Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > zwischen Lippe und Ruhr > NW 3.04
 
NW 3.04 Essen Baldeneysee – Essen-Kupferdreh (Ruhrtalbahn)
Der Baldeneysee mit der für Fußgänger, Inliner und Radfahrer ausgebauten Eisenbahnbrücke der Ruhrtalbahn gehört zu den beliebtesten Auslaufstrecken im südlichen Ruhrgebiet. Dementsprechend voll ist es an schönen Wochenenden, also besser unter der Woche besuchen.
Streckenlänge (einfach): ca. 8,8 km (davon ca. 4,3 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: eben (50 m ü. NN)
Oberfläche:

asph., in Kupferdreh kurz wg.

Kunstbauten: sehenswerte Brücke (Stahlkonstruktion) über die zum Baldeneysee aufgestaute Ruhr
Eisenbahnstrecke: 2400 / Düsseldorf – Ratingen Ost – Essen-Kettwig – Essen-Werden – Essen-Kupferdreh – Essen-Überruhr – Bochum-Dahlhausen – Hattingen – Wengern Ost – Hagen-Vorhalle – Hagen Hbf: 80 km (1435 mm; zum Abschnitt Witten-Herbede – Wetter-Wengern siehe NW 4.05c)
Eröffnung der Bahnstrecke: 12. Februar 1872 (Pv Düsseldorf – Kupferdreh)
Stilllegung der Bahnstrecke: 29. Mai 1965 (Pv Werden – Kupferdreh), 1965 (Gv Werden – Heisingen), 1978 (Gv Heisingen – Kupferdreh)
Eröffnung des Radwegs:
Finanzierung: Kommunaler Radweg der Stadt Essen
  • OM: 1978 28 25, "Radweg nördliches Baldeneyufer, Abschnitte 1-3", 6.970 m, Baubeginn 1979
  • OM: 1981 01 25, "Rad-/Gehwegüberführung Baldeneysee", 234 m, Baubeginn: 1983
Messtischblätter: 4507, 4508, 4607, 4806
Route: Essen-Werden – Heisingen – Kupferdreh
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ruhrtalbahn
01.10.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.38632, 6.99812
[N51° 23' 10.75" E6° 59' 53.23"]
51.39076, 7.08011
[N51° 23' 26.74" E7° 4' 48.40"]
8,8 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.40029, 6.99792
[N51° 24' 1.04" E6° 59' 52.51"]
51.40805, 7.03357
[N51° 24' 28.98" E7° 2' 0.85"]
2,7 km
2 (1) 51.39712, 7.05881
[N51° 23' 49.63" E7° 3' 31.72"]
51.39263, 7.07687
[N51° 23' 33.47" E7° 4' 36.73"]
1,6 km


Befahrung: Mai 2010

Fahrtrichtung Ost

ESSEN (kreisfreie Stadt)
0,0 vom S-Bahnhof ESSEN-WERDEN links: Im Löwental, die Straße queren und links: Ruhrtalstraße / L 242 (freigeg. F) und an der Gustav-Heinemann-Brücke geradeaus (ampeln): Bredeneyer Straße / B 224 (freigeg. F, der später unterhalb der Straße verläuft)
  0,0 rechts: Mülheim 17; Ratingen 17; Kaiser-Route, Ruhrtal-Radweg
  0,1 über die Brücke: Kupferdreh 8,2; Velbert 7,1; Heidhausen 2,1; Werden-Mitte 0,2; Kaiser-Route
0,9 an der Einmündung rechts (l. Gef.), dann links: Kopfsteinpflaster
  0,9 geradeaus: Essen-Zentrum 8,4; Kupferdreh 8,3; Stadtwald 4,0; links: Haarzopf 4,3; Bredeney 2,5
1,4 am Wehr schräg links und links: R, später Rechtskurve
  1,4 schräg rechts: Kaiser-Route. Ruhrtal-Radweg
1,9 an einer Einmündung wenig links versetzt: R auf der Trasse der ehem. Ruhrtalbahn
2,6 an der Zufahrt zum Parkplatz geradeaus folgen (eine Pfostensperre), einen Steg unterqueren; später geradeaus folgen und eine Brücke unterqueren (auf 400 m zusammen mit Kfz-Verkehr, sonst R/F)
  2,6 links versetzt: Essen-Zentrum 6,6; Bergerhausen 5,6; Stadtwald 2,3
4,6 schräg rechts (freigeg. F, alternativ schräg links: R/F auf der ehem. Freiherr-vom-Stein-Straße, der später in eine Straße übergeht); ab 5,5 in jedem Fall parallel zur Bahntrasse: Laufermannfähre an einem Förderturm vorbei
6,7 an der Bahnhofstraße geradeaus folgen
  6,7 links: Heisingen-Mitte 1,0
6,9 asph. R auf der stillgelegten Bahntrasse parallel zu Schacht Jakob / Obere Aue; eine Straße queren (R hat Vorfahrt)
8,1 auf der alten Eisenbahnbrücke über den See
  8,1 vor der Brücke links: Essen-Zentrum 9,4; Steele 6,7; Heisingen-Mitte 1,7; Kaiser-Route
8,4 am anderen Ufer geradeaus: wg; die Museumsbahn queren (zwei Drängelgitter; Hespertalbahn), dann schräg rechts und dem Weg geradeaus folgen
  8,4 links: Velbert 12; Essen-Zentrum 9,5; Werden 7,4; Steele 6,8; Kaiser-Route; Ruhrtal-Radweg; Rundkurs-Ruhrgebiet; Deutsche Fußball-Route NRW
8,7 links (Pfostensperre): wg. und an der Straße rechts zum S-Bahnhof Essen-Kupferdreh / Bahnübergang Bahnstraße (8,9)
  8,7 geradeaus: Velbert-Langenberg 8,2; Deilbachhammer 2,8


