Tittling – Witzmannsberg – Kalteneck/Ilztal
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Deggendorf–Kalteneck
Externe Links (Radweg): www.donau-ilz-radweg.de
www.dreiburgenland-radweg.de (VG Tittling)
08.09.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 48.76455, 13.02057
[N48° 45' 52.38" E13° 1' 14.05"]
48.72582, 13.52420
[N48° 43' 32.95" E13° 31' 27.12"]
54,4 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 48.76996, 13.06089
[N48° 46' 11.86" E13° 3' 39.20"]
48.69397, 13.44935
[N48° 41' 38.29" E13° 26' 57.66"]
40,9 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg BY 7.04
09.10.2004: "Radweg von Eging nach Kalteneck: Fürstenstein stimmt für Asphalt" (Passauer Neue Presse)
07.06.2005: "Radweg ist heuer das größte Straßen-Projekt" (Passauer Neue Presse, Passauer Land)
22.05.2006: "Radeln unter drei Burgen: So schön wie in der Toskana" (Passauer Neue Presse, Passauer Land)
24.07.2006: "Jetzt ist der Radlspaß zwischen Donau und Ilz grenzenlos" (Passauer Neue Presse, Passauer Land)
24.07.2006: "Ohne Grenzen von der Donau zur Ilz" (Passauer Neue Presse)
24.07.2006: "Jetzt ist der Radlspaß zwischen Donau und Ilz grenzenlos" (Passauer Neue Presse, Deggendorf)
14.11.2006: "Radlstrecke wird zum Winter-Wanderweg" (Passauer Neue Presse, Passauer Land)
31.03.2007: "Das Radwege-Netz soll dichter werden" (Passauer Neue Presse, Landkreis Passau)
08.09.2008: "Radeln über die Landkreis-Grenze" (Passauer Neue Presse, Deggendorfer Zeitung)
07.09.2009: "Tausende radeln auf der alten Bahnstrecke" (Passauer Neue Presse)

