Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > südlich der Ruhr > NW 4.01
 
NW 4.01 Radweg Rheinische Bahn: Duisburg-Hochfeld – Mülheim – Essen
Als erstes Stück eines "Radschnellweges" ist der Radweg Rheinische Bahn in Essen vom Rheinischen Platz bis fast an die Stadtgrenze nach Mülheim fertig. In den kommenden Jahren soll dieser ambitionierte Weg bis nach Duisburg verlängert werden.
Streckenlänge (einfach): ca. 10,9 km (davon ca. 9,8 km auf der ehem. Bahntrasse); weitere 18,6 km geplant
Oberfläche:

im Bereich der Essener Innenstadt bis Altendorf asph., sonst wg.

Status / Beschilderung: kombinierter bzw. paralleler Fuß-/Radweg; HBR-Wegweisung (ohne Streckenpiktogramm "Bahntrassenradweg")
Kunstbauten: Stahlbogenbrücke über die Ruhr; die Trasse verläuft in Mülheim in Hochlage
Eisenbahnstrecke: 2505 / Krefeld-Oppum – Rheinhausen – Duisburg-Hochfeld – Mülheim – Essen Nord – Bochum Nord; 51 km 1435 mm); die Strecke ist im betreffenden Abschnitt zwischen Duisburg-Hochfeld und Mülheim-Speldorf in Betrieb, hier dürfte der stillgelegte Teil der parallel verlaufenden Strecke 2324 für den Radweg genutzt werden
Eröffnung des Radwegs:
  • 18. Juni 2010: Essen
  • 28. Mai 2015: Anbindung Grugaweg
  • 27. November 2015: Mülheim – Grugaweg
Radwegebau:

In Essen wurden Anfang 2009 die Arbeiten am 5,8 km langen ersten Bauabschnitt zwischen der Universität und dem Frohnhauser Weg / Anschluss Grugaweg begonnen (Segerothstraße bis Kaldenhoverbaum, offizieller Startschuss am 17. Juni). Der Abschnitt wurde vor dem Hintergrund der Kulturhauptstadt im Mai (Segerothstraße bis Berthold-Beitz-Boulevard) bzw. Juni 2010 (Berthold-Beitz-Boulevard bis Niederfeldstraße) teilw. provisorisch fertiggestellt und am 18. Juni feierlich eingeweiht. In der zweiten Augusthälfte 2013 wurde in Essen die Brücke über den neuen Niederfeldsee montiert und am 11. September 2013 eingeweiht.

Mit der Kürzung von EU-Mitteln schien der Weiterbau in Richtung Mülheim im Juni 2013 wieder fraglich. Nach eindringlichen Protesten der betroffenen Oberbürgermeister und des RVR kam es aber schon im Juli zu einer erneuten "Neubewertung". Weitere Unwägbarkeiten waren neben einer ungeklärten Finanzierung Einwände der Unteren Landschaftsbehörde gegen eine Asphaltierung. Ein im Juli 2014 vorgelegtes Konzept von BEG und Stadt, nach dem Teile der Trasse für Wohnbebauung genutzt werden sollten, wurde durch RVR und Land unter Verweis auf die geplanten Ausbaustandards des Radwegs abgelehnt. Um dennoch einen Termin zeitnah zur Eröffnung der Mülheimer Hochschule im Oktober 2015 halten zu können, baute die Stadt den Radweg schließlich in Eigenregie; der Eigenanteil wurde vom RVR übernommen. Der bahnparallele Radwegeabschnitt wurde dabei von den Gleisen durch einen zwei Meter hohen Zaun abgetrennt.

Die Anbindung an den Grugaweg im Bereich der Stadtgrenze Essen/Mülheim wurde am 28. Mai 2015 freigegeben. Am 27. November 2015 folgte die Verlängerung zum Mülheimer Hauptbahnhof. Diese beiden neuen Abschnitte wurden als erste entsprechend dem Standard für den Radschnellweg RS1 ausgebaut, der insgesamt auf rund 100 km Duisburg mit dem Kreis Unna verbinden soll.

