Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > nördlich der Lippe > NW 2.03
 
NW 2.03 Borken – Rhedebrügge
Zu dem älteren, jetzt durchgängig asphaltierten Bahntrassenweg in Borken hat sich bei Rhedebrügge ein neuer wassergebundener Abschnitt gesellt.
Streckenlänge (einfach): ca. 9,6 km (davon ca. 5,7 km auf der ehem. Bahntrasse)
Als Teil des 2009 eröffneten Aa-Radwegs wurde bei Rhedebrügge zwischen der Brücke über die Bocholter Aa und dem Tenkweg ein 1,5 km langer wassergebundener Abschnitt hergerichtet.
Oberfläche:

zwischen Hoxfeld und Borken inzwischen durchgehend asph. (Breite 2,5 m); der neuere Abschnitt bei Rhedebrügge ist wassergebunden

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; nur auf kurzen Abschnitte Teil des Radverkehrsnetzes (ohne Streckenpiktogramm "Bahntrassenradweg")
Eisenbahnstrecke: 2265 / Empel-Rees – Bocholt – Borken – Coesfeld – Münster; 110 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: August 1902 (Bocholt – Borken), übrige Strecke von Empel nach Münster zwischen 1900 und 1908)
Stilllegung der Bahnstrecke: 30. September 1961 (Pv Empel-Rees – Isselburg-Anholt), 26. Mai 1974 (Pv Isselburg-Anholt – Coesfeld)
Eröffnung des Radwegs:
Planungen:

Vom ZVM wird die Reaktivierung der Bahnstrecke von Coesfeld über Borken nach Bocholt untersucht, wird aber nicht als kurzfristig realisierbar eingestuft. Statt dessen soll sich der Radschnellweg Regio.Velo als Projekt der Regionale 2016 an der ehemaligen Bahnstrecke von Isselburg nach Velen und später möglicherweise bis Coesfeld orientieren. Bereits bestehende Bahntrassenwege sollen für den Radschnellweg ertüchtigt werden. [Dezember 2015]

Messtischblätter: 4106*, 4107*
Route: Hoxfeld – Borken
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Empel-Rees–Münster
Externe Links (Radweg): Informationen zum Radschnellweg Regio.Velo
24.03.2016

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.84899, 6.86408
[N51° 50' 56.36" E6° 51' 50.69"]
51.83526, 6.62071
[N51° 50' 6.94" E6° 37' 14.56"]
20,1 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.85124, 6.86159
[N51° 51' 4.46" E6° 51' 41.72"]
51.85094, 6.85205
[N51° 51' 3.38" E6° 51' 7.38"]
0,7 km
2 (1) 51.85067, 6.85154
[N51° 51' 2.41" E6° 51' 5.54"]
51.83609, 6.80990
[N51° 50' 9.92" E6° 48' 35.64"]
3,3 km
3 (1) 51.82946, 6.77921
[N51° 49' 46.06" E6° 46' 45.16"]
51.82832, 6.75489
[N51° 49' 41.95" E6° 45' 17.60"]
1,7 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 2.03
11.09.2012: "Verkehrsverband ZVM: Neue Bahnstrecke Münster-Borken im Gespräch" (Münstersche Zeitung)
26.11.2015: "Eine Autobahn fürs Fahrrad: Radschnellweg im Kreis Borken soll 42 Millionen Euro kosten" (Westfälische Nachrichten)

