Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Rheinland-Pfalz > rechtsrheinisch > RP 4.07
 
RP 4.07 Becheln – Dachsenhausen (ehem. Nassauische Kleinbahn)
Obwohl sich die Bahntrasse des ehem. Nassauer Kleinbahn zwischen Braubach und Miehlen bis auf kürzere Unterbrechungen fast vollständig erhalten hat und in weiten Teilen als exzellenter Wanderweg begehbar ist, ist nur ein sehr kurzer Abschnitt als Radwanderweg hergerichtet.
Streckenlänge (einfach): ca. 27 km (davon ca. 17 km auf der ehem. Bahntrasse)
Bahntrassenabschnitte: ca. 2,8 km zw. Becheln und Dachsenhausen als Radwanderweg ausgebaut; weitere 16,5 km begehbar
Oberfläche:

wg.

Status / Beschilderung: Verbot für Reiter (Becheln – Dachsenhausen)
Kunstbauten: Viadukt im Zollgrund ist bis auf die Pfeiler abgebaut (im Bereich des Wanderwegs)
Eisenbahnstrecke: Nassauische Kleinbahn / Oberlahnstein – Braubach – Nastätten – Zollhaus; 44 km (1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 10. Juli 1902 (Braubach – Miehlen)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1. Juni 1920 (Pv Braubach – Nastätten); 1. Mai 1926 (Wiederaufnahme Pv); 15. Mai 1929 (endgültige Stilllegung)
Eröffnung des Radwegs:
  • Mitte der 70er Jahre
Messtischblätter: 5711, 5712, 5713
Route: (Wanderweg: Braubach – Zollgrund –) Becheln – Dachsenhausen (Wanderweg: – Gemmerich – Ehr – Marienfels – Miehlen)
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Nassauische Kleinbahn
10.06.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 50.22762, 7.83287
[N50° 13' 39.43" E7° 49' 58.33"]
50.27390, 7.64593
[N50° 16' 26.04" E7° 38' 45.35"]
27,0 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 50.23241, 7.83187
[N50° 13' 56.68" E7° 49' 54.73"]
50.23863, 7.81675
[N50° 14' 19.07" E7° 49' 0.30"]
1,3 km
2 (1) 50.23978, 7.81210
[N50° 14' 23.21" E7° 48' 43.56"]
50.23622, 7.78372
[N50° 14' 10.39" E7° 47' 1.39"]
2,2 km
3 (1) 50.23751, 7.78146
[N50° 14' 15.04" E7° 46' 53.26"]
50.23563, 7.76337
[N50° 14' 8.27" E7° 45' 48.13"]
1,4 km
4 (1) 50.23270, 7.73663
[N50° 13' 57.72" E7° 44' 11.87"]
50.23631, 7.72702
[N50° 14' 10.72" E7° 43' 37.27"]
0,8 km
5 (1) 50.25700, 7.72917
[N50° 15' 25.20" E7° 43' 45.01"]
50.28237, 7.73395
[N50° 16' 56.53" E7° 44' 2.22"]
3,1 km
6 (1) 50.28502, 7.73440
[N50° 17' 6.07" E7° 44' 3.84"]
50.28760, 7.73000
[N50° 17' 15.36" E7° 43' 48.00"]
0,4 km
7 (1) 50.28754, 7.72832
[N50° 17' 15.14" E7° 43' 41.95"]
50.29339, 7.69407
[N50° 17' 36.20" E7° 41' 38.65"]
5,0 km
8 (1) 50.29337, 7.69225
[N50° 17' 36.13" E7° 41' 32.10"]
50.27856, 7.66570
[N50° 16' 42.82" E7° 39' 56.52"]
2,8 km


