Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > nördlich der Lippe > NW 2.04
 
NW 2.04 Borken – Borken-Weseke (ehem. WLE-Nordbahn)
Die Trasse der WLE-Nordbahn lässt sich nördlich von Borken nur mit Unterbrechungen nutzen und verläuft entlang der lauten B 70. Kleines Heimatmuseum in Weseke auch auf altem Bahngelände.
Streckenlänge (einfach): ca. 7,8 km (davon ca. 2,9 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: eben (40-50 m ü. NN)
Oberfläche:

außerorts überwiegend asph., in Borken wg.

Status / Beschilderung: außerorts kombinierter Fuß-/Radweg und HBR-Wegweisung (ohne Streckenpiktogramm "Bahntrassenradweg"); innerorts unbeschildert
Eisenbahnstrecke: Westf. Landeseisenbahn (WLE) / Borken – Stadtlohn – Ahaus – Burgsteinfurt; 55 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Oktober 1902
Stilllegung der Bahnstrecke: 27. September 1975 (Pv), 31. März 1988 (Gv Stadtlohn – Borken)
Eröffnung des Radwegs:
  • zwischen 1999 und 2004
Radwegebau:

außerörtlichen Strecke als bundesstraßenbegleitender Radweg (B 70, der am 1. Januar 2010 vollzogene Streckentausch mit der L 572 bezieht sich auf den Abschnitt nördlich von Weseke)

Messtischblätter: 4007, 4107*
Route: Borken – Borken-Weseke
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Westfälische Landeseisenbahn
24.03.2016

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.90951, 6.86141
[N51° 54' 34.24" E6° 51' 41.08"]
51.84832, 6.86468
[N51° 50' 53.95" E6° 51' 52.85"]
7,8 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.90738, 6.86099
[N51° 54' 26.57" E6° 51' 39.56"]
51.90377, 6.85974
[N51° 54' 13.57" E6° 51' 35.06"]
0,4 km
2 (1) 51.90034, 6.85674
[N51° 54' 1.22" E6° 51' 24.26"]
51.89674, 6.85684
[N51° 53' 48.26" E6° 51' 24.62"]
0,4 km
3 (1) 51.88928, 6.85735
[N51° 53' 21.41" E6° 51' 26.46"]
51.87285, 6.85835
[N51° 52' 22.26" E6° 51' 30.06"]
1,8 km
4 (1) 51.86166, 6.86022
[N51° 51' 41.98" E6° 51' 36.79"]
51.85864, 6.85925
[N51° 51' 31.10" E6° 51' 33.30"]
0,3 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 2.04
12.04.2001: "Versetzte Schranken sorgen auf Radweg für mehr Sicherheit" (Pressemitteilung Stadt Borken)

Befahrung: September 2014

Fahrtrichtung Süd

BORKEN (Kreis Borken)
0,0 in WESEKE auf der Holthauser Straße in südlicher Richtung am Jugendtreff „Gleis 36“ im ehem. Bahnhof vorbei
0,2 den Benningsweg queren: Im Ossbrook: anfangs als Verbundpflaster-R/F, ab der Ludgeristraße Einbahnstraße (in Gegenrichtung: für Radfahrer freigegeben)
0,7 die K 40 links versetzt queren: Buchenweg (parallel zur Trasse)
0,8 rechts: Wallheckenstraße, dann links: Hauptstraße (mit Radverkehrsnetz); am Teich und in der Rechtskurve der Straße geradeaus (Pfostensperre): wg.; am Heimathaus (Museum, mehrere Tischgruppen) wenig links versetzt folgen
1,2 am Kneippbecken rechts und am Ortsrand die B 70 unterqueren; ab der Kläranlage asph. R/F auf der ehem. Bahntrasse; einen Graben überqueren
  1,2 geradeaus: Borken 9,0; Gemen 6,4
1,6 hinter der Windmühle an der Straße Estewiese wenig rechts versetzt: Meßkamp (parallel zur Bahntrasse); geradeaus folgen
2,5 ab der Einmündung in die Straße asph. R/F auf der Bahntrasse (parallel zur B 70)
3,3 die Straßen Wieschkenbach und bei 3,7 Leetstegge queren
4,5 in der Rechtskurve die Bundesstraße an der Querungshilfe queren und der Ahauser Straße nach BORKEN folgen (abmarkierter R, kurz linker wg. R/F, dann rechter freigeg. F); weiter geradeaus folgen
5,7 vor der Ampel rechts: Feldstiege
  5,7 links: Südlohn 14; Weseke 6,8; geradeaus: Borken-Zentrum 2,4; Borken-Bahnhof 1,7
5,9 links (Pfostensperre): wg. Weg auf der ehem. Bahntrasse; ein Querweg
  5,9 geradeaus: Winterswijk 24; Burlo 10
  5,9 rechts: die befahrbare Bahntrassen endet an der nächsten Querstraße / Spielplatz; anschl. Überbauung
6,0 die Neumühlenallee queren (Pfostensperren): flacher Damm; dem Weg hinter den Häusern rechts folgen (nicht mehr auf der Trasse)
  6,0 rechts: abweichende Führung des Radverkehrsnetzes; trifft bei km 6,5 wieder auf die her beschriebene Route
6,5 auf Asphalt links (parallel zur ehem. Bahnstrecke Borken – Winterswijk); einen Bach überqueren
6,7 an einer Abzweigung geradeaus folgen, später die ehem. Bahnstrecke rechts versetzt queren und geradeaus folgen
  6,7 links: Velen 17, Südlohn 15
7,3 an der Dreieckseinmündung geradeaus; Rechtskurve
  7,3 rechts zurück: Rhede 15; Borken 1,6 Bahntrassenweg NW 2.03
7,4 am Ende des R/F (Drängelgitter) links: Beckingsweg
7,6 an der Kreuzung geradeaus: Heidener Straße (R), dann links: Bahnhofstraße zum Bf BORKEN (7,8)
  7,7 geradeaus: Heiden 12; Borken-Zentrum 0,8