Befahrung: September 2014

Fahrtrichtung Ost

BOCHOLT (Kreis Borken)
0,0 Beginn der Industriestraße (R) an der Einmündung Theodor-Heuss-Ring in der Nähe des Bahnhofs BOCHOLT
0,6 an der Kreuzung links: Uhlandstraße (R); die Bocholter Aa überqueren
  0,6 rechts: Rees 27
0,8 rechts: Gustav-Heinemann-Promenade und wenig links versetzt: wg. R am Aasee entlang
  0,8 links: Bocholt-Zentrum 1,3; LWL-Textilmuseum
  0,8 schräg links: Winterswijk 20; Aalten 16
2,0 am DLRG-Stützpunkt wenig links versetzt: Hohenhorster Straße mit Linkskurve
2,7 an einem Wanderparkplatz geradeaus: l. hügelig, kurvig; späte schräg rechts und geradeaus über eine Brücke
RHEDE (Kreis Borken)
3,8 schräg rechts: bis zur Kläranlage abgetrennter wg. Weg; an einem Hof geradeaus: Barge
4,9 rechts: Jahnstraße / K 1 (rechter Zweirichtungs-R/F); die B 67 überqueren, dann geradeaus folgen
  5,1 links: Rhede 2,4
5,3 hinter der Brücke über die Bocholter Aa links: Kempersweg; an einem Unterstand vorbei, später an einem Hof Pfostensperre
6,7 links über die Brücke nach KRECHTING: Büngerner Allee / L 611 (freigeg. F), dann schräg rechts und links über das Wehr
7,0 rechts: L 611 (R/F); an einer Einmündung vorbei folgen
7,6 hinter der Brücke links: Aapättken (wg.); eine Straße unterqueren
8,8 links versetzt übe die Bocholter Aa: Im Abrock (asph.; Z. 260); an der nächsten Brücke / Tischgruppe geradeaus: wg.; Z. 260
  8,8 rechts: Raesfeld 14
10,4 an der Hessenspoor rechts versetzt die Bocholter Aa überqueren: Zum Brook (asph.)
10,9 an einer Tischgruppe links einen Seitenbach überqueren: wg. R/F entlang der Bocholter Aa; die B 67 unterqueren
11,6 ab einer Tischgruppe / Rechtskurve: wg. R/F auf der ehem. Bahntrasse; einen Bach überqueren; bei 12,1 an einem Hof Querweg und bei 12,8 abweichend zum Radverkehrsnetz geradeaus; später Pfostensperre
13,3 am Ende links: K 39 (linker Zweirichtungs-R/F)
13,4 bei DÖING rechts: L 581 (linker Zweirichtungs-R/F)
  13,4 links: Bocholt 12; Rhede 6,1
13,9 an der Einmündung Pröbstinger Busch und an der Einmündung Am Kaninchenberg weiter geradeaus folgen
  13,9 links: Bocholt Nebenroute 15; Rhede Nebenroute 7,5
15,4 an der Kreuzung geradeaus folgen
  15,4 links: Heiden 17; Burlo 10; rechts: Raesfeld 9,6; Grütlohn 3,3
15,7 schräg links: asph. Bahntrassen-R/F; Damm und in einem kl. Wald flacher Einschnitt
16,6 K 3 queren (Drängelgitter): R/F; bei 17,0 Querweg
17,5 geradeaus die B 70 unterqueren, dann wieder R/F; an einem Spielplatz mit großem Klettergerüst vorbei und weiter geradeaus folgen
18,6 die Burloer Straße queren (Drängelgitter, Ampel) und bei 19,0 die Königsberger Straße versetzt queren
  18,6 links: Radverkehrsnetz
19,2 geradeaus über eine Brücke (Damm teilw. abgetragen), bei 19,3 die Kapellenstraße queren und dem Weg schräg rechts folgen
  19,2 links: Radverkehrsnetz
  19,2 rechts: Borken-Bahnhof 1,9; Borken-Zentrum 1,2; Raesfeld 15; Heiden 12
19,7 an der Dreieckseinmündung geradeaus; Rechtskurve
  19,7 links zurück: Velen 17; Südlohn 15; zum Bahntrassenweg NW 2.04
19,8 am Ende des R/F (Drängelgitter) links: Beckingsweg
20,0 an der Kreuzung geradeaus: Heidener Straße (R), dann links: Bahnhofstraße zum Bf BORKEN (20,1)
  20,0 geradeaus: Heiden 12; Borken-Zentrum 0,8


