Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Sachsen-Anhalt > Nördliches Sachsen-Anhalt > ST 1.16
 
ST 1.16 Vogelsdorf – Haus Nienburg
Die bisher fpnf fertiggestellten Bauabschnitte zwischen Vogelsdorf und Uaus Nienurg bei Eilenstedt sollen zu einem längeren Bahntrassenweg von Dedeleben nach Haus Nienburg entwickelt werden.
Synonyme: Die Strecke wird teilweise als "Huy-Radweg" oder "Huy-Vorharz-Radweg bezeichnet.
Streckenlänge (einfach): ca. 16,1 km (davon ca. 15,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

Beton (Breite 2,5 m)

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg bzw. Radweg; keine Wegweisung
Eisenbahnstrecke: 1943 / Jerxheim – Nienhagen; 33 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 15. August 1890
Stilllegung der Bahnstrecke: 1945 (Jerxheim – Dedeleben durch ehem. innerdeutsche Grenze); 22. Mai 1993 (Gv Schwanebeck – Dedeleben), 1. Juni 1997 (Gv Nienhagen – Schwanebeck), 1. April 2000 (Gesamtverkehr)
Eröffnung des Radwegs:
  • 16. Juni 2017 (Anderbeck – Badersleben)
  • Juni 2018 (Badersleben – Vogelsdorf)
  • Oktober 2019 (Anderbeck – Dingelstedt)
  • 20. Mai 2021 (Dingelstedt – Eilenstedt)
  • 18. August 2022 (Eilenstedt – Haus Nienburg)
Radwegebau:

Zwischen Dedeleben und Eilenstedt soll in den nächsten Jahren ein Bahntrassenweg gebaut werden. Der erste Abschnitt von Anderbeck nach Badersleben wurde im Juni 2017 eingeweiht, der zweite von Badersleben nach Vogelsdorf folgte im Juni 2018. Da 2017 zwischen Vogelsdorf und Dedeleben außerorts ein straßenbegleitender Radweg entstanden ist, ist in diesem Bereich kein weiterer Ausbau der Bahntrasse zu erwarten.

Anfang April 2019 wurde mit dem Ausbau des 4,7 km langen Abschnitts von Anderbeck bis zur K 1315 östlich von Dingelstedt begonnen. Dieser 3. BA wurde Ende Oktober 2019 eingeweiht. Im vierten Schritt wurde der Weg um 2900 m bis zur Bahnhofstraße in Eilenstedt verlängert (Baubeginn: März 2021, Eröffnung 20. Mai 2021).

Mit einer Förderung aus dem Programm "Stadt und Land" wurde der Weg 2022 über Eilenstedt hinaus nach Haus Nienburg verlängert: Nach dem Freischnitt hatten die eigentlichen Bauarbeiten am 30. März 2022 begonnen, sodass der Abschnitt am 18. August 2022 feierlich eröffnet werden konnte.

Planungen:

Als sechster Bauabschnitt ist 2023 eine nördliche Ergänzung von Dedeleben bis ins niedersächsische Jerxheim geplant. Ein Weiterbau in östlicher Richtung bis an die B 245 nördlich von Schwanebeck ist offen. Da die Trasse in Schwanebeck nicht im Besitz der Gemeinde ist, wird hier eine andere Lösung geprüft. [August 2022]

Messtischblatt: 4031*
Route: Vogelsdorf – Badersleben – Anderbeck – Dingelstedt – Eilenstedt – Haus Nienburg
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Jerxheim–Nienhagen
09.05.2022

Pressespiegel zum Bahntrassenweg ST 1.16
28.06.2017: "Neuer Radweg an der B 244 ist fertig" (Pressemitteilung Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr)
03.04.2019: "Huy-Radweg wird immer länger" (Volksstimme)
24.03.2020: "Bald wird bis Eilenstedt geradelt" (Volksstimme, Halberstadt)
27.07.2020: "Der Radweg kommt" (Volksstimme)
20.05.2021: "Huy-Radweg: Beifall für drei weitere Kilometer Piste" (Volksstimme)

Befahrung: Juni 2018

Fahrtrichtung West

HUY (Landkreis Harz)
0,0 Beginn des betonierten Bahntrassenwegs am ehem. BÜ am nordwestlichen Ortsausgang von ANDERBECK (Nähe Sportplatz; eine Pfostensperre, R/F); der Weg verläuft später teilw. als flacher Damm parallel zur L 79; und biegt dann in nördlicher Richtung von ihr weg
2,0 einen Wirtschaftsweg queren (zwei Pfostensperre); später einen weiteren Weg queren (zwei Pfostensperren) und über einen Bach
2,8 die B 244 queren (zwei Drängelgitter) und am ehem. Bf BADERSLEBEN vorbei; am Ende des Bahnhofsgeländes erhöht liegender Rastplatz
3,5 einen Weg queren (zwei Pfostensperren): R; flacher Einschnitt und Damm, dann einen weiteren Weg queren (zwei Pfostensperre)
5,1 hinter dem ehem. Bf VOGELSDORF schräg rechts zur Hauptstraße / B 244 (Drängelgitter und Gleisdenkmal); Querungshilfe



Der Bahntrassenweg beginnt aktuell an der Bahnhofstraße in Eilenstedt.