Planungen:

2016 bzw. 2017 soll mit dem Bau der beiden anschließenden Mülheimer Bauabschnitte auf der Hochpromenade bis zur Ruhr und bis zur Duisburger Straße begonnen werden. Für Irritationen sorgte im August 2015 ein Beschluss des Mülheimer Planungsausschusses, nach dem der Hochbahnabschnitt nur mit einer Breite von 3,80 m als Mischfläche mit bremsenden Elementen ausgebaut werden soll. Angesichts des Verkehrsaufkommens auf vergleichbaren Wegen erscheint diese Breite stark unterdimensioniert und steht auch im Widerspruch dazu, dass der überwiegende Teil der Rheinischen Bahn als Radschnellweg konzipiert ist. Die bisher bekannt gewordenen Skizzen lassen befürchten, dass es auf diesem Abschnitt zu starken Konflikten zwischen den verschiedenen Nutzergruppen kommen wird. Der Hinweis, dass die Freianlagen für den jetzt betrachteten Abschnitt vom Hauptbahnhof bis zur Ruhrbrücke auch auf die anschließenden westlichen Bauabschnitte übertragen werden soll, klingt unter diesen Gesichtspunkten eher beunruhigend. Seit Juni 2016 ist die Hochpromenade im Bau; geplante Fertigstellung: Mitte 2017, der Sprung über die Ruhr soll 2017 starten.

Links der Ruhr bleibt ein Reststück der Strecke 2505 im Bahnbetrieb, der Radweg dürfte hier auf den parallel verlaufenden, stillgelegten Anfang der Strecke 2324 gelegt werden. Spätestens 2018 soll der Radweg die Duisburger Stadtgrenze erreichen.

2017 soll über den Berthold-Beitz-Boulevard eine 60 m lange Brücke installiert werden. [November 2016]

Messtischblätter: 4506, 4507, 4508
Route: Essen (Berliner Platz) – Altendorf (im Bau: – Mülheim Hbf) (geplant: – Duisburg "Rhein-Park")
Verweise: Der ursprünglich ebenfalls unter diesem Eintrag gelistete Abzweig von Altendorf nach Borbeck ist jetzt unter NW 3.05b zu finden.
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Osterath–Dortmund Süd
Externe Links (Radweg): Metropole Ruhr (RVR): Rheinische Bahn
Rad- und Wanderweg Rheinische Bahn
DTP Essen: Rheinische Bahn Essen Entwicklungspotenziale + Gestaltungsprinzipien (pdf)
Ratsinformationssystem Mülheim: Freianlagenplanung Radweg Rheinische Bahn, Abschnitt 3a
24.11.2016

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.43067, 6.88384
[N51° 25' 50.41" E6° 53' 1.82"]
51.46048, 7.01083
[N51° 27' 37.73" E7° 0' 38.99"]
10,9 km
2 51.43058, 6.88339
[N51° 25' 50.09" E6° 53' 0.20"]
51.41613, 6.81641
[N51° 24' 58.07" E6° 48' 59.08"]
5,0 km geplant
3 51.46250, 7.00754
[N51° 27' 45.00" E7° 0' 27.14"]
51.48497, 7.18681
[N51° 29' 5.89" E7° 11' 12.52"]
13,6 km geplant

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1)

7,9 km
2 (1)

0,6 km
3 (1)

