Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Sachsen > ehem. Direktionsbezirk Chemnitz > SN 2.21
 
SN 2.21 Marienberg – Reitzenhain (in Planung)
Streckenlänge (einfach): ca. 16,7 km geplant
Höhenprofil: langgez. l. St. von Marienberg (590 m ü. NN) nach Reitzenhain (780 m)
Oberfläche:

asph. (Breite 2,5 m)

Eisenbahnstrecke: 6819 / [Krimov / CZ –] Reitzenhain – Pockau-Lengefeld – Flöha; 58 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 24. Mai 1875 (Flöha – Marienberg), 12. Juli 1875 (Marienberg – Reitzenhain)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1. Oktober 1978 (Pv), 8. Januar 1994 (Gv)
Eröffnung des Radwegs: geplant
Finanzierung: Finanzierung als bundesstraßenbegleitender Radweg (B 174)
Planungen:

Der Rat der Großen Kreisstadt Marienberg hat im November 2012 dem Kauf der Strecke mit dem Ziel zugestimmt, einen Rad- und Wanderweg zu errichten. Zwischen Anfang Mai und September 2013 wurden Gleise und Schwellen entfernt. Seit September 2017 steht nach einer Variantenprüfung fest, dass tatsächlich die ehemalige Bahntrasse genutzt werden kann.

In Marienberg wird der Weg an der Reitzenhainer Straße mit einer Rampe anstelle der alten Brücke beginnen, da die weiter in Richtung Zentrum gelegene Brücke über die Äußere Annaberger Straße durch einen Damm ohne Durchlass ersetzt werden soll. Bei Gelobtland sahen die ersten Entwürfe den Abbruch einer weiteren Brücke vor, was in der örtlichen Politik aber auf Widerspruch stieß. Das Südende wird die Rudolf-Breitscheid-Straße in Reitzenhain sein. [September 2017]

Messtischblätter: 5344, 5345, 5445
Route: (geplant: Marienberg, Reitzenhainer Straße – Gelobtland – Reitzenhain, Rudolf-Breitscheid-Straße)
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Reitzenhain–Flöha
30.10.2017

Pressespiegel zum Bahntrassenweg SN 2.21
26.11.2012: "Bahnstrecke künftig frei für Wanderer und Radfahrer" (Freie Presse, Marienberg)
07.05.2013: "Bagger räumt alte Bahnstrecke zwischen Marienberg und Reitzenhain für Radfahrer und Wanderer frei" (Freie Presse, Erzgebirge)
03.07.2013: "Abriss der Bahntrasse kommt voran" (Freie Presse, Erzgebirge)
12.04.2014: "Mühlbergauffahrt bei Radweg außen vor" (Freie Presse, Marienberg)
20.09.2014: "Hoffnung: Radwegebau zu 100 Prozent gefördert" (Freie Presse, Erzgebirge)
03.09.2015: "Radweg kommt frühestens in drei Jahren" (Freie Presse, Annaberg)
20.10.2015: "Projekt - Experten vermessen geplanten Radweg" (Freie Presse, Marienberg)
13.11.2015: "Radweg: Geplanter Brückenabriss stößt auf Kritik" (Freie Presse, Marienberg)
13.09.2016: "Marienberg lässt Alternativen für Radweg prüfen" (Freie Presse, Marienberg)
12.09.2017: "Technischer Ausschuss - Pläne für Radweg werden präsentiert" (Freie Presse, Marienberg)
30.09.2017: "Ein Millionenprojekt und seine Tücken" (Freie Presse, Marienberg)

Für diesen Weg ist leider keine Wegebeschreibung verfügbar.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 31. Oktober 2017

www.achim-bartoschek.de/details/sn2_21.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/sn2_21.htm