Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Hessen > zw. Lahn und Fulda > HE 2.11
 
HE 2.11 Vogelsberger Südbahnradweg: Grebenhain-Hartmannshain – Wächtersbach
Etwas im Schatten des Tourismusmagneten Vulkan-Radweg bietet der Vogelsberger Südbahnradweg ein intensives Landschaftserlebnis abseits der Straßen. Da zwischen Stilllegung und Radwegebau Jahrzehnte liegen, wurden überwiegend Feldwege mit einigen bahntrassenuntypischen Steigungen ausgebaut.
Streckenlänge (einfach): ca. 34,9 km (davon ca. 2,4 km auf der ehem. Bahntrasse)
verteilt auf mehrere kurze Stücke
Höhenprofil: langgez. l. Gef. von Hartmannshain nach Wächtersbach, da die Bahntrasse nur auf wenigen Abschnitten ausgebaut wurde, sind mehrere kurze Steigungen / Gefälle bis 14 % zu bewältigen
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: überwiegend werden Wirtschaftswege benutzt (überw. Zeichen 250, z. T. fehlt die Rad-Freigabe); südlich von Hellstein: echter Bahntrassenradweg; Wegweisung durchgängig mit Schildern in der Größe von Pfeilwegweisern (nur Schriftzug "Vogelsberger Südbahnradweg", noch nicht mit Logo), die auch anstelle von Zwischenwegweisern verwendet wurden
Eisenbahnstrecke: Vogelsberger Südbahn / Wächtersbach – Hartmannshain; 31 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 29. Juni 1898 (Wächtersbach – Birstein); 24. Dezember 1934 (Birstein – Hartmannshain)
Stilllegung der Bahnstrecke: 28. September 1958 (Hartmannshain – Völzberg); 15. Juli 1959 (Völzberg – Birstein); 27. Mai 1967 (Birstein – Wächtersbach)
Eröffnung des Radwegs:
  • 19. Mai 2004: Festakt zur Eröffnung des Vogelsberger Südbahnradweges an der Lok in Birstein
Besonderheiten: Radbus: Vulkan-Express Linie VB-95: Wächtersbach – Birstein – Hartmannshain – Herodeskopf: an Wochenenden und feiertags vom 1. Mai bis zum letzten Sonntag im Oktober): www.vgo.de
Veranstaltungen: 17. Juli 2016: Vogelsberger Südbahnlauf
Messtischblätter: 5521*, 5621, 5721(*)
Route: Grebenhain-Hartmannshain (Anbindung an Vulkan-Radweg) – Lichenroth – Wüstwillenroth – Fischborn – Birstein – Brachttal-Hellstein – Schlierbach – Weilers – Neudorf – Wächtersbach (Anbindung an den hess. Radfernweg R 3)
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Vogelsberger Südbahn
Externe Links (Radweg): www.vogelsberger-suedbahnradweg.de
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
19.03.2016

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 50.25462, 9.29568
[N50° 15' 16.63" E9° 17' 44.45"]
50.46897, 9.27599
[N50° 28' 8.29" E9° 16' 33.56"]
34,9 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 50.29784, 9.30535
[N50° 17' 52.22" E9° 18' 19.26"]
50.30217, 9.30068
[N50° 18' 7.81" E9° 18' 2.45"]
0,6 km
2 (1) 50.36065, 9.31517
[N50° 21' 38.34" E9° 18' 54.61"]
50.36500, 9.31569
[N50° 21' 54.00" E9° 18' 56.48"]
0,5 km
3 (1) 50.37842, 9.30650
[N50° 22' 42.31" E9° 18' 23.40"]
50.37968, 9.30665
[N50° 22' 46.85" E9° 18' 23.94"]
0,2 km
4 (1) 50.39219, 9.33247
[N50° 23' 31.88" E9° 19' 56.89"]
50.40057, 9.34040
[N50° 24' 2.05" E9° 20' 25.44"]
1,1 km


Befahrung: Oktober 2004

Logo Vogelsberger Südbahnradweg


Hinweis: Bei Neudorf hat sich die Routenführung in 2005 geringfügig geändert,
die Routenbeschreibung ist noch nicht aktualisiert.