1,3 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 4.01
29.10.2007: "In Hochlage durch Mülheim" (Der Westen, Mülheim)
30.10.2007: "Millionen für Radweg auf Bahntrasse" (WAZ, Mülheim)
02.11.2007: "Der Rheinischen Bahn in den Sattel helfen" (NRZ, Essen)
18.12.2007: "Auf das Gleis gesetzt" (Der Westen, Mülheim)
27.02.2008: "Dieser Weg soll ein leichter sein" (Der Westen, Essen)
10.03.2008: "Schienen raus - Gang rein Die Route im Westen" (WAZ, Essen West)
26.05.2008: "Freie Fahrt für Drahtesel" (WAZ, Essen)
26.05.2008: "Neue Wege für Essener Radfahrer - Freie Fahrt für Sattelfeste" (WAZ, Essen West)
07.07.2008: "Radfahren auf stillgelegten Eisenbahntrassen" (WAZ, Essen Borbeck)
10.07.2008: "Fördermillionen für Grünverbindung" (Der Westen, Essen)
24.07.2008: "Trasse ohne Brücke gefährdet Radfahrer" (NRZ, Essen)
19.01.2009: "Bahntrasse von Essen bis Duisburg wird zu Wanderweg" (Münsterländische Volkszeitung, NRW)
22.01.2009: "Auf dem Rad in Richtung Rhein" (NRZ, Essen)
22.01.2009: "RVR beginnt mit dem Ausbau der Rheinischen Bahn als regionaler Radweg durch den Westen der Metropole Ruhr" (Pressemitteilung RVR)
22.01.2009: "Ausbau des regionalen Radwegs 'Rheinische Bahn' startet" (Pressemitteilung RVR)
25.01.2009: "Radwege-Projekt: Die Region autofrei erfahren" (WAZ, Mülheim)
26.01.2009: "Schnell durchkommen" (WAZ, Essen West)
26.01.2009: "Durch Lücke zwischen Brücken" (WAZ, Essen Borbeck)
29.01.2009: "Regionaler Radweg: Ruhrgebiet autofrei erfahren" (Der Westen, Duisburg)
12.06.2009: "Radweg als Bindeglied" (Rheinische Post, Duisburg)
17.06.2009: "RVR beginnt mit dem Ausbau der 'Rheinischen Bahn'" (Pressemitteilung RVR)
11.08.2009: "RVR baut den Radweg 'Rheinische Bahn' weiter aus - Helenenstraße muss gesperrt werden" (Pressemitteilung RVR)
27.11.2009: "Bahn frei für den Radweg" (Rheinische Post, Xanten)
08.12.2009: "RVR hebt Brücke für die 'Rheinische Bahn' ein - B224 wird gesperrt" (Pressemitteilung RVR)
06.04.2010: "NRZ-Serie: Baujahr 2010: Rheinische Bahn - ein besonderer Cross-Spaziergang" (NRZ, Essen)
18.06.2010: "Neue Bahntrasse für Radfahrer in Essen" (ADFC, NRW)
18.06.2010: "Rheinische Bahn startet am Uni-Viertel und schließt gleichzeitig Lücke in Essener Erlebnisroute 'West'" (Pressemitteilung RVR)
24.06.2010: "Radweg Rheinische Bahn: Essen ungeschminkt auf dem Rad entdecken" (Der Westen, Essen)
19.07.2010: "Radwegenetz: Mülheim will Lückenschluss" (Der Westen, Mülheim)
20.07.2010: "Radwegenetz: Rhein-Ruhr-Express könnte Radwegnetz gefährden" (Der Westen, Mülheim)
27.10.2010: "Stadtplanung: Brückenabriss schafft Verbindung zur Innenstadt" (Der Westen, Essen)
13.12.2010: "Essener Allbau plant künstlichen See in Altendorf" (Der Westen, Essen)
10.01.2011: "Vom Metrorapid zum Radweg: Wie die Bahn zwei Gleise verlor" (Der Westen)
08.02.2011: "Verkehr: Vision vom „Fahrrad-Highway“" (Der Westen, Dortmund)
26.05.2011: "Verkehr: Ruhrgebiet plant einen Rad-Schnellweg" (Der Westen)
06.07.2011: "Von der Stahlterrasse den Niederfeldsee im Blick" (Der Westen, Essen)
12.07.2011: "Brückenschlag im Niederfeld" (Der Westen, Essen)
17.08.2011: "Radschnellweg statt Ruhrschleichweg: Studie auf den Weg gebracht" (Pressemitteilung RVR)
23.08.2011: "Radweg: Essen-Duisburg-Express für Radfahrer" (WAZ, Mülheim)