Blick zurück mit der Bahnsteigbeleuchtung …

… am ehem. Bahnhof Eilenstedt.

Im Bahnhofsbereich verläuft der Weg auf dem nördlichen Gleis, …

… anschließend ist die Strecke eingleisig (Blick zurück).

Bald wird der einzige Feldweg im Bereich des vierten Bauabschnitts gekreuzt.

Zwei lange Geraden (Blick zurück) verlaufen in südwestlicher …

…und westlicher Richtung (Blick zurück).

An der K 1315 mit neu hergerichtetem Unterstand …

… beginnt der dritte Bauabschnitt (Blick zurück).

Kurz vor dem ehemaligen Bahnhof Dingelstedt …

… verschwenkt der Weg etwas (Blick zurück) …

… und verläuft neben einer Schweinemastanlage.

Blick zurück auf den ehemaligen Bahnhof.

Hinter dem Bahnhof geht es wieder auf der Trasse weiter.

Kreuzung mit den Pabstorfer Weg am nordöstlichen Ortsausgang von Dingelstedt (Blick zurück).

Mit einer langen Geraden geht es in Richtung Anderbeck, …

… das mit einem Schlenker umfahren wird.

Auch in Anderbeck …

.. wurde der Weg an den Rand des ehemaligen Bahnhofsgeländes gelegt.

An der Zufahrt zum Fußballplatz …

… beginnt der …

… 2017 eröffnete erste Bauabschnitt des Radwanderwegs.

Blick zurück in Richtung Osten.

Der mit einer betonierten Fahrbahn ausgeführte Weg …

… verläuft später ein Stück parallel zur L 79 …

… und überquert auf einem flachen Damm …

… einen Graben.

Anschließend biegt er nach Norden weg,

… sodass er Badersleben nur streift.

Kurz hintereinander …

… folgen zwei …

… Feldwegequerungen …

… und die Brücke über einen Bach.

An der Kreuzung mit der Bundesstraße …

… wurden einige Schwellen mit Infotafeln zur Bahn aufgestellt.

Nördlich der Bundesstraße schließt der 2018 fertiggestellte …

… zweite Bauabschnitt an, ….

… der hinter dem ehemaligen Empfangsgebäude …

… ein wenig verschwenkt.

Am Ende des Bahnhofsgeländes …

… wurde auf dem ehemaligen Ablaufberg ein kleiner Rastplatz angelegt.

Der zweite Bauabschnitt wurde ebenfalls betoniert, …

… die Sperren wurden hingegen im Vergleich zum ersten modifiziert.

Flache Dämme …

… und Einschnitte wechseln sich ab.

In Vogelsdorf …

… wird der alte Bahnhof als Wohnhaus genutzt.

Am Ortsrand verschwenkt der Weg zur Straße …

… und endet an einem Gleisdenkmal.

 

Download gpx-Datei

Gesamtweg

Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status Zeige Startpunkt
1 51.98647, 11.04027
[N51° 59' 11.29" E11° 2' 24.97"]
52.01020, 10.89691
[N52° 0' 36.72" E10° 53' 48.88"]
12,8 km OSM / Bing / GMap
2

3,3 km geplant OSM / Bing / GMap

Bahntrassenabschnitte

Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status Zeige Startpunkt
1 (1) 51.98647, 11.04027
[N51° 59' 11.29" E11° 2' 24.97"]
51.98042, 10.99080
[N51° 58' 49.51" E10° 59' 26.88"]
3,5 km OSM / Bing / GMap
2 (1) 51.97931, 10.98237
[N51° 58' 45.52" E10° 58' 56.53"]
52.01020, 10.89691
[N52° 0' 36.72" E10° 53' 48.88"]
8,7 km OSM / Bing / GMap

Kreis- und Gemeindezuordnung der Bahntrassenabschnitte

Land Kreis Gemeinde asph. wg. geplant
ST Landkreis Harz Huy 15,5 km


 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Startseite    Sitemap    Datenschutz    Impressum

(c) Achim Bartoschek 2000-2022
Letzte Überarbeitung: 31. August 2022

www.achim-bartoschek.de/details/st1_16.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/st1_16.htm