Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > linksrheinisch > NW 1.10
 
NW 1.10 Güterbahnhof Alsdorf (Grube Anna) – Grube Adolf bei Merkstein
Parallel zur kürzlich von Herzogenrath bis Alsdorf reaktivierten Strecke der Euregiobahn verlief zwischen Merkstein (Eschweiler Bergwerksverein) und Alsdorf eine Zechenbahn, die Teil mehrerer Radrouten und des Radverkehrsnetzes ist.
Streckenlänge (einfach): ca. 5,1 km (davon ca. 2,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: min. St. von Merkstein (130 m ü. NN) nach Alsdorf (160 m)
Oberfläche:

Bahntrassenweg überw. wg.

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; Wegweisung als Teil des Radverkehrsnetzes und des Euregiobahn-Radwegs
Kunstbauten: Eine Eisenfachwerk-Trägerbrücke über einen Geländeeinschnitt, in dem die Trasse der 1975 stillgelegten und zurückgebauten Eisenbahnanbindung der Grube Carl-Alexander verläuft, wurde durch eine Holzbohlenbrücke ersetzt.
Eröffnung der Bahnstrecke: 1913
Stilllegung der Bahnstrecke: 1972
Eröffnung des Radwegs:
  • Mitte 2003
Finanzierung: Kommunaler Radweg des Kreises Aachen (jetzt: Städteregion Aachen)
  • OM: 1991 07 00, "Rad-/Gehweg alte Grubentrasse von Alsdorf-Busch bis Herzogenrath-Merkstein", 1.660 m, Baubeginn: 1992
Messtischblatt: 5102*
Route: Güterbahnhof Alsdorf (Grube Anna) – Grube Adolf bei Merkstein
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Grube Adolf
31.07.2013

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 50.86341, 6.18569
[N50° 51' 48.28" E6° 11' 8.48"]
50.88535, 6.10182
[N50° 53' 7.26" E6° 6' 6.55"]
7,5 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 50.87622, 6.14603
[N50° 52' 34.39" E6° 8' 45.71"]
50.88833, 6.11753
[N50° 53' 17.99" E6° 7' 3.11"]
2,5 km


Befahrung: April 2013

Fahrtrichtung West

HERZOGENRATH (Städteregion Aachen)
0,0 vom Hp MERKSTEIN an der Straße rechts: Sebastianusstraße / L 47 (k. Gef.), dann links: Hauptstraße
  0,0 rechts und nochmals rechts: Radverkehrsnetz und Euregiobahn-Radweg nach Herzogenrath (5,2)
0,2 am nächsten BÜ links versetzt die Bahn queren: An der Waidmühl (l. St., an den Sportplätzen vorbei, dann Pfostensperre / Z. 260)
  0,2 links: Übach-Palenberg 5,0; HZ-Hofstadt 1,9
0,8 geradeaus: Floeßer Straße (abmarkierter R)
1,2 am Spielplatz / Knoten 29 rechts: Dietrich-Bonhoeffer-Straße, später geradeaus folgen (zwei Pfostensperren)
  1,2 geradeaus: Übach-Palenberg 4,3; HZ-Herbach 2,4; Knoten 30
1,4 am Wendehammer schräg links: wg. R/F auf der ehem. Bahntrasse; an einer Schule vorbei, später l. Gef.
  1,4 geradeaus: zum Hp Herzogenrath – August-Schmidt-Platz (0,3)
1,7 L 232 queren (eine Pfostensperre): wg. R/F; an zwei Rampen vorbei
  1,7 links: Übach-Palenberg 6,5; Baesweiler 6,1; Knoten 30
  1,7 rechts: Aachen 20,1; HZ-Zentrum 5,1
2,1 eine über die Grubenbahn zur Grube Carl-Alexander führende Bahnbrücke wurde durch die tiefer liegende Holzbrücke ersetzt (l. Gef., k. St.); später fl. Einschnitt (s. l. St.)
ALSDORF (Städteregion Aachen)
2,6 einen Weg queren, in BUSCH parallel zur Buschstraße: wg. / steiniger R/F; einen Weg queren
3,3 am Knotenpunkt 28 eine Straße queren: wg.; der Weg verlässt später links versetzt die Bahn: asph.; durch ein Tor
  3,3 links: Übach 6,8; Baesweiler 5,9
  3,3 rechts: AL-Zopp 1,2; Hp Busch 0,3; Knoten 27
3,9 am Kreisverkehr die Herzogenrather Straße queren und auf den linken Zweirichtungs-R/F der Konrad-Adenauer-Allee; geradeaus folgen und an einem Wasserturm vorbei, später Linkskurve; hinter der Einmündung Steigerweg an der Querungshilfe auf die rechte Straßenseite wechseln (l. Gef.)
  3,9 links: Baesweiler 6,0; Burg Alsdorf 1,3; Knoten 59; Wasserburgenroute
  3,9 rechts: AL-Zopp 1,4; Hp Busch 0,5; Wasserburgenroute
5,0 am Ende rechts: Bahnhofstraße (R/F); am Busbahnhof vorbei zur Endhaltestelle ALSDORF der Euregiobahn
  5,0 links: Baesweiler 5,6; AL-Zentrum 0,4
5,1 vor dem Bahnübergang links: Weinstraße (R)
  5,1 geradeaus: Herzogenrath 5,0; AL-Zopp 1,3
5,2 am nächsten Kreisverkehr rechts: Broicher Straße und vor dem Bahnübergang links: Zollernstraße mit Linkskurve; durch eine Bergarbeitersiedlung
5,6 rechts: Grenzweg
5,7 am Knotenpunkt 62 den Kurt-Kolbitz-Ring / B 57 queren: Grenzweg (anfangs R/F)
  5,7 links: Linnich 16; Baesweiler 5,3; Knoten 61; rechts: Würselen 8,1; Herzogenrath
6,0 am Beginn der Potsdamer Straße rechts; die Bahn queren und links: Bahnstraße am Hp Kellersberg vorbei; ab 6,3 William-Prym-Straße (Schotter)
7,3 an einer Unterführung (Anschluss an den Bahntrassenweg Aachen – Jülich / im Bau) geradeaus folgen
7,5 Bahnübergang Schopenhauerstraße
  7,5 links: Aldenhoven 8,3; AL-Hoengen 2,0
  7,5 geradeaus: Würselen 9,2; AL-Mariadorf; Euregiobahn-Radweg



Zwischen den Zechen Anna in Alsdorf und Adolf in Merkstein ...

... gab es eine Güterbahn, die nördlich des ehemaligen Alsdorfer Zechengeländes ...

... parallel zur Bahnstrecke von Stolberg nach Herzogenrath verlief ...

... und ab der Herzogenrather Straße bis Merkstein per Rad befahrbar ist.

Der Weg durchquert ...

... den Alsdorfer Stadtteil Busch.

Blick zurück auf einen Querweg.

Vor Merkstein ...

... ist der Damm im Bereich eines Baches leicht abgetragen, ...

... und endet nach Querung der Geilenkirchener Straße am Wendehammer
der Dietrich-Bonhoeffer-Straße (Blick zurück).

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw1_10.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw1_10.htm