29.09.2011: "Stadtentwicklung: Hilfe aus Köln für Innenstadt-Entwicklung" (WAZ, Mülheim)
19.01.2012: "Radweg: Mülheimer Politiker beraten über Radschnellweg durchs Ruhrgebiet" (WAZ, Mülheim)
20.01.2012: "Utopie: Wenig Chancen für die 'Geile Meile'" (WAZ, Mülheim)
24.04.2012: "Radweg auf alter Bahntrasse kommt" (Der Westen, Mülheim)
02.08.2012: "Rad- und Wanderweg: Auf zwei Rädern über die Ruhr" (Der Westen, Mülheim)
04.08.2012: "Radweg Rheinische Bahn gesperrt" (ADFC, Essen)
05.08.2012: "Baggern für den Wandel - Niederfeldsee in Essen-Altendorf entsteht" (Der Westen, Essen)
05.09.2012: "Radschnellweg Ruhr: 2015 soll die Radautobahn zwischen Essen und Duisburg stehen" (Der Westen, Duisburg)
05.09.2012: "Radschnellweg Ruhr: Das sagt die Politik" (Der Westen, Duisburg)
24.10.2012: "Radschnellweg auf Bahntrasse" (Rheinische Post, Ratingen)
18.12.2012: "Baustart für Ruhrbania-Promenade steht bevor" (Der Westen, Mülheim)
19.12.2012: "Ruhrbania - Mülheimer Ruhr-Promenade wohl ab Sommer offen für Bürger" (Der Westen, Mülheim)
07.01.2013: "Speldorfer Vision vom Radweg" (Der Westen, Mülheim)
11.01.2013: "RVR will Bahnbrücke für Radweg kaufen" (Der Westen, Mülheim)
05.06.2013: "Radweg nach Essen bis 2015" (Der Westen, Mülheim)
11.06.2013: "Fördergeld: Projekte gestrichen - Revier wütend auf grünen Minister" (Der Westen, Politik)
11.06.2013: "Wieder große Fragezeichen hinter Radweg-Bau" (Der Westen, Mülheim)
04.07.2013: "Radweg „Rheinische Bahn“ wird doch gefördert" (Der Westen, Mülheim)
16.08.2013: "Neue Brücke schließt Lücke über dem Niederfeldsee" (Der Westen, Essen)
20.08.2013: "Filigran und standhaft zugleich" (Der Westen, Essen)
21.08.2013: "Letztes Brückenteil im Dunkeln eingesetzt" (Der Westen, Essen)
21.08.2013: "Brückenschlag in Altendorf" (Der Westen, Essen)
26.09.2013: "Bericht stellt Details zum Radschnellweg in Duisburg vor" (Der Westen, Duisburg)
22.11.2013: "„Erneut radelt das Land an Essen vorbei“" (Der Westen, Essen)
31.03.2014: "Vorzeige-Radweg 'Rheinische Bahn' gerät auf Mülheimer Gebiet ins Stocken" (Der Westen, Mülheim)
18.06.2014: "Mülheim blockiert Rheinische Bahn" (ADFC, Essen)
24.06.2014: "Landschaftsschutz: Planung für den Radschnellweg stockt - auch wegen der Zauneidechse" (Der Westen, Mülheim)
21.07.2014: "Stadthäuser-Idee an Bahnbögen gescheitert" (Der Westen, Mülheim)
07.08.2014: "Dem Ruhrtal wieder ein gutes Stück näher gekommen / RVR eröffnet zweiten Bauabschnitt des Springorum Radwegs" (Pressemitteilung RVR)
11.08.2014: "Radwegebau: Stadt übernimmt weitere Radweg-Planung ab Hauptbahnhof" (Der Westen, Mülheim)
11.08.2014: "Radwegebau: In Heißen hat der Lückenschluss begonnen" (Der Westen, Mülheim)
11.08.2014: "Bequem und sicher mit dem Rad von der Universität Duisburg-Essen bis zur Ruhr / RVR verbindet Rheinische Bahn mit Grugatrasse" (Pressemitteilung RVR)
11.08.2014: "Radwegebau: RVR verbindet Rheinische Bahn mit der Grugatrasse" (Pressemitteilung RVR)
08.11.2014: "Brücke über Beitz-Boulevard schließt Lücke" (Der Westen, Essen)
11.11.2014: "Planung für Mülheimer Radweg „Rheinische Bahn“ steht" (Der Westen, Mülheim)
20.01.2015: "Ein Radweg bringt Bewegung" (Der Westen, Mülheim)