Fahrtrichtung West

ESSEN (kreisfreie Stadt)
0,0 vom Bf Essen-Kupferdreh / Bahnübergang Bahnstraße: Prinz-Friedrich-Straße in Richtung Norden, dann links: wg.; eine Pfostensperre
0,2 rechts und dem wg. Weg geradeaus folgen; die Museumsbahn queren (zwei Drängelgitter; Hespertalbahn)
  0,2 links: Velbert-Langenberg 8,2; Deilbachhammer 2,8
0,5 geradeaus auf der alten Eisenbahnbrücke die zum Baldeneysee aufgestaute Ruhr überqueren (R/F)
  0,5rechts: Velbert 12; Essen-Zentrum 9,5; Werden 7,4; Steele 6,8; Kaiser-Route; Ruhrtal-Radweg; Rundkurs-Ruhrgebiet; Deutsche Fußball-Route NRW
0,8 auf dem anderen Ufer geradeaus: R auf der ehem. Bahntrasse; eine Straße queren (R hat Vorfahrt), später parallel zu Schacht Jakob / Obere Aue
  0,8 rechts: Essen-Zentrum 9,4; Steele 6,7; Heisingen-Mitte 1,7; Kaiser-Route
2,0 am Ende des Bahntrassenwegs geradeaus: Laufermannfähre
2,2 an der Bahnhofstraße geradeaus folgen; ab 3,4 entweder geradeaus weiter auf der Bahntrasse (freigeg. F) oder alternativ schräg rechts auf der Freiherr-vom-Stein-Straße parallel dazu (geht in R/F über; wenn die Straße benutzt wird: bei 4,3 schräg links auf den Bahntrassen-R/F); später auf 400 m zusammen mit Kfz-Verkehr; eine Brücke und einen Steg unterqueren
  2,2 rechts: Heisingen-Mitte 1,0
6,3 an der Zufahrt zum Parkplatz geradeaus folgen (eine Pfostensperre)
  6,3 rechts versetzt: Rüttenscheid 4,6; Bredeney 2,5; rechts zurück: Essen-Zentrum 6,6; Bergerhausen 5,6; Stadtwald 2,3
7,2 an der Einmündung wenig links versetzt: R mit Linkskurve
7,5 vor den Wehr rechts und schräg rechts: Kopfsteinpflaster, dann rechts mit l. St zur Straße
8,0 links: freigeg. F unterhalb, später an der Bredeneyer Straße / B 224
8,8 an der Gustav-Heinemann-Brücke geradeaus (ampeln): Ruhrtalstraße / L 242 (freigeg. F), dann rechts: Im Löwental zum S-Bahnhof ESSEN-WERDEN (8,9)
  8,8 links: Kupferdreh 8,2; Velbert 7,1; Heidhausen 2,1; Werden-Mitte 0,2; Kaiser-Route
  8,9 geradeaus: Mülheim 17; Ratingen 17; Kaiser-Route, Ruhrtal-Radweg



Der Bahntrassenweg beginnt unweit der früheren Streckenverzweigung an der Zufahrt
zum Golfplatz am nördlichen Ufer des Baldeneysees.

Ab der nächsten Querstraße folgen hohe Stützwände: ...

... Der Radweg verläuft hier unterhalb der Freiherr-vom-Stein-Straße.

Später folgen ein niedriger Fußgängersteg ...

... und eine Straßenbrücke.

Auf einem kurzen Abschnitt ...

... ist der Weg eingeengt, ...

dann teilt er sich einen Fuß- und Radweg parallel zur Trasse ...

... und in einen freigegebenen Fußweg auf dem niedrigen Damm.

Blick zurück auf die Villa Hügel.

Beginn des zweiten Bahntrassenabschnitts hinter einem überbauten Bereich in Heisingen.

Hier hat ein Kilometerstein überlebt.

Am Baderweg hat der Bahntrassenweg Vorrang gegenüber dem Querverkehr (Blick zurück).

Höhepunkt der Strecke ...

... ist die Stahlfachwerkbrücke ...

... über die zum Baldeneysee aufgestaute Ruhr.

Neu hinzugekommen ist eine direkte Anbindung (Blick zurück) ...

... zum Bahnhof Essen-Kupferdreh.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw3_04.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw3_04.htm