Fahrtrichtung Süd

GREBENHAIN (Vogelsbergkreis)
0,0 Abzweig vom Vulkan-Radweg südöstlich von Hartmannshain: Gef.
0,2 nach Überquerung des Baches rechts (langgez. l. Gef., teilw. stärker; durch den Wald)
BIRSTEIN (Main-Kinzig-Kreis)
  an einer überdachten Tischgruppe schräg rechts: 8 % Gef.; in VÖLZBERG: Hartmannshainer Weg (den Bach überqueren)
2,6 links: Salzbachstraße, dieser an der Einmündung Mittelstraße schräg links und nochmals schräg links folgen
2,9 K 926 queren und aus dem Ort; dem asph. Weg schräg links und an einer Einmündung schräg links folgen (Pfostensperre)
4,6 an der Wegekreuzung schräg rechts folgen (Pfostensperre) und an einer überdachten Tischgruppe vorbei
5,1 in LICHENROTH links zurück: Zum Pfaffenborn, den Bach überqueren, dann rechts: Molkereiweg
5,4 K 876 queren: Am Rauschborn (Parkplatz)
5,6 an der Brücke links und an der Einmündung Mühlgasse vorbei (l. St., außerorts l. Gef.); bei 6,3 schräg rechts (l. Gef. und langgez. fl. Kuppe)
8,0 rechts zurück (überdachte Tischgruppe), an der Sangmühle Bremshubbel (Obacht!) und den Bach überqueren
  8,0 geradeaus: Salz (+ 1,0)
8,5 an der Kreuzung links (l. Gef.); immer geradeaus folgen und bei 9,4 rechts: langgez. St., später l. Gef.
  8,5 geradeaus: Wüstwillenroth (+ 1,5)
10,1 links (Doppel-Pfostensperre) auf den asph. Bahntrassenweg (l. Gef.); ein Querweg mit Pfostensperre, später zwei Pfostensperren in den Fahrspuren
FREIENSTEINAU (Vogelsbergkreis)
11,0 K 887 queren (Drängelgitter) und an einer überdachte Tischgruppe vorbei; vor dem ehem. Bahnhof schräg rechts folgen; dem asph. Weg hinter dem Bahnhof links versetzt folgen: parallel zur Bahn, später 8 % St.
  11,1 links: Radmühl (+ 1,0)
12,3 am Querweg wenig links versetzt auf die ehem. Bahntrasse (s. l. Gef., Damm, dann l. St.)
BIRSTEIN (Main-Kinzig-Kreis)
13,0 Querweg mit umklappbarer Pfostensperre (l. Gef.); dem Weg links versetzt (l. Gef.) und schräg rechts folgen (Pfostensperre; St.), später Gef.
14,3 am Abzw. Oberreichenbach vorbei (14 % St.) und an einer überdachten Tischgruppe vorbei (parallel zur Trasse); wenig rechts versetzt folgen
  14,3 links: Oberreichenbach (+ 1,0)
15,0 an der Wegekreuzung links und bei 15,3 die L 879 queren, später 8 % Gef.
16,1 oberhalb von FISCHBORN links: 9 % St.
  16,1 rechts: Fischborn (+ 0,5)
16,4 rechts: kurz auf, dann parallel zum Bahndamm; insg. vier Pfostensperren; l. Gef. und etwas steilere Kuppe; bei 17,8 schräg links folgen
18,0 hinter der Linkskurve am aufgestauten See (überdachte Tischgruppe) rechts: l. Gef.; dem Weg schräg rechts folgen
