Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > südlich der Ruhr > NW 4.07
 
NW 4.07 Sambatrasse: Wuppertal-Steinbeck – Wuppertal-Cronenberg
Der Besucherandrang bereits vor Eröffnung des kompletten Weges im Oktober 2007 hat eindrucksvoll belegt, wie wichtig die Sambatrasse nicht nur für die Wuppertaler Bevölkerung ist. Mit der Brücke über die Erweiterung des Zoogeländes besitzt sie außerdem etwas ganz Besonderes.
Synonyme: Samba-Radweg oder Sambaweg, die Bahnstrecke wird als Burgholzbahn oder Cronenberger Samba bezeichnet
Streckenlänge (einfach): ca. 8,9 km (davon ca. 7,9 km auf der ehem. Bahntrasse); weitere 1 km geplant
Höhenprofil: langgez. l. St. vom jetzigen Startpunkt nördlich des Wuppertaler Zoos (180 m ü. NN; Wupper: 140 m) zum ehem. Bf Küllenhahn (300 m), dann nahezu eben bis zum Bf Cronenberg
Oberfläche:

wg. (zuletzt 2015 abschnittsweise ausgebessert)

Status / Beschilderung: keine StVO-Beschilderung, Wegweisung nach HBR (ohne Streckenpiktogramm "Bahntrassenradweg")
Eisenbahnstrecke: 2721 / Wuppertal-Steinbeck – Wuppertal-Cronenberg; 11 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. April 1891
Stilllegung der Bahnstrecke: 22. Februar 1988
Eröffnung des Radwegs:
  • 27. Oktober 2006: erster BA vom Zoo bis zum Bf Küllenhahn; als Projekt der "Regionale 2006"
  • 27. Oktober 2007, 15:00: offizielle Eröffnung des zweiten BA bis zum Bf Cronenberg
Finanzierung: Beim Bau der Sambatrasse war die Strecke von der Deutschen Bahn zunächst nur angepachtet worden, zum 1. Januar 2015 wurde sie dann von der Stadt erworben.
Planungen:

Eine ursprünglich geplante Verlängerung am Nordende um rund 1-1,5 km in Richtung Steinbeck schien nach dem Bau der Sambatrasse in absehbarer Zeit aufgrund von Sicherheitsbedenken bei der Bahn nicht realisierbar zu sein. Nach dem Ausbau der Nordbahntrasse gibt es einen erneuten Vorstoß, der auf eine noch stärkere Vernetzung der Wuppertaler Trassenwege abzielt. [Januar 2015]

Messtischblatt: 4708
Route: Wuppertal-Steinbeck – Wuppertaler Zoo (Großkatzengelände) – Küllenhahn – Wuppertal-Cronenberg
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Burgholzbahn
www.bahnen-wuppertal.de
Externe Links (Radweg): ADFC Wuppertal: Sambatrasse
Stadt Wuppertal: Sambatrasse
22.06.2015

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.24310, 7.10757
[N51° 14' 35.16" E7° 6' 27.25"]
51.20665, 7.13674
[N51° 12' 23.94" E7° 8' 12.26"]
8,9 km
2 51.24569, 7.11253
[N51° 14' 44.48" E7° 6' 45.11"]
51.24647, 7.12678
[N51° 14' 47.29" E7° 7' 36.41"]
1,0 km geplant