11.02.2015: "Von Heißen geht es mit dem Rad bergab" (Der Westen, Mülheim)
04.03.2015: "Im Herbst rollen die Räder am Bahnhof vorbei" (Der Westen, Mülheim)
07.03.2015: "Noch mehr Radweg in Essen zum Abfahren" (Der Westen, Essen)
10.03.2015: "Vom Rhein nach Mülheim in 18 Minuten" (Der Westen, Duisburg)
18.05.2015: "Lückenschluss für Radschnellweg wird in Essen eröffnet" (Der Westen, Essen)
28.05.2015: "Radweg an der Stadtgrenze" (Der Westen, Mülheim)
29.05.2015: "Mehr als nur ein Bindeglied" (Der Westen, Mülheim)
29.05.2015: "Freie Fahrt mit dem Rad" (Pressemitteilung Stadt Essen)
01.06.2015: "Mülheimer fürchten wegen Radweg um ihre Sicherheit" (Der Westen, Mülheim)
14.07.2015: "Mülheimer Radfahrer erwarten sehnsüchtig die Rheinische Bahn" (Der Westen, Mülheim)
20.08.2015: "Entwürfe für Hochpromenade liegen vor" (Der Westen, Mülheim)
21.08.2015: "Auf Radweg durch Mülheim darf nicht überall gerast werden" (Der Westen, Mülheim)
24.08.2015: "Hohe Folgekosten" (Der Westen, Mülheim)
26.08.2015: "RVR fordert bessere Abstimmung zum Mülheimer Radweg" (Der Westen, Mülheim)
10.09.2015: "Hochpromenade als Konfliktzone" (Der Westen, Mülheim)
16.09.2015: "Eröffnung des Radwegs erst Ende November" (Der Westen, Mülheim)
08.10.2015: "Radschnellweg-Eröffnung steht bevor" (Der Westen, Mülheim)
13.10.2015: "Mülheimer erobern den Radschnellweg" (Der Westen, Mülheim)
15.10.2015: "Presseeinladung: NRW-Wirtschaftsminister übergibt Förderbescheid für RVR-Radweg Rheinische Bahn" (Pressemitteilung RVR)
16.10.2015: "1,6 Millionen Euro für die Fahrradbrücke" (Der Westen, Essen)
22.10.2015: "Land fördert Brücke über den Berthold-Beitz-Boulevard" (Der Westen, Essen)
22.10.2015: "Mit dem Rad durchs Revier" (Der Westen)
28.10.2015: "Radschnellweg verbindet Innenstädte von Essen und Mülheim" (Der Westen, Essen)
26.11.2015: "Erstmals verbindet ein Radweg direkt zwei Revier-Großstädte" (Der Westen, Essen)
26.11.2015: "A40 für Radler – zweiter Teil des Radschnellwegs Ruhr fertig" (Der Westen)
27.11.2015: "Radschnellweg Ruhr ist wie Radeln auf der Autobahn" (Der Westen)
27.11.2015: "RVR, Land und Kommunen eröffnen Modellstrecke für den Radschnellweg Ruhr auf der 'Rheinischen Bahn' in Mülheim" (Pressemitteilung RVR)
28.11.2015: "Neuer Radweg soll zügig wachsen" (Der Westen, Mülheim)
04.12.2015: "Restarbeiten: Neuer Radschnellweg in Mülheim muss teilgesperrt werden" (Der Westen, Mülheim)
30.12.2015: "Mülheimer Radweg soll 2018 in Duisburg andocken" (Der Westen, Mülheim)
03.03.2016: "Lückenschluss auf der Trasse" (Der Westen, Mülheim)
26.04.2016: "Stadt möchte Instandhaltungskosten an RVR oder das Land abgeben" (Der Westen, Mülheim)
26.04.2016: "Anhalten und die Stadt betrachten" (Der Westen, Mülheim)
04.05.2016: "Zweiter Entwurf für den neuen Stadtbalkon" (Der Westen, Mülheim)
13.06.2016: "In Mülheim startet nächste Etappe für Radschnellweg" (Der Westen, Mülheim)
13.06.2016: "Erster Spatenstich für nächsten Bauabschnitt des RS1 in Mülheim: Weitere 600 Meter werden bis 2017 fertiggestellt" (Pressemitteilung RVR)
28.06.2016: "Die Rheinische Bahn ist ein Magnet" (Der Westen, Mülheim)
11.08.2016: "Stadtbalkon an den Bahnbögen entsteht" (Der Westen, Mülheim)
07.09.2016: "Finanzierung des Radschnellwegs Ruhr ist gesichert" (Pressemitteilung RVR)