Befahrung: Oktober 2004

Fahrtrichtung West

VG NASTÄTTEN (Rhein-Lahn-Kreis)
0,0 Haargasse / Einmündung Krämergasse in MIEHLEN (l. St.)
0,2 schräg links: Schulstraße (Kopfsteinpflaster, St.), und hinter der Bushaltestelle links: nicht freigeg. Zeichen 250, später l. Gef.
0,9 L 323 queren: Weg auf der Bahntrasse (Gras, wg.)
1,9 wenig rechts versetzt und rechts: wg.
  1,9 Der Holzsteg über den Mühlbach ist wegen Einsturzgefahr gesperrt.
2,3 in MARIENFELS links über die Brücke und der Straße geradeaus folgen: Mühlbachstraße / K 14 (s. l. St.)
2,6 rechts: Römerstraße / L 335 und nach 100 m links: Markersweg (l. St.); schräg rechts und dem asph. Weg weiter folgen (langgez. l. St.); ab 3,6 (Scheune) wg. / steinig; später schräg rechts folgen: Gras und kurz wg.
4,9 bei EHR einen Weg wenig rechts versetzt queren und am Dorfgemeinschaftshaus vorbei (asph.); nach 100 m ab dem nächsten Querweg wieder wg., teilw. steinig, später Gras / holprig (langgez. l. St.); ab 5,7 zwei wg. Fahrspuren, durch den Wald
6,6 links: asph., St. und bei 7,3 an der Kreuzung rechts; geradeaus folgen
  6,6 Auf den topografischen Karten ist im Bereich Gemmerich ein durchgehender Weg auf der Bahntrasse eingezeichnet, der aber so zugewachsen ist, dass er auch zu Fuß kaum zu passieren ist.
7,6 bei GEMMERICH die L 333 queren: nicht freigeg. wg. Wirtschaftsweg, diesem geradeaus folgen und bei 8,0 schräg rechts; dem Weg schräg links und im Wald rechts folgen (l. St.)
9,0 an der Kreuzung rechts: asph., Gef.
9,3 links: wg. Bahntrasse (fl. Damm), später Gras; geradeaus folgen, im Wald Einschnitt und Damm
10,2 vor dem Sportplatz mit k. St. links versetzt und bei 10,5 geradeaus (wg., l. St.); hinter der Stromleitung weiter geradeaus
  10,2 Die auf manchen Karten sogar als Radweg eingezeichnete Bahntrasse ist bis Dachsenhausen nicht passierbar.
11,6 rechts aus dem Wald: wg., l. Gef.
VG LORELEY (Rhein-Lahn-Kreis)
12,0 an der Straße links: L 333 (l. Gef.); L 335 unterqueren und geradeaus folgen; in DACHSENHAUSEN: Winterwerber Straße (l. hügelig)
12,8 im Ort geradeaus: Marktstraße, an der Rhein-Taunus-Straße schräg links folgen und geradeaus: Emser Straße
13,0 vor der St. rechts: Schulstraße; an der Gartenstraße schräg links folgen (St.)
  (ab hier als Radwanderweg befahrbar:)
13,4 an der Einmündung Am Bahndamm schräg links folgen und auf die wg. Bahntrasse (Reiten verboten); Tischgruppe; bei 13,8 am Waldrand einen Weg schräg rechts queren (Pfostensperren; mehrere fl. Einschnitte und Dämme); bei 15,2 einen größeren Querweg passieren (min. Gef.; leichte Linkskurve)
15,5 am Wanderparkplatz die L 332 queren (vor der Straße Stein im Weg): wg., teilw. steinig; an einer Einmündung / Querweg vorbei
16,5 links versetzt zur Straße: L 333 (Damm im Bereich der Kurve abgetragen; Ende des Radwanderwegs; hinter der Kurve rechts versetzt ohne Weg rechts versetzt auf die wg. Bahntrasse
VG BAD EMS (Rhein-Lahn-Kreis)
17,4 L 333 queren und am Gelände der ehem. Hst. Becheln vorbei: nicht freigeg. Zeichen 250; wg. / überw. steinige Bahntrasse; langgez. l. Gef.; mit zahlreichen Einschnitten und teilw. hohen Dämmen; am Wasserwerk Becheln vorbei; mehrere Querwege; bei 21,3 schöner Blick auf den Zollgrund; am Weg zahlreiche kleine Infotafeln
LAHNSTEIN (Rhein-Lahn-Kreis)
22,3 vor dem Ende der ausgebauten Bahntrasse schräg links: Gras, dann schräg rechts wieder auf die Trasse; ein Seitental auf einem Damm überqueren
22,5 rechts zurück: steile Treppe (Rutschgefahr!) und rechts durch die Unterführung; den Bach überqueren und schräg rechts zum höher gelegenen Weg (Treppe; Rutschgefahr!)
22,7 auf dem Weg links, dann schräg rechts folgen (l. St.) und schräg links wieder auf die Bahntrasse; hinter dem Geländer der ehem. Hst. Zollgrund weiter auf dem rechten Weg (langgez. l. Gef.; wg / steinig); später schräg links: Gras / Einschnitt, dann wieder steinig; langgez. l. Gef.
VG LORELEY (Rhein-Lahn-Kreis)
24,4 am Querweg Forstmühle geradeaus: querliegende Bäume; steinig, teilw. Wurzeln im Weg; die Bahntrasse verläuft etwas oberhalb der K 70
25,0 bei „Im Mühlental“ Querweg: hinter den Häusern entlang
25,5 am Ende des wg. Bahntrassenweges schräg rechts auf die K 70 und nach BRAUBACH
26,0 schräg links: Emser Straße / L 327 (langgez. Gef.): bei 26,7 an der abkn. Vorfahrt schräg rechts: Brunnenstraße / L 335 ins Ortszentrum von Braubach (27,2)