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.24554, 7.11236
[N51° 14' 43.94" E7° 6' 44.50"]
51.22629, 7.14087
[N51° 13' 34.64" E7° 8' 27.13"]
5,2 km
2 (1) 51.22576, 7.14414
[N51° 13' 32.74" E7° 8' 38.90"]
51.21343, 7.14308
[N51° 12' 48.35" E7° 8' 35.09"]
2,1 km
3 (1) 51.21312, 7.14296
[N51° 12' 47.23" E7° 8' 34.66"]
51.20806, 7.13832
[N51° 12' 29.02" E7° 8' 17.95"]
0,6 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 4.07
21.05.2001: "Ausblick über Landschaft bald mit Löwen" (Westdeutsche Zeitung, Wuppertal)
16.05.2002: "Radweg über die Samba Trasse mit Zoo-Blick" (Westdeutsche Zeitung, Wuppertal)
13.01.2006: "Regionale 2006: Bis zum Herbst geht es Schlag auf Schlag" (Westdeutsche Zeitung, Wuppertal)
10.03.2006: "Samba-Radweg durch den Zoo" (Westdeutsche Zeitung, Wuppertal)
24.10.2006: "Start frei für Wuppertals neue Sambatrasse" (Westdeutsche Zeitung, Wuppertal)
15.05.2007: "Achtung! Die Tiger kommen" (Westdeutsche Zeitung, Wuppertal)
20.05.2007: "Cronenberg: Kritik an der Samba-Trasse" (Westdeutsche Zeitung, Wuppertal)
15.10.2007: "Samba-Trasse: Freie Fahrt" (Westdeutsche Zeitung, Wuppertal)
25.10.2007: "Cronenberg: Start frei für die Samba-Trasse" (Westdeutsche Zeitung, Wuppertal)
28.10.2007: "Sambatrasse eingeweiht: Meilenstein für den Tourismus" (Westdeutsche Zeitung, Wuppertal)
30.04.2008: "Parkplatzärger an der Trasse" (Westdeutsche Zeitung, Wuppertal)
14.11.2008: "Der Samba ist wieder zu Hause" (Westdeutsche Zeitung, Wuppertal)
02.08.2009: "Der 1. Fahrradtag lockt zum Radeln" (Westdeutsche Zeitung, Wuppertal)
26.05.2010: "Bahnhofs-Schicksal: Schwamm und Kosten ohne Ende" (Westdeutsche Zeitung, Wuppertal)
19.08.2010: "Sambatrasse: Bewaffneter überfällt 68-Jährige" (Westdeutsche Zeitung, Wuppertal)
20.08.2010: "Nach Angriff an der Königshöhe: Wie sicher ist die Sambatrasse?" (Westdeutsche Zeitung, Wuppertal)
24.03.2011: "Die Sambatrasse – ein Paradies für alle?" (Westdeutsche Zeitung, Wuppertal)
30.03.2011: "Sambatrasse: Viel Licht und auch ein wenig Schatten" (Westdeutsche Zeitung, Wuppertal)
16.01.2015: "Stadt kauft Sambatrasse" (Pressemitteilung Stadt Wuppertal)
24.01.2015: "WZ-Mobil zur Sambatrasse: „Da sind früher sogar Züge raufgefahren“" (Westdeutsche Zeitung, Wuppertal)
28.01.2015: "OB Peter Jung: Trassennetz soll ausgebaut werden" (Pressemitteilung Stadt Wuppertal)
12.05.2015: "Waldwege und Teile der Sambatrasse werden repariert" (Pressemitteilung Stadt Wuppertal)
30.06.2016: "Die Sambatrasse hat jetzt ein eigenes Symbol" (Westdeutsche Zeitung, Wuppertal)

Befahrung: Oktober 2007

Fahrtrichtung Süd

WUPPERTAL (kreisfreie Stadt)
0,0 vom S-Bahn-Hp Wuppertal Zoologischer Garten links: Siegfriedstraße (St.), der Vorfahrstraße an der Ampel rechts folgen: Freyastraße (St.)
0,3 links: Eddastraße (l. St.)
0,6 mit k. St. am ehem. Hp Hindenburgstraße (Spielplatz, Pfostensperre) rechts zurück auf den wg. Bahntrassenweg (langgez. l. St.); an einer Zufahrt zur Straße vorbei, dann eine Straße überqueren
1,1 eine Straße mit Drängelgittern queren: Damm, dann über eine längere Brücke (Ausblick in das Zoo-Erweiterungsgelände); im Bereich des Wuppertaler Zoos drei Brücken unterqueren (teilw. Verbundpflaster)
1,7 am ehem. Hp Boltenberg eine Straße queren (Drängelgitter): wg., langgez. l. St.; später eine Straße überqueren
2,2 unterhalb der Siedlung Haus Waldesruh eine Straße überqueren und an einer Rampe vorbei (langgez. l. St.), Einschnitt, der Weg verläuft teilw. am Hang; später zwei Querwege mit recht engen Drängelgittern, Damm, dann in einem Einschnitt eine Brücke unterqueren
4,2 am ehem. Hp Wt-Burgholz (mit Gaststätte) Querweg mit Drängelgittern: langgez. l. St., einen asph. Weg queren (Drängelgitter), über einen Damm und hinter einem Querweg mit Halbsperren Einschnitt; min. St.
5,4 am ehem. Bf Küllenhahn den Nöllenhammerweg queren (Drängelgitter); l. Gef.; die Trasse ist im Bereich der Müllverbrennungsanlage teilw. verfüllt: asph. St.
5,9 an der Unterführung die Zufahrt zur Müllverbrennungsanlage queren (Drängelgitter) und rechts versetzt mit l. Gef. zurück auf die Bahntrasse (Damm); bei 6,1 eine Straße queren (Drängelgitter): wg. R/F durch Wald; drei Einschnitte, s. l. Gef., später Damm
7,8 eine einmündende Straße queren (Drängelgitter): kurz parallel zur Hahnerberger Straße; an einem ehem. Hp geradeaus folgen
8,1 die Hauptstraße / L 427 versetzt queren (Ampel, Drängelgitter): wg. Weg, der im Bereich eines Parkplatzes wenig versetzt verläuft
8,5 eine kleine Straße queren (Drängelgitter), kurz darauf eine Straße überqueren und wenig links versetzt folgen
9,0 an der Kuchhauser Straße Ende des R/F (Drängelgitter): ehem. Bf Cronenberg (Gleisseite); rechts zur Ambossstrasse