18,4 bei Unterreichenbach die L 3195 queren (zwei Drängelgitter): auf dem Bahndamm, kurz vor dem Freibad BIRSTEIN mit k. Gef. (11 %, Pfostensperre) vom Damm, dann schräg rechts und rechts
19,1 links (l. hügelig), dem Weg geradeaus folgen (l. kurvig, Gef.) und an einer br geradeaus folgen (l. kurvig)
20,1 K 882 queren (zwei Drängelgitter), an einer Lok vorbei; der Weg verläuft dann wenig rechts versetzt parallel zur B 276 (l. Gef., Pfostensperre)
20,5 links in den Wald (Schranke); schräg links (l. St.) und bei 22,3 schräg rechts folgen (langgez. Gef.; Schranke!)
BRACHTTAL (Main-Kinzig-Kreis)
  in HELLSTEIN Sandwerkstraße (Gef.)
23,9 auf der L 3443 wenig rechts versetzt den Bach überqueren: Reichenbachstraße; der Straße schräg links folgen und an der Einmündung Parkstraße geradeaus; aus dem Ort
24,5 geradeaus (wg., soll in Kürze ausgebaut werden) und Rechtskurve
25,0 links, die Bracht überqueren und dem Weg schräg links folgen; in SCHLIERBACH Drängelgitter: Struthstraße mit Linkskurve (Spielstraße)
25,7 links: Kleinbahnstraße
26,1 vor dem ehem. Bahnhof auf der Fabrikstraße wenig rechts versetzt: Am Bahnhof, später R auf der ehem. Bahntrasse; die Bracht und einen Graben überqueren
26,9 am R-Ende links und schräg rechts: freigeg. Wirtschaftsweg: langgez. fl. Kuppe
WÄCHTERSBACH (Main-Kinzig-Kreis)
  in WEILERS Udenhainer Straße (l. Gef.); am Friedhof vorbei
28,9 am Ortsrand rechts: Mühlstraße (nicht freigeg. Z. 250), dann links (wieder parallel zur Bahntrasse)
29,3 K 886 queren (Buswartehäuschen): nicht freigeg. Z. 250
30,2 auf Höhe des Sportplatzes rechts versetzt; später den ehem. Bahndamm queren und geradeaus folgen: in NEUDORF Turmstraße
31,0 rechts: K 924
  4,2 links: R 3 Ost (Richtung: Fulda – Tann)
31,1 links, außerorts geradeaus folgen, ab der Rechtskurve parallel zur Eisenbahn, dann dem Weg links folgen; Eisenbahn unterqueren
  31,1 geradeaus: R 3 West (Alternativroute nach Wächtersbach)
32,3 vor der Straße rechts: Parallelweg zur K 886; bei 32,6 rechts (freigeg. Wirtschaftsweg), dem Weg mit einigen Kurven folgen und einen Graben überqueren; vor der Bundesstraße rechts folgen
33,8 links (k. St.); B 276 unterqueren; am Ende des Wirtschaftswegs links, dann rechts folgen
  33,8 von geradeaus: R 3 (aus Neudorf)
33,7 am Autohändler links: Kinzigstraße
33,8 am Ende links: l. St., vermutlich linker R/F (l. St.); an der Einmündung links: B 276 (linker R/F); Eisenbahn überqueren
  33,8 rechts: R 3 West (Richtung: Hanau – Frankfurt – Rüdesheim)
34,7 dem R/F links folgen (l. Gef.); am R/F-Ende geradeaus: Am Bahnhof zum Bahnhof Wächtersbach (35,2)