Befahrung: August 2015

Fahrtrichtung West

ESSEN (kreisfreie Stadt)
  Anfahrt vom Bahnhof: Radverkehrsnetz-Wegweisung „Universität“ folgen
0,0 von der Kastanienallee am Nordrand des Essener Zentrums in die Turmstraße (l. Gef.); an der Ampel die Friedrich-Ebert-Straße-Straße queren
0,2 durch eine Pfostensperre in den Park / neues Wohnquartier auf dem ehem. Bahnhofsgelände, dann links und nach rund 150 m rechts (l. St.)
0,5 links: asph. Bahntrassenweg auf der ehem. Rheinischen Bahn
0,7 die Segerothstraße überqueren und an der Rampe geradeaus folgen
  0,8 rechts zurück: Katernberg 6,1; Stoppenberg 3,7; Limbecker Platz 0,6; Universität 0,2
1,1 die Hans-Böckler-Straße / B 224 überqueren und an einer weiteren Rampe vorbei; hier zweigte früher ein Ast in Richtung Altenessen und Bergeborbeck ab; an den Resten einer abgetragenen Brücke (ehem. Industriebahn) vorbei
  1,2 schräg rechts: Altenessen 4,4; Holsterhausen 3,4
1,8 hinter einer Brücke schräg rechts von der Trasse (l. Gef.), den Berthold-Beitz-Boulevard an der Ampel queren und wenig links versetzt (VORSICHT!) mit k. St. durch den Bogen in den Park: freigeg. F, anfangs Bremsschwellen); vor dem Teich rechts und mit l. St. zurück auf die Trasse; bei 2,2 die Helenenstraße überqueren und an einer Rampe vorbei
2,5 mit l. Gef von der Trasse und einen Weg (Pfostensperren; Verlängerung der Holtener Straße) queren und den neuen Niederfeldsee auf einer Brücke überqueren
2,9 die Grieperstraße queren (Pfostensperren) und über die Rampe mit l. St. auf die Trasse
  2,9 links: Frohnhausen 1,8; Altendorf-Mitte 0,3
  2,9 schräg rechts: Altenessen 5,1; Bochold 1,4
3,2 den Holdenweg überqueren, am ehem. Bf Altendorf vorbei und den Schölerpad überqueren
  3,4 links: Altenessen 4,7; Frohnhausen 2,0
3,5 an der Streckenverzweigung schräg links: wg.; bei 3,8 die Altendorfer Straße / B 231 unterqueren; an einer Rampe vorbei
  3,5 schräg rechts: Dellwig 4,8; Borbeck 2,0 Bahntrassenweg NW 3.05b
  3,9 rechts zurück: Altenessen 4,9; Bochold 2,0; Borbeck 1,5; Wasser Route
4,0 dem Weg geradeaus folgen, später die Nöggerathstraße überqueren
  4,0 schräg links: Frohnhausen 1,9; Wasserroute
4,4 kurz hintereinander zwei Eisenbahnbrücken unterqueren (zwischen den Brücken asph, anschließend wieder wg.) dann die Herbrüggenstraße überqueren
4,9 an der Rampe geradeaus; ab der Brücke asph. R;
  4,9 schräg links: Frohnhausen 2,4; Schönebeck 0,9
5,2 geradeaus folgen und eine Bahnstrecke unter- und die Heißener Straße überqueren
  5,2 schräg rechts: Frintrop 5,1; Bedingrade 3,7
MÜLHEIM AN DER RUHR (kreisfreie Stadt
  Radweg ist aktuell bis zum Anschluss an den Grugaweg freigegeben
5,9 am Bahnübergang geradeaus: Bahntrassenradweg im Bau (geplante Eröffnung: Ende Oktober 2015)
  5,9 links: Essen-Rüttenscheid 4,8; Essen-Frohnhausen 2,1; Grugaweg (NW 3.05)



Am westlichen Ende des Radwegs Rheinische Bahn wurden die Brücken über die Gladbecker Straße abgerissen.

