Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > zwischen Lippe und Ruhr > NW 3.15
 
NW 3.15 ehem. Zechenbahn General Blumenthal VIII: Oer-Erkenschwick
Unspektakulärer Weg mit kleinem Eisenbahndenkmal, der noch in Verbindung mit der geplanten König-Ludwig-Trasse interessant werden könnte.
Streckenlänge (einfach): ca. 7,3 km (davon ca. 2,3 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

wg.

Eröffnung des Radwegs:
  • Anfang der 1960er Jahre; Holzbrücke anstelle der 1988 abgerissenen Zechenbahnbrücke über die Recklinghäuser Straße: 1995
Messtischblatt: 4309
Route: Siepen – Oer-Erkenschwick
19.08.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.66812, 7.17293
[N51° 40' 5.23" E7° 10' 22.55"]
51.64261, 7.24898
[N51° 38' 33.40" E7° 14' 56.33"]
0,0 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.65063, 7.20704
[N51° 39' 2.27" E7° 12' 25.34"]
51.64984, 7.21007
[N51° 38' 59.42" E7° 12' 36.25"]
0,2 km
2 (1) 51.64735, 7.21826
[N51° 38' 50.46" E7° 13' 5.74"]
51.64272, 7.24784
[N51° 38' 33.79" E7° 14' 52.22"]
2,1 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 3.15
18.01.2006: "Neues Leben für alte Zechenbahn" (Dattelner Morgenpost)
14.09.2011: "Bahntrasse wird Wanderweg" (Stimberger Zeitung, Oer-Erkenschwick)
11.01.2013: "Mühlenstraße: Sanierung der ehemaligen Zechenbahnbrücke" (Pressemitteilung Stadt Herten)
12.06.2013: "Gab es eine Zechenbahn von Sinsen nach Oer Erkenschwick?" (Marler Zeitung)
19.06.2013: "Recklinghäuser Straße: Neuer Belag für Holzbrücke" (Der Westen, Oer-Erkenschwick)

Befahrung: Juli 2006

Fahrtrichtung Ost

MARL (Kreis Recklinghausen)
0,0 Bahnhofstraße in MARL-SINSEN (vom Bahnsteig kommend rechts) und die nächste Straße rechts: Wallstraße (l. St., Aufpflasterungen, später Linkskurve)
0,7 am Ende rechts: Halterner Straße / L 551 (l. Gef.; R/F), in der Linkskurve auf die linke Straßenseite wechseln; an der Einmündung Obersinsener Straße rechts folgen und die Eisenbahn unterqueren
  0,7 links: Haltern 9,4; Bossendorf 7,3
  0,7 geradeaus: Sinsen-Zentrum 0,5
1,5 an der Einmündung Obersinsen geradeaus folgen; min. Gef.
  1,5 links ist ein kurzes Stück Bahntrasse begehbar, per Rad empfiehlt es sich aber eher auf dem Radweg entlang der Straße zu bleiben
2,2 links: Mühlenstraße (Schwellen; am Ortsrand an der Einmündung der begehbaren Bahntrasse geradeaus folgen); die Straße verläuft später rechts versetzt
  2,2 geradeaus: Radverkehrsnetz Richtung Recklinghausen
OER-ERKENSCHWICK (Kreis Recklinghausen)
3,0 links die Eisenbahn unterqueren und bei 3,1 rechts: Brandstraße; schräg links folgen (l. Gef., einen Graben überqueren und der Straße folgen (l. St.)
  3,1 geradeaus (Johannesstraße), dann rechts: parallel zur Brandstraße gibt es einen kurzen Abschnitt einer begehbaren Trasse, die dann aber unter der Halde Blumenthal 8 verschwindet; noch etwas weiter zweigt ein alternativer Weg nördlich der Halde ab
4,0 links zurück (Pfostensperre, wg.) und bei 4,1 rechts (Pfostensperre, Infotafel): wg. R/F auf der ehem. Bahntrasse
4,4 am Haus rechts (Trasse ist erhalten, aber zugewuchert): Holthäuser Straße
4,5 vor der Einmündung links: Schotterweg, bei 4,9 links: Börster Weg (asph.) und bei 5,2 nochmals links: Kühlbergen
5,3 rechts (Pfostensperre): wg. R/F auf der ehem. Bahntrasse; bei 5,5 eine Straße queren; (Pfostensperren, Infotafel, Schienenstück mit Radsatz), später Damm und l. St.; einen Weg queren (Pfostensperren) und an einem Regenrückhaltebecken vorbei
  5,3 links: die Trasse ist nur wenige Meter begehbar
6,3 an einer Rampe vorbei und die K 19 auf einer Holzbrücke überqueren; später einen Feldweg queren (Holz-Pfostensperren)
6,8 L 869 queren (Drängelgitter), eine Straße queren später holpriger Asph. und Mulde neben der Bahntrasse (verschüttet)
7,5 Ende des R/F an der Einmündung Bachstraße in die Groß-Erkenschwicker Straße / L 798
  7,5 Anschluss an das Radverkehrsnetz



Bald hinter dem westlichen Beginn des Bahntrassenwegs bei Siepen ...

... verläuft er als flacher Damm durch Weiden.

Ab der Holzhäuser Straße muss ein kurzes Stück umfahren werden.

Querung Kühlbergweg: wieder auf der Trasse.

Am folgenden Querweg ("An der Zechenbahn") gibt es eine Spielzeuglok, ...

... einige Erinnerungsstücke an die Bahn und eine Infotafel.

Blick vom Damm auf einen See, ...

... der in diesem Bereich stark bewachsen ist.

Holzbrücke über die Recklinghäuser Straße in Oder.

Hinter der Essener Straße steht ein Drängelgitter in der Botanik.

Querung Geistfeldweg: Wenig später endet die befahrbare Trasse.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw3_15.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw3_15.htm