Logo Vogelsberger Südbahnradweg

Fahrtrichtung Nord

WÄCHTERSBACH (Main-Kinzig-Kreis)
0,0 Bahnhof Wächtersbach: Am Bahnhof; später rechter R/F (l. St.); dem R/F bei 0,5 rechts folgen (B 276; Eisenbahn überqueren)
0,8 an der Einmündung rechts: l. Gef.
0,9 rechts: Kinzigstraße; vor dem Autohändler rechts, dann links versetzt: freigeg. Z. 250; die Bundesstraße parallel zur Eisenbahn unterqueren; k. Gef.
  0,9 geradeaus: R 3 West (Richtung: Hanau – Frankfurt – Rüdesheim)
1,4 rechts, der Weg biegt dann links vom Damm der Bundesstraße weg; dem asph. Weg mit einigen Kurven folgen, einen Graben überqueren
  1,4 links: R 3 Ost (Alternativroute nach Neudorf)
2,6 vor der Straße links: Parallelweg zur K 886; bei 2,9 links, nach Unterquerung der Eisenbahn rechts, später links und geradeaus folgen
4,1 in NEUDORF rechts: K 924
  4,1 von links: R 3 (aus Wächtersbach)
4,2 links: Turmstraße; geradeaus folgen, außerorts freigeg. Z. 250, den ehem. Bahndamm queren
  4,2 geradeaus: R 3 Ost (Richtung: Fulda – Tann)
4,9 hinter dem Sportplatz rechts versetzt (nicht freigeg. Z. 250): Weg parallel zur ehem. Bahntrasse; im Ortsbereich WEILERS teilw. überbaut)
5,9 K 886 queren (Buswartehäuschen): nicht freigeg. Z. 250
6,3 am nördlichen Ortsende rechts: Mühlstraße , dann links. Udenhainer Straße (l. St.; ab dem Friedhof freigeg. Wirtschaftsweg: langgez. fl. Kuppe)
BRACHTTAL (Main-Kinzig-Kreis)
8,3 schräg links und rechts auf den ehem. Bahndamm (R); einen Weg queren, einen Graben und die Bracht überqueren, dann parallel zur Bahn: Am Bahnhof nach SCHLIERBACH
9,1 am ehem. Bahnhof rechts: Fabrikstraße, dann links: Kleinbahnstraße
9,5 rechts: Struthstraße mit Linkskurve, später Spielstraße; geradeaus folgen: weites Drängelgitter mit nicht freigeg. Z. 250; dem Weg schräg rechts folgen (freigeg. Z. 250) und die Bracht erneut überqueren
10,2 rechts: wg., Linkskurve und bei 10,7 auf Asphalt weiter geradeaus; in HELLSTEIN an der Einmündung Parkstraße geradeaus, dann schräg rechts folgen: Reichenbachstraße
11,3 auf der L 3443 wenig rechts versetzt den Bach überqueren: Sandwerkstraße, dieser aus dem Ort folgen (langgez. St., Schranke)
BIRSTEIN (Main-Kinzig-Kreis)
12,9 im Wald schräg links (l. Gef.) und schräg rechts folgen, später Schranke
14,7 vor der B 276 rechts folgen (Pfostensperre): l. St.; der R/F verläuft später etwas rechts versetzt; an einer Lok vorbei
15,1 K 882 queren (zwei Drängelgitter); der Weg verläuft leicht kurvig; an der Brücke geradeaus folgen (l. kurvig, St.) und weiter geradeaus folgen (l. hügelig)
16,1 rechts und vor dem Freibad links und schräg links (l. Gef.), dann mit k. St. (11 %, Pfostensperre) auf den Bahndamm (asph.)
16,8 bei Unterreichenbach die L 3195 queren (zwei Drängelgitter); dem Weg schräg links folgen (parallel zur Bahntrasse), l. St.
17,2 am aufgestauten See (überdachte Tischgruppe) links mit nachfolgender Rechtskurve, dann schräg rechts folgen (l. St., später steilere Kuppe und weiter l. St.), insg. vier Pfostensperren, der Weg verläuft gegen Ende wenig rechts versetzt und kurz auf dem ehem. Bahndamm)
  17,2 rechts: Abzw. Oberreichenbach (+ 1,0)
18,8 am Ende links: l. St., dann 9 % Gef. („Langsam fahren, Vorsicht enge Kurve“)