Fahrtrichtung Nord

WUPPERTAL (kreisfreie Stadt)
0,0 Beginn des wg. Bahntrassenwegs am ehem. Bf Cronenberg an der Kuchhauser Straße (Gleisseite; Zufahrt über Ambossstraße): Drängelgitter, später eine Straße überqueren
0,5 eine kleine Straße queren (Drängelgitter) und dem Weg im Bereich eines Parkplatzes wenig versetzt folgen
0,9 die Hauptstraße / L 427 versetzt queren (Ampel, Drängelgitter), später an einem ehem. Hp geradeaus folgen: kurz parallel zur Hahnerberger Straße
1,2 eine einmündende Straße queren (Drängelgitter): Damm, dann drei Einschnitte (s. l. St.); bei 2,9 eine Straße queren (Drängelgitter): asph. St. (die Trasse ist im Bereich des Müllverbrennungsanlage teilw. verfüllt)
3,1 rechts versetzt und an der Unterführung die Zufahrt zur Müllverbrennungsanlage queren (Drängelgitter); asph. Gef., dann wg.
3,6 am ehem. Bf Küllenhahn den Nöllenhammerweg queren (Drängelgitter): wg., min. Gef.; hinter einem Einschnitt Querweg mit Halbsperren, dann über einen Damm; einen asph. Weg queren (Drängelgitter); langgez. l. Gef.
4,8 am ehem. Hp Wt-Burgholz (mit Kiosk) Querweg mit Drängelgittern; in einem Einschnitt eine Brücke unterqueren, dann Damm, später zwei Querwege mit recht engen Drängelgittern, der Weg verläuft teilw. am Hang; weiterer Einschnitt (langgez. l. Gef.)
6,8 unterhalb der Siedlung Haus Waldesruh an einer Rampe vorbei und eine Straße überqueren (langgez. l. Gef.)
7,3 am ehem. Hp Boltenberg eine Straße queren (Drängelgitter); im Bereich des Wuppertaler Zoos drei Brücken unterqueren (teilw. Verbundpflaster, später wieder wg.) und über eine längere Brücke (Ausblick in das Zoo-Erweiterungsgelände); Damm
7,9 eine Straße mit Drängelgittern queren (langgez. l. Gef.); dann eine Straße überqueren und an einer Zufahrt zur Straße vorbei
8,4 am ehem. Hp Hindenburgstraße Ausbauende (Spielplatz): mit k. Gef. links zurück zur Eddastraße
8,7 rechts: Freyastraße (Gef.); der Vorfahrstraße an der Ampel links folgen: Siegfriedstraße zum S-Bahn-Hp Wuppertal Zoologischer Garten (9,0)



Straßenseite des ehem. Endbahnhofs Cronenberg.

Auf der anderen Seite des Gebäudes beginnt der Bahntrassenweg.

Kurz hinter dem Bahnhofsgelände wird eine Straße überquert (Blick zurück).

An der nächsten Querstraße lagen im Oktober 2007 noch die Gleise des BÜ...

... heute steht am Parkplatz der Firma Knippex ...

... dieser schön restaurierte Schienenbus.

Die Hauptstraße wird versetzt an einer neuen Ampel gequert (Blick zurück).

Hinter dem ehem. Hp Cronenfeld (Blick zurück) ...

... hat sich anlässlich der Eröffnung des Weges die Feuerwehr postiert (Blick zurück), ...

... dann folgt eine Einmündung in die Straße (Blick zurück).

Am Rand von Hahnerberg ...

... gibt es mehrere Einschnitte (Blick zurück).

Im Bereich der Müllverbrennungsanlage wurde die Trasse
zur Erweiterung des Betriebsgeländes verfüllt (Blick zurück).

Die Drängelgitter (hier am ehem. Bf Küllenhahn, Blick zurück)
sind nur anlässlich des Sambatrassenlaufs zur Seite gedreht.

Unmittelbar am Bahnhof beginnt der erste Bauabschnitt der Sambatrasse.

An Kleingärten vorbei geht es mit leichtem Gefälle in den Wald.

Blick zurück.

Querweg mit Halbsperren.

Kunstvoll aufgeschichtete Holzstapel an einem asphaltierten Querweg.

Für Geländer wurden alte Bahnschienen verwendet.

Am ehem. Hp Burgholz befindet sich heute ein Kiosk.

Einschnitt mit schöner Brücke.

An diesen Waldwegen scheinen die engen Drängelgitter arg übertrieben.

Unten im Tal verläuft später die L 418.

Im Herbst 2007 sind einige Bänke hinzugekommen.

Hinter dem ehem. Hp Boltenberg ...

.. wird das Erweiterungsgelände des Wuppertaler Zoos durchquert.

Von dieser Brücke hat man einen guten Einblick in einige Tiergehege.

Die Tiger sind hier sehr intelligent und können sogar lesen.

Kurz nach Überquerung des Schwarzen Wegs ...

... endet die Sambatrasse (noch) am ehem. Hp Hindenburgstraße.

 

Bahntrassenradeln NW 4.07
2525 n. Schwelm
0,0 Wuppertal-Steinbeck
2525 v. Neuss
2,2 Wuppertal-Hindenburgstraße
3,1 Wuppertal-Boltenberg
5,7 Wuppertal-Burgholz
7,0 Wuppertal-Küllenhahn
7,8 Wuppertal-Neuenhof
9,4 Wuppertal-Cronenfeld
10,6 Wuppertal-Cronenberg
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw4_07.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw4_07.htm