Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Niedersachsen > südlich der Aller > NI 3.13
 
NI 3.13 Bockenem-Bornum am Harz – Seesen-Bornhausen
Im Tal der Nette, das mit Autobahn, Bundes- und Kreisstraßen stark vom motorisierten Verkehr geprägt ist, ist der Bahntrassenweg eine wirklich positive Überraschung: Handwerklich solide gemacht und bis auf ein Drängelgitter in Rhüden barrierefrei – fehlt nur noch die Einbindung in ein ausgeschildertes Radwegenetz.
Streckenlänge (einfach): ca. 7 km (davon ca. 4,7 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: min. St. von Bornum (130 m ü. NN) nach Bornhausen (150 m)
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: Bahntrasse: kombinierter Fuß-/Radweg; leider keine Wegweisung.
Eisenbahnstrecke: 1823 / Derneburg – Seesen; 31 km (1435 mm; Nullpunkt: Braunschweig Nord; Endpunkt: Herzberg)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Oktober 1887 (Bockenem – Großrhüden), am 1. Mai 1889 (Großrhüden – Seesen)
Stilllegung der Bahnstrecke: 25. Mai 1990 (Pv, seit 1982 nur werktags), Gv noch zw. Derneburg und Bornum
Eröffnung des Radwegs:
  • ca. 2001/2005
Besonderheiten: Aufgrund der Arbeiten zum sechsstreifigen Ausbau der A 7 war der Radweg bei Bornhausen im Bereich der Autobahn bis Juni 2017 gesperrt. Der Weg ist jetzt wieder durchgängig befahrbar, sodass die rund 300 m längere Umleitung über einen parallelen Wirtschaftsweg entfällt.
Messtischblätter: 3926, 4026, 4027
Route: Bockenem-Bornum am Harz – Rhüden – Seesen-Bornhausen
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Derneburg–Seesen
08.07.2017

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.91563, 10.14929
[N51° 54' 56.27" E10° 8' 57.44"]
51.97572, 10.13756
[N51° 58' 32.59" E10° 8' 15.22"]
7,0 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.92047, 10.14547
[N51° 55' 13.69" E10° 8' 43.69"]
51.94829, 10.12482
[N51° 56' 53.84" E10° 7' 29.35"]
3,7 km
2 (1) 51.96099, 10.13255
[N51° 57' 39.56" E10° 7' 57.18"]
51.96972, 10.13403
[N51° 58' 10.99" E10° 8' 2.51"]
1,0 km


Befahrung: Mai 2010

Fahrtrichtung Süd

BOCKENEM (Landkreis Hildesheim)
0,0 Burgstelle am Abzw. Königsdalum in BORNUM AM HARZ: Seesener Straße / B 243 (linker R/F, l. St.)
0,4 am Glascontainer schräg rechts: Fischerweg (l. Gef.); an der Einmündung An der Schafwäsche rechts folgen
0,8 vor dem Bahnübergang links: Radweg zunächst parallel zum letzten Stück des Gütergleises, dann rechts versetzt auf die Bahntrasse; später die Nette überqueren
SEESEN (Landkreis Goslar)
2,2 der Weg verschwenkt wenig rechts versetzt von der Bahntrasse und verläuft dann entlang der K 58 (flache Kuppe); an einer Einmündung geradeaus folgen
3,6 am Ortsanfang RHÜDEN links versetzt über die Brücke auf die asph. Bahntrasse (R/F); am ehem. Bahnhof vorbei
4,1 die Katelnburgstraße / L 466 queren (ein Drängelgitter), später eine weitere Straße und die Straße Bei der großen Brücke queren
3,7 weitere Querstraße und an einem Steg Querweg; an der Zufahrt zur Bruchmühle; mehrere Feldwege queren und bei 6,9 die BAB 7 unterqueren (s. l. St.; Kilometersteine)
7,3 am ehem. Bahnübergang Ende des Bahntrassenradwegs: dem R/F mit k. Gef. rechts folgen: Seesener Straße / B 243 (rechter R/F) nach BORNHAUSEN
  7,8 im Ort Anschluss an den D 1


Fahrtrichtung Nord

SEESEN (Landkreis Goslar)
0,0 Seesener Straße / B 243 am nördlichen Ortsausgang BORNHAUSEN (linker R/F)
  0,0 Anschluss an den D 1
0,5 am ehem. Bahnübergang mit l. St. auf den asph. Bahntrassenweg (s. l. Gef.; Kilometersteine); bei 0,9 die BAB 7 unterqueren; mehrere Feldwege und die Zufahrt zur Bruchmühle queren; an einem Steg weiterer Querweg
3,1 in RHÜDEN eine Straße, die Straße Bei der großen Brücke und eine weitere Straße queren
3,7 die Katelnburgstraße / L 466 queren (ein Drängelgitter) und am ehem. Bahnhof vorbei
4,1 links versetzt den Bach überqueren und auf den Zweirichtungs-R/F entlang der K 58; an einer Einmündung geradeaus folgen (flache Kuppe)
BOCKENEM (Landkreis Hildesheim)
5,6 der R/F verschwenkt wenig rechts versetzt auf die Trasse; die Nette überqueren
6,8 vor dem Prellbock (Strecke über Bockenem nach Holle hat Güterzugbetrieb) wenig rechts versetzt
7,0 am BÜ rechts und an der Einmündung An der Schafwäsche links folgen: Fischerberg (l. St.)
7,4 an der Straße (Glascontainer) schräg links: Seesener Straße / B 243 (rechter R/F, l. Gef.) zum Abzw. Königsdalum in BORNUM AM HARZ (Burgstelle; 7,8)



Beginn des Bahntrassenwegs am ehem. Bahnübergang bei Bornhausen.

Blick zurück auf den BÜ.

An einem einzelnen Kilometerstein vorbei ..

... geht es zur Autobahnbrücke ...

... und mit stetigen leichten Gefälle ...

... durch Felder ...

... nach Rhüden, ...

.. wo der Radweg entlang ...

... der Nette verläuft.

Vor dem ehemaligen Bahnhof ...

... wird die Landesstraße gequert, ...

... dann geht es auf einem neuen Abschnitt am Empfangsgebäude vorbei ...

... und über eine Brücke zum straßenbegleitenden Radweg in Richtung Bornum.

Etwa 1,5 km nördlich des Ortes verschwenkt ...

... der Radweg wieder auf die Trasse.

Ab Bornum ist die Strecke noch in Betrieb.

Blick zurück auf den Beginn des Bahntrassenwegs.

Museumszug am Bahnhof in Bornum.

 

Bahntrassenradeln NI 3.13
1773 v. Hildesheim
0,0 Derneburg
1773 n. Goslar
3,4 Wohldenberg
6,7 Nienhagen (Nette)
7,8 Schlewecke (Nette)
11,0 Bockenem
14,3 Königsdalum
15,7 Bornum am Harz, Gbf
19,2 Großrhüden
23,4 Bornhausen
1930 n. Goslar, 1940 v. Helmstedt
31,1 Seesen
1812 n. Herzberg
1940 n. Holzminden
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/ni3_13.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/ni3_13.htm