Verräterisches Straßenschild in Miehlen.

An der Bahnhofsstraße geht es am alten Bahnhof und der Schule vorbei ...

... aus dem Ort: Bis zur L 323 ist ein Stück der früheren Bahn asphaltiert, ...

... das anschließende Stück bis Marienfels ...

... kann als Wanderweg begangen werden.

Brücke über den Mühlbach (Blick zurück).

Ab der L 335 ist die Trasse nicht zugänglich; ...

... durch den Ort erreicht man über den Markersweg diesen Wirtschaftsweg, ...

... mit Blick auf den weiteren Streckenverlauf, ...

... der ab Stallungen nicht mehr asphaltiert ...

... Ehr passiert.

Der Ausbauzustand ...

... variiert stark.

Blick zurück in Richtung Ehr.

Bei Gemmerich ist das Kleinbahnband so zugewachsen, ...

... dass man auf Parallelwege mit Blick auf den alten Bahnhof ausweichen muss.

Oberhalb von Winterwerb ist die ...

... Trasse wieder passierbar, ...

... im Wald nach Regen aber stellenweise weich und matschig.

Vor einem Sportplatz mitten im Wald endet die begehbare Trasse, ...

... die später im Feld noch einmal kurz zu sehen ist.

Nach einem untergeackerten Abschnitt und der Unterbrechung durch zwei Straßen
stößt man in Dachsenhausen auf die Straße "Am Bahndamm", ...

... die an dieser Holzlok ...

... und dem Hinweis auf die recht kurze Kleinbahnvergangenheit ...

... in diesen Weg übergeht, ...

... der mit Einschnitten und flachen Dämmen durch einen Wald führt.

Bis Braubach wurden am Wegesrand zahlreichen kleine Infotafeln angebracht.

Wanderparkplatz an der L 332 zwischen Hinterwald und Schweighausen.

Im Bereich einer Straßenkurve wurde der Dann abgetragen.

Nach Kreuzung der L 333 im Bereich der früheren Haltestelle Becheln ...

... beginnt der landschaftlich ausgesprochen reizvolle Abstieg zum Rhein.

An dieser Stromschneise wird deutlich wie hoch man hier noch ist.

Die Trasse wurde aufwändig ...

... mit zahlreichen Einschnitten ...

... und Dämmen in den Hang modelliert.

Blick ins Tal des Mühlbachs, ...

... an dessen östlicher Seite weitere Einschnitte anzutreffen sind.

Ab dem Zollgrund ist der Wanderweg adäquat markiert.

Hinter diesem Bach- und Wegedurchlass ...

... fehlt leider die Brücke über den Zollgrund: der Wanderweg wird über
zwei Treppen geführt, die aber beide umgangen werden können.

Ausfahrt der Haltestelle Zollgrund.

Blick zurück.

Wegemarkierung.

Die Trasse nähert sich langsam der K 70 an, ...

.. bis der Bahntrassenweg schließlich vor Braubach ...

... mit einem letzten Hinweis auf den alten Bahndamm endet.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/rp4_07.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/rp4_07.htm