Fahrtrichtung Nord

BORKEN (Kreis Borken)
0,0 vom Bf BORKEN kommend rechts: Bahnhofstraße, dann rechts: Heidener Straße (R) und an der Kreuzung geradeaus: Beckingsweg
  0,1 links: Heiden 12; Borken-Zentrum 0,8
0,4 zwischen Haus 14 und 16 rechts (Drängelgitter): R/F; Linkskurve
0,5 an der ehem. Streckenverzeigung schräg rechts: asph. R/F; an einer Einmündung geradeaus folgen und später die ehem. Bahnstrecke rechts versetzt queren
  0,5 schräg links: Rhede 15; Borken 1,6 Bahntrassenweg NW 2.03
1,1 an einer Abzweigung geradeaus folgen und einen Bach überqueren
  1,1 rechts: Velen 17, Südlohn 15
1,4 abweichend zum Radverkehrsnetz rechts: wg.; ab der Linkskurve auf der ehem. Bahntrasse Richtung Ahaus
  1,4 geradeaus: abweichende Führung des Radverkehrsnetzes; trifft bei km 1,8 wieder auf die her beschriebene Route
1,8 die Neumühlenallee queren (Pfostensperren); ein Querweg
2,0 rechts (Pfostensperre): Feldstiege
  2,0 links: Winterswijk 24; Burlo 10
  2,0 geradeaus: die befahrbare Bahntrassen endet an der nächsten Querstraße / Spielplatz; anschl. Überbauung
2,1 an der Ampel links: Ahauser Straße (freigeg. F, später wg. R/F und abmarkierter R)
  2,1 geradeaus: Südlohn 14; Weseke 6,8; rechts: Borken-Zentrum 2,4; Borken-Bahnhof 1,7
3,3 die Bundesstraße an der Querungshilfe queren und rechts: R/F auf der Bahntrasse (parallel zur B 70); bei 4,1 die Straßen Leetstegge und bei 4,5 Wieschkenbach queren
5,4 ab der Einmündung in die Straße Meßkamp (parallel zur Bahntrasse)
6,2 vor der Windmühle an der Straße Estewiese wenig rechts versetzt: asph. R/F auf der ehem. Bahntrasse; einen Graben überqueren; ab der Kläranlage wg.; die B 70 unterqueren
6,6 in WESEKE auf dem Gelände des Heimathauses (Museum, mehrere Tischgruppen) links, dann wenig links versetzt folgen; ab der Pfostensperre Hauptstraße
  6,6 rechts: Borken 9,0; Gemen 6,4
6,9 abweichend zum Radverkehrsnetz rechts: Wallheckenstraße, dann links: Buchenweg (parallel zur Trasse)
7,2 die K 40 links versetzt queren: Im Ossbrook (für Radfahrer freigegebene Einbahnstraße); ab der Ludgeristraße Verbundpflaster-R/F
7,6 den Benningsweg queren: Holthauser Straße am Jugendtreff „Gleis 36“ im ehem. Bahnhof vorbei bis zum ehem. BÜ (7,8; nicht mehr erkennbar)



In Borken geht es zunächst ...

... entlang der stillgelegten, aber nicht als Radweg genutzten Bahnstrecke ...

.... in Richtung Winterswijk.

Noch in Borken ist wenig nördlich der ehemaligen Streckenverzweigung ...

... ein erstes Stück der WLE-Trasse befahrbar, ...

... aber nur zwischen Neumühlenallee und Feldstiege Teil des Radverkehrsnetzes.

An der B 70 beginnt ein ...

... asphaltierter straßenbegleitender Radweg.

... der auf den nächsten 1,9 km auf der Trasse liegt.

Auch an dieser Einmündung haben sich Drängelgitter nicht auf Dauer bewährt.

Der Weg ist hier durch einen breiteren Grünstreifen von der Straße abgesetzt.

Ab einem kleinen Waldstück wird ein Weg parallel zur Trasse genutzt.

An der Windmühle südlich von Weseke geht es nochmals kurz auf die Trasse ...

... und an der Kläranlage vorbei.

Der später wassergebundene Bahntrassenweg endet an der Brücke der Bundesstraße.

In Weseke wurde ein kleines Freilichtmuseum angelegt, ...

... der Verlauf der Bahnstrecke ...

... ist hier nicht mehr zu erkennen (Blick zurück).

Der Bahnhof Weseke ist erhalten und beherbergt den Jugendtreff "Gleis 36".

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw2_04.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw2_04.htm