Befahrung: Mai 2008

Fahrtrichtung Ost

NIEDERALTEICH (Landkreis Deggendorf)
0,0 Abzweig vom Donauradweg / D 6 an der Fähre bei NIEDERATLEICH: Donaustraße; dieser folgen
  0,0 N: Donauradweg / D 6 (Richtung: Regensburg); S: Donauradweg / D 6 (Richtung: Passau); Fähre: Thundorf 0,8; Isarradweg 9,6
0,4 am Maria-Ward-Platz rechts: Hengersberger Straße / DEG 42
0,7 nach der Überquerung eines Baches links: Bachstraße; geradeaus folgen
1,1 am Ortsende rechts: freigeg. Z. 250; dem asph. Weg links folgen, die BAB 3 unterqueren; später über einen Graben
HENGERSBERG (Landkreis Deggendorf)
2,2 die Bahn queren, geradeaus folgen, die B 533 unter- und einen Bach überqueren
2,7 in HENGERSBERG links: Streiblstraße; der Straße mit einer Rechts- und Linkskurve folgen
2,9 am Ende rechts: Deggendorfer Straße
  2,9 links: Eichberg 7,1; Schwarzach 1,8
3,2 am Platz geradeaus: Bahnhofstraße (Einbahnstraße) und bei 3,4 links: Schwanenkirchener Straße / St 2126; dieser geradeaus folgen
4,2 am Ortsende links (Tischgruppe): asph. R/F auf der ehem. Bahntrasse; langgez. l. St., mehrere Querwege, bei 5,8 die St 2126 überqueren und später eine Straße queren
7,3 die St 2126 queren (zwei Drängelgitter), dann die Straße nach Pfaffing queren (Damm und fl. Einschnitt)
8,6 am ehem. Bf SCHWANENKIRCHEN vorbei und am Ortsende bei 9,0 eine Straße queren (Kuppe: ehem. Brücke), dann Damm und l. St.; mehrere Querwege, Einschnitte und Dämme
IGGENSBACH (Landkreis Deggendorf)
10,8 bei HOLLING zwei Straßen queren: langgez. l. St.
12,0 bei IGGENSBACH eine Straße queren; Tischgruppe
  12,0 rechts: Winzer 6,4; Neßlbach 6,8
12,4 am Ortsende eine Straße, dann einen Weg queren (l. St.); ab einem flachen Einschnitt im Wald l. Gef., mehrere Querwege; Einschnitt und Damm
SCHÖLLNACH (Landkreis Deggendorf)
15,1 bei SCHÖLLNACH an einem Abzweig vorbei (Tischgruppe) und eine Straße unterqueren (l. Gef.)
  15,1 links: Brotjacklriegel 14,4; Grattersdorf 7,7; Ranfels 9,1; Marktplatz
15,6 eine Straße queren (zwei Drängelgitter); ein Querweg, dann am ehem. Bahnhof vorbei (Bahnsteigkante)
16,4 eine Straße queren (zwei Drängelgitter); s. l. Gef.
  16,4 links: Marktplatz
17,3 an einer Brücke eine Straße queren, über zwei Brücken, dann eine kleine Straße queren
18,3 am ehem. Hp Gunzing vorbei (l. St.), einen Graben überqueren, später kleine Brücke (l. St.)
20,2 eine Straße queren (l. St.); in einen Einschnitt wurde eine Brücke abgebrochen; einen Weg queren
21,1 einen Weg queren und am ehem. Bahnhof Außernzell vorbei (Biergarten)
21,3 eine Straße queren (hoher Damm, l. Gef.), später kleine Querstraße
EGING A.SEE (Landkreis Passau)
22,5 an der Kreisgrenze über eine große Brücke (s. l. St.); an einem Campingplatz vorbei und einen Weg queren
24,2 eine Straße queren (zwei Drängelgitter, l. St.) und an den Resten eines Gleisanschlusses vorbei; bei 24,9 eine Straße unterqueren: Bahn-Andenkensammlung; am ehem. Bf EGING geradeaus und mit einem Linksschlenker folgen (überbaut), dann rechts versetzt zurück auf die Trasse (l. Gef.)
25,4 eine Straße unterqueren, an einem Gleisanschluss zum Kieswerk vorbei und einen Bach überqueren (l. St., Dämme)
AICHA VORM WALD (Landkreis Passau)
27,4 bei STOLZING eine Straße queren (zwei Drängelgitter): langgez. l. St.; mehrere Dämme, einen Weg unterqueren
FÜRSTENSTEIN (Landkreis Passau)
28,9 auf der Kuppe am R/F-Ende auf dem Brunnweg rechts versetzt: Bergfeld, dann eine Straße queren: R/F (ein Drängelgitter; Buswartehäuschen, Parkplatz); Gelände des ehem. Bahnhofs NAMMERING; im Wald mehrere Einschnitte und Dämme; bei 31,1 einen Weg unterqueren, später l. St.; an einem Haus einen Weg queren; Einschnitt
31,7 bei UNTERPOLLING eine Straße überqueren (l. St.); am Recyclinghof Fürstenstein einen Weg queren
32,9 hinter dem ehem. Bf FÜRSTENSTEIN eine hohe Brücke unterqueren (min. Gef.); einen Weg und an Häusern einen asph. Weg queren; an einer ehem. Gleiswaage vorbei
TITTLING (Landkreis Passau)
34,8 einen Feldweg queren, später l. St.
  34,8 links: Englburg
35,4 eine Straße queren, später mehrere Brücken unterqueren (kurz breiter, dann wieder eingleisig; l. Gef.) und an einem Steinbruch vorbei
36,1 bei HÖTZENDORF eine Straße, dann einen Weg queren; an ehem. Verladestation Rastplatz; einen Weg queren, l. St.
37,5 am ehem. Bahnhof TITTLING (Bahnhofsgebäude ist abgetragen) Rastplatz, dann die eine Straße queren: wg., eine Straße unterqueren und mit langgez. l. Gef. aus dem Ort
38,8 bei Roitham eine Straße queren (zwei Drängelgitter, "Radfahrer absteigen“); langgez. l. Gef.; später eine kl. Straße und einen Weg queren
WITZMANNSBERG (Landkreis Passau)
40,9 eine Straße queren und am ehem. Bahnhofsgelände Witzmannsberg mit abgestelltem Waggon vorbei; langgez. l. Gef., ein Querweg
42,3 eine Straße queren (zwei Drängelgitter, "Radfahrer absteigen") und über einen Bach; hinter einem Einschnitt Rastplatz; mehrere Querwege, an denen der Radweg Vorrang hat
44,5 an einer Mühle / Café vorbei; ein Einschnitt und den Bach zweimal überqueren
NEUKIRCHEN VORM WALD (Landkreis Passau)
45,2 am R/F-Ende rechts: l. Gef.; den Bach überqueren, geradeaus folgen und die große Bahnbrücke über die Ilz unterqueren: Allmunzener Straße
HUTTHURM (Landkreis Passau)
46,0 links die Ilz überqueren (Tischgruppe, Parkplatz) und die stillgelegte Bahnstrecke queren: Hütthumer Straße / St 2128, durch KALTENECK folgen (st. St., später l. Gef.)
46,6 vor der Brücke links: Prager Straße / PA 17 (langgez. St.); am Abzw. Mitterling vorbei, später flacher, dann langgez. l. St.
48,3 bei Ramling geradeaus folgen: Gef., dann langgez. St.; in PRAG Kaltenecker Straße (l. Gef.)
50,1 an der Kreuzung geradeaus: Passauer Straße / St 2321; außerorts St.
50,8 schräg links (l. Gef.) und am Abzw. Tragenreuth geradeaus folgen: st. Gef., l. St. und st. Gef.
52,2 bei NIEDERPRETZ geradeaus: Bergstraße, dieser geradeaus folgen (st. St.) und an der Kreuzung geradeaus folgen (st. St., dann Gef.); am Abzw. Eschberg geradeaus, dann links folgen: s. st. Gef.; der Straße rechts folgen und die B 12 unterqueren
RÖHRNBACH (Landkreis Freyung-Grafenau)
54,4 an der Einmündung Ende des Donau-Ilz-Radwegs
  54,4 Anschluss Adalbert-Stifter-Radweg (geradeaus: Richtung Röhrnbach; rechts: Richtung Waldkirchen)