19,1 im (!) Gefälle rechts: 8 % St., später l. St.; bei 19,9 die L 879 queren
  19,1 geradeaus: Fischborn (+ 0,5)
20,2 an der Wegekreuzung rechts, dann wenig rechts versetzt (parallel zur Trasse, an einer überdachten Tischgruppe vorbei; 14 % Gef. („Langsam fahren“)
20,9 am Abzw. Oberreichenbach vorbei (St., dann Gef.) und schräg links folgen (Pfostensperre!): l. St., parallel zur Bahn; dem Weg links versetzt folgen (l. St.)
  20,9 rechts: Oberreichenbach (+ 1,0)
22,2 Querweg mit umklappbarer Pfostensperre: auf der Bahntrasse (l. Gef., dann Damm mit s. l. St.)
FREIENSTEINAU (Vogelsbergkreis)
22,9 am nächsten Querweg links versetzt: parallel zur Bahntrasse, später 8 % Gef. und dem asph. Weg links versetzt folgen
24,1 hinter dem ehem. Bahnhof schräg links folgen (überdachte Tischgruppe, Drängelgitter; K 887 queren): Wirtschaftsweg parallel zur Straße, später zwei Pfostensperren in den Fahrspuren (l. St., auf der Bahn); ein Querweg mit Pfostensperre
  24,1 rechts: Radmühl (+ 1,0)
BIRSTEIN (Main-Kinzig-Kreis)
25,1 am Ende (Doppel-Pfostensperre) rechts (l. St., dann langgez. Gef.); bei 25,8 am Waldrand links (VORSICHT): l. Gef., geradeaus folgen; später geradeaus folgen (l. St.)
  25,1 links: Wettges (+ 0,5)
26,7 an der Kreuzung rechts (Gef.), den Bach überqueren; an der Sangmühle Bremshubbel (Obacht!)
  26,7 links: Wüstwillenroth (+ 1,5)
27,2 links zurück (überdachte Tischgruppe): langgez. fl. Kuppe, später l. St.; bei 28,9 schräg links (l. St.); in LICHENROTH; l. Gef., später stärker ; an der Einmündung Mühlgasse vorbei
  27,2 rechts: (Salz 1,0)
29,6 vor der Brücke rechts: Am Rauschborn (Parkplatz)
29,8 K 876 queren: Molkereiweg; außerhalb des Ortes links: Zum Pfaffenborn, den Bach überqueren, dann rechts zurück (min. St., später überdachte Tischgruppe)
30,6 an der Wegekreuzung schräg links folgen (Pfostensperre), an einer Einmündung schräg rechts folgen (Pfostensperre) und dem asph. Weg weiter schräg rechts folgen
32,3 in VÖLZBERG die K 926 queren: Salzbachstraße, dieser schräg rechts und an der Einmündung Mittelstraße schräg rechts folgen (min. St.)
32,6 schräg rechts: Hartmannshainer Weg (den Bach überqueren, dann 8 % St.); geradeaus und an einer überdachten Tischgruppe schräg links (langgez. l. St., teilw. stärker; durch den Wald)
GREBENHAIN (Vogelsbergkreis)
35,0 links über den Bach (St.)
35,2 bei Hartmannshain Ende des Vogelsberger Südbahnwegs
  35,2 links: Vulkan-Radweg (Richtung: Gedern – Glauburg)
  35,2 rechts: Vulkan-Radweg (Richtung: Herbstein – Lauterbach)



Bahntrassenradweg südlich von Hellstein ...

... mit Brücke über die Bracht.

Die Lok in Birstein.

Am Freibad beginnt einer der wenigen ausgebauten Abschnitte des Bahndamms.

Straßenquerung L 3195 bei Unterreichenbach.

Rastplatz mit überdachter Tischgruppe und (noch) fehlender Karte am Rombachsweiher.

Weiteres kurzes Teilstück auf der Bahn bei Fischborn.

Im Wald in der Nähe des Großen Hohbergs.

Neugierige Kuh bei Wettges.

Geschafft: Anschluss an den Vulkan-Radweg bei Hartmannshain.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/he2_11.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/he2_11.htm