Am Rheinischen Platz entsteht jetzt neues Wohnquartier auf dem alten Bahngelände, ...

... der eigentliche Bahntrassenweg beginnt auf Höhe der Turmstraße direkt an der Universität ...

... und überquert bald auf neuer Brücke die Segerothstraße.

Straßenansicht der Brücke.

Direkt hinter der Brücke wurde ein Prellbock aufgestellt ...

... und wenige Meter weiter eine Kilometerstein-Sammlung.

Signal vor der Brücke Hans-Böckler-Straße, ...

... die sich von der Straße aus deutlich als Radweg Rheinische Bahn zu erkennen gibt.

Hinter dieser Brücke zweigte eine Strecke in Richtung Bergeborbeck ab.

Eine Brücke über die Rheinische Bahn wurde abgetragen.

Im Bereich des Berthold-Beitz-Boulevards wurde leider eine Brücke eingespart, ...

... sodass es hier zu dieser – zurückhaltend ausgedrückt – unglücklichen Verkehrsführung kommt: V O R S I C H T !

Wieder auf der Trasse ...

... geht es auf dieser schön restaurierten Brücke über die Helenenstraße.

Im Bereich der Rüselstraße wurde der Damm abgetragen.

Rampe an der Grieperstraße.

Zwischen Holdenweg und Schölerpad befand sich der Bahnhof Essen-Altendorf.

Nach rechts zweigt der Bahntrassenweg NW 3.05b Richtung Borbeck ab.

Brücke Altendorfer Straße: Der nächste Wegeabschnitt hat eine wassergebundene Decke erhalten.

Rampe im Bereich des Borbecker Mühlenbachs.

Bahndamm an der Hopfenstraße.

Hinter der Brücke Nöggerathstraße ...

... werden kurz hintereinander zwei Bahnbrücken unterquert.

Dann geht es über die Herbrüggenstraße.

An der Böhmerstraße beginnt der Neubauabschnitt ...

... mit dem Ausbaustandard des künftigen Radschnellwegs.

Kurz darauf wird die Bahnstrecke Mülheim – Essen unterquert.

Die Unterführung ist beleuchtet.

Hinter einer Rechtskurve ...

... geht es über die Heißener Straße.

Der freigegebene Teil endet zurzeit am Abzweig des Grugawegs nach Essen-Seele

Im Bereich des Heißener Güterbahnhofs verschwenkt der Radweg etwas.

... und wird später ...

... vom endenden Gütergleis (links) und der Bahnstrecke nach Mülheim flankiert.

Hinter den Brücken der Autobahn 40 und der Hardenbergstraße ...

... verläuft der Weg anfangs etwas von den Gleisen entfernt.

Der für die Bahn gegrabene Einschnitt ...

... verengt sich ab der Brücke Eppinghofer Bruch.

Künftiger Zugang Leybankstraße.

Zwei Monate vor der geplanten Eröffnung werden noch die Pflasterpassagen hergestellt

Blick zurück.

Engstelle an der Brücke Otto-Huse-Straße.

An der Brücke Scheffelstraße gibt es eine Treppe ...

.. und eine Rampe hinauf zur Straße.

Baustelle auf der Brücke Tourainer Ring.

Am Mülheimer Hauptbahnhof ...

... endet der Asphalt vor der Brücke Eppinghofer Straße.

Mit dem Bau der Rampe hinunter zur Max-Kölges-Straße war im August 2015 noch nicht begonnen.

Parallel rechts zur Hochbahn kann man per Rad zur Ruhr fahren, ...

... die Bahnstraße auf der anderen Seite ist für Radfahrer gesperrt.

Auf dem relativ kurzen Stück sind zahlreiche Straßen zu queren.

Die Brücke über die Ruhr ist leider nur über Treppen zu erreichen.

Blick zurück auf die Hochbahn.

Auf der Brücke.

Hinter dem Brückenteil über die Ruhr folgen noch weitere Bögen.

Seitenansicht der Ruhrbrücke.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2016
Letzte Überarbeitung: 24. November 2016

www.achim-bartoschek.de/details/nw4_01.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw4_01.htm