Beginn des Bahntrassenwegs am östlichen Ortsrand von Hengersberg.

Blick zurück auf den Prellbock.

Brücke über die Staatsstraße 2126.

Die Strecke wird von frisch angestrichenen Kilometersteinen gesäumt.

Blick zurück in Richtung Hengersberg (Höhe Waltersdorf).

Nachträglich aufgeweitetes und jetzt gut zu durchfahrendes Drängelgitter.

Der Weg bietet schöne Ausblicke auf den Bayerischen Wald.

Am ehem. Bahnhof Schwanenkirchen.

Nördlich von Iggensbach.

Kurz vor Schöllnach.

Rastplatz und abzweigende Radroute zum Brotjacklriegel bei Schöllnach.

Erinnerungen an die Eisenbahnzeit: P-Tafel und Telegrafenmasten.

Blick zurück auf den Brotjacklriegel.

Bahnsteigkante des ehem. Hp Gunzing.

Im Perlbachtal.

Blick zurück.

Raststation am ehem. Bf Außernzell.

Brücke an der Landkreisgrenze (Blick zurück).

Straßenquerung bei Eging.

Bahnandenken ...

... am ehem. Bf Eging.

Hinter Eging ist noch ein Ladegleis vorhanden.

Damm über das Tal der Kleinen Ohe.

Eine der zahlreichen Brücken.

Bei Fürstenstein.

Brücken am Steinbruch bei Hötzendorf.

Blick auf Tittling.

Ab Tittling geht es mit wassergebundener Decke ins Ilztal.

Abgestellter Waggon am ehem. Bf Witzmannsberg.

Die letzten Kilometer sind von Einschnitten geprägt.

Kurz hinter dieser Brücke ...

... endet der Bahntrassenweg (Blick zurück).

Bahnbrücke über die Ilz.

 


Bahntrassenradeln BY 7.04
5841 v. Deggendorf
11,6 Hengersberg (Gbf)
Sägewerk
16,6 Schwanenkirchen
20,2 Iggensbach
24,2 Schöllnach
26,5 Gunzing
29,2 Außernzell
33,3 Eging
37,2 Nammering
41,0 Fürstenstein
43,0 Englburg
44,6 Tittling West
45,6 Tittling Markt
49,3 Witzmannsberg
Ilz
5840 n. Freyung
54,0 Kalteneck
5840 v. Passau
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 14. August 2017

www.achim-bartoschek.de/details/by7_04.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/by7_04.htm