Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > zwischen Lippe und Ruhr > NW 3.20b
 
NW 3.20b Bochum: Zechenbahn Julius-Philipp
Schon ein wenig versteckt stößt man bei Bochum-Laer auf einen Weg auf dem früheren Gleisanschluss der Zeche Julius-Philipp.
Streckenlänge (einfach): ca. 1 km (davon ca. 0,7 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

wg.

Status / Beschilderung: nicht eindeutig, keine Wegweisung
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblatt: 4509
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Zeche Julius-Philipp
26.10.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.46208, 7.25005
[N51° 27' 43.49" E7° 15' 0.18"]
51.45444, 7.24334
[N51° 27' 15.98" E7° 14' 36.02"]
1,0 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.46163, 7.24872
[N51° 27' 41.87" E7° 14' 55.39"]
51.45908, 7.24623
[N51° 27' 32.69" E7° 14' 46.43"]
0,3 km
2 (1) 51.45862, 7.24572
[N51° 27' 31.03" E7° 14' 44.59"]
51.45695, 7.24476
[N51° 27' 25.02" E7° 14' 41.14"]
0,2 km
3 (1) 51.45632, 7.24453
[N51° 27' 22.75" E7° 14' 40.31"]
51.45517, 7.24372
[N51° 27' 18.61" E7° 14' 37.39"]
0,2 km


Befahrung: April 2014

Fahrtrichtung Süd

BOCHUM (kreisfreie Stadt)
0,0 Abzweig eines wg. Wegs von der Steinkuhlstraße parallel zur abgeräumten Bahntrasse Langendreer – Weitmar: wg.; k. Gef., eine Rohrleitung unterqueren und mit k. St. auf den wg. Bahndamm; l. St., an einer Einmündung geradeaus folgen
0,5 auf einer Verbundpflasterrampe vom Damm, wenig links versetzt die Straße Am langen Seil queren (Pfostensperren) und über eine weitere Verbundpflasterrampe wieder auf die wg. Trasse
0,7 dem Weg hinter einem Spielplatz links versetzt folgen (die Trasse selbst ist noch ein Stück begehbar); l. St.
1,0 geradeaus folgen und die Universitätsstraße unterqueren


Fahrtrichtung Nord

BOCHUM (kreisfreie Stadt)
0,0 nordwestlich der Anschlussstelle Markstraße die Universitätsstraße unterqueren (F): l. Gef.
0,3 an einem Spielplatz verschwenkt der Weg auf die wg. ehem. Trasse
0,5 auf einer Verbundpflasterrampe vom Damm, wenig links versetzt die Straße Am langen Seil queren (Pfostensperren) und über eine weitere Verbundpflasterrampe wieder auf die wg. Trasse; an einer Einmündung geradeaus folgen (l. Gef.)
0,9 mit k. Gef. vom Damm, eine Rohrleitung unterqueren, dann k. St.; parallel zur abgeräumten Bahntrasse Langendreer – Weitmar zur Steinkuhlstraße (1,0)



Im Bochumer Süden zweigt dieser Weg südwestlich des Opel-Werks von der Steinkuhlstraße ab.

Die Bahnstrecke von Bochum-Laer nach Weitmar (rechts) ist abgeräumt.

Nach der Unterquerung einer Rohrleitung ...

... findet man sich auf dem Bahndamm der Stichstrecke wieder, ...

... der in einen Grünzug eingebettet ist.

An der Straße Am Langen Seil ist der Damm abgetragen.

Wieder auf dem Damm geht es noch ...

... bis zu einem Spielplatz (rund 250 m vor der Universitätsstraße).

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw3_20b.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw3_20b.htm