Fahrtrichtung West

BORKEN (Kreis Borken)
0,0 vom Bf BORKEN kommend rechts: Bahnhofstraße, dann rechts: Heidener Straße (R) und an der Kreuzung geradeaus: Beckingsweg
  0,1 links: Heiden 12; Borken-Zentrum 0,8
0,4 zwischen Haus 14 und 16 rechts (Drängelgitter): R/F; Linkskurve
0,5 an der ehem. Streckenverzeigung schräg links: asph. R/F auf der ehem. Bahntrasse nach Bocholt; schräg links folgen
  0,5 geradeaus: Velen 17; Südlohn 15; zum Bahntrassenweg NW 2.04
0,8 die Kapellenstraße queren, dann über einen Bach (Damm teilw. abgetragen)
  0,8 links: Borken-Bahnhof 1,9; Borken-Zentrum 1,2; Raesfeld 15; Heiden 12
  0,9 hinter der Brücke rechts: Radverkehrsnetz
1,1 die Königsberger Straße versetzt queren: R/F; bei 1,5 die Burloer Straße queren (Drängelgitter, Ampel); geradeaus folgen und an einem Spielplatz mit großem Klettergerüst vorbei
  1,5 rechts: Radverkehrsnetz
2,5 die B 70 unterqueren; ab dem kurz darauf folgenden Querweg wieder R/F; bei 3,1 Querweg
3,7 K 3 queren (Drängelgitter): R/F; in einem kl. Wald flacher Einschnitt, dann Damm
4,5 am Ende des Bahntrassenwegs schräg rechts: L 581 (rechter Zweirichtungs-R/F)
4,7 an der Kreuzung und später an der Einmündung Am Kaninchenberg geradeaus folgen
  4,7 links: Raesfeld 9,6; Grütlohn 3,3; rechts: Heiden 17; Burlo 10
6,2 an der Einmündung Pröbstinger Busch weiter geradeaus folgen
  6,2 rechts: Bocholt Nebenroute 15; Rhede Nebenroute 7,5
6,7 vor DÖING links: K 39 (rechter Zweirichtungs-R/F)
  6,7 geradeaus: Bocholt 12; Rhede 6,1
6,8 vor einem Einzelhaus rechts: wg. R/F auf der ehem. Bahntrasse; Pfostensperre; ab dem folgenden Querweg mit Radverkehrsnetz; an einem Hof weiterer Querweg
8,5 kurz hinter der Brücke über einen Bach verlässt der Radweg an einer Tischgruppe die Bahntrasse und verläuft entlang der Bocholter Aa; die B 67 unterqueren
9,2 nach der Überquerung eines Seitenbaches an einer Tischgruppe / Ende des wg. R/F rechts: Zum Brook (asph.)
9,7 an der Hessenspoor rechts versetzt die Bocholter Aa überqueren: wg.; Z. 260; an der nächsten Brücke / Tischgruppe geradeaus: Im Abrock (asph.; Z. 260)
RHEDE (Kreis Borken)
11,3 links versetzt über die Brücke: Aapättken (wg.); eine Straße unterqueren
  11,3 links: Raesfeld 14
12,5 am Ende rechts über die Brücke: L 611 (linker, ab einer Einmündung rechter R/F) nach KRECHTING
13,1 vor dem Hotel links, über das Wehr und rechts; an der Straße schräg links: Büngerner Allee / L 611 (freigeg. F)
13,5 hinter der Brücke rechts: Kempersweg; an einem Hof Pfostensperre; später an einem Unterstand vorbei
  13,5 geradeaus: Wesel 31; Hamminkeln 15
14,8 die Straße queren und rechts über die Brücke: Jahnstraße / K 1 (linker Zweirichtungs-R/F); die B 67 überqueren
  15,0 rechts: Rhede 2,4
15,2 links: Barge; an einem Hof geradeaus; ab der Kläranlage abgetrennter wg. Weg (Z. 260); bei 16,3 schräg links, über eine Brücke, dann geradeaus und schräg links (l. hügelig, kurvig)
BOCHOLT (Kreis Borken)
17,5 an einem Wanderparkplatz geradeaus: Hohenhorster Straße mit Rechtskurve
18,1 am DLRG-Stützpunkt wenig links versetzt: wg. R am Aasee entlang; an dessen Ende wenig links versetzt: Gustav-Heinemann-Promenade
  18,1 links: Hamminkeln 17
19,3 die Straße queren und links: Uhlandstraße (R); die Bocholter Aa überqueren
  19,3 schräg links: Bocholt-Zentrum 1,3; LWL-Textilmuseum
  19,3 schräg rechts: Winterswijk 20; Aalten 16
19,6 an der Kreuzung rechts: Industriestraße (R) bis zur Einmündung Theodor-Heuss-Ring in der Nähe des Bahnhofs BOCHOLT (20,1)
  19,6 geradeaus: Rees 27



Ein gutes Stück östlich von Rhede ...

... beginnt in der Nähe einer Brücke über einen kleinen Bach ein relativ neuer Bahntrassenweg.

Kilometersteinsammlung an der Brücke.

Blick zurück in Richtung Rhede.

Straßenquerung Hovesweg bei Rhedebrügge.

Als Teil des Aa-Radwegs ...

... schafft dieses Stück eine straßenferne Alternative südlich der ...

... inzwischen zur Landesstraße umgewidmeten alten B 67.

Ab der Rhedebrügger Straße geht es zunächst auf straßenbegleitenden Radwegen weiter.

Gleisrest am ehemaligen BÜ Ollipättken bei Hoxfeld.

Ab dem ehemaligen Bahnübergang der früheren Bundesstraße ...

... ist die Trasse als inzwischen durchgängig asphaltierter Radweg ausgebaut.

Bis auf die Drängelgitter an der Vardingholter Straße wurden alle anderen Sperren abgebaut.

Vor Borken werden noch zwei kleinere Wege gekreuzt.

Beginn der 2,5 m breiten Tachomessstrecke.

Ab der Brücke der B 70 ...

... geht es durch die Borkener Außenbezirke.

Durch den dichten Heckenbewuchs ist von der Bebauung aber nur wenig zu sehen.

Kilometerstein 36,1.

An der Querung der Burloer Straße gibt es eine Ampel, die anderen
Querstraßen kommen mit Verschwenkungen aus.

Die Borkener Aa wird ...

... auf einer gemauerten Brücke überquert.

Blick zurück auf das Ende des Wegs einen guten halben Kilometer nördlich
des Bahnhofs Borken(Westfalen); entlang der Baumreihe rechts verlief die Bahn nach Winterswijk.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw2_03